Was viele nicht wissen: Der Unterschied zwischen der schlechtesten und der besten Wärmeleitpaste macht nicht mehr als 1°C aus, der Rest kommt durch andere Faktoren wie zu dick aufgetragen, nicht gleichmäßig aufgetragen oder andere Kühler. Daher gibt es nur zwei Punkte, die dafür um so wichtiger sind. 1.) Sie sollte sich möglichst leicht und möglichst gleichmäßig und dünn auftragen lassen. Bei der Arctic Silver 5 kein Problem! Und 2.) Das wichtigste: Viele sogenannte High-End-Wärmeleitpasten trocknen aus! Damit wird die Wärmeleitfähigkeit im Laufe der Zeit immer schlechter und irgendwann isoliert die Paste sogar die Wärme. Nicht so bei der Arctic Silver 5. Ich setze diese schon seit über 10 Jahren ein, im Gegensatz zu anderen trocknet diese auch dann nicht aus! Daher 5 Sterne für diese super WLP zu günstigem Preis.
Ich benutze Arctic Silver 5 seit Jahren und bin überzeugt, dass es die in jeder Hinsicht beste Wärmeleitpaste ist.

- Die Konsistenz von AS5 war bis jetzt immer genau richtig und keinen Schwankungen unterlegen (im Gegensatz zu so mancher dünnflüssigen Noname-Schmiere!)

- Die Wärmeleitfähigkeit kann man nur als überragend bezeichnen, ein Unterschied von 10° C klingt utopisch, aber ist von mir mehr als einmal festgestellt worden.

- Selbst nach 2 Jahren kann man die Kühler noch von der CPU trennen. AS5 trocknet trotz langer Hitze und langer Verweilzeit nicht ein.

Absolut zu empfehlen! Wieso für 200,- EUR eine CPU kaufen und dann versuchen bei der Wärmeleitpaste vielleicht 4,- EUR zu sparen. Bessere Wärmeableitung, dadurch längere Lebensdauer und Lüfter kann effektiver arbeiten (= langsamer, = leiser).
Die Paste macht ein gutes Bild. Idle ~24 Grad, unter Last (Prime 95) ~31 Grad bei einem AMD64 3500+ mit Big Typhoon als Kühler. Allgemein wird natürlich geraten die Paste möglichst dünn aufzutragen. Dies ist prinzipiell auch vollkommen richtig, jedoch darf man es hier auch nicht übertreiben, denn Lufteinschlüsse sind _deutlich_ schlimmer, als die Wärmeleitpaste etwas dicker aufzutragen. Die Zähigkeit ist einer Wärmeleitpaste aus Silber entsprechend. Man kann natürlich nicht erwarten, dass eine auf Silber basierende Wärmeleitpaste genau so weich wie eine Silikonpaste ist. Wer ein noch leistungsfähigeres Produkt sucht, sollte sich die Liquid Pro von Coollaboratory anschauen, die neuerdings auch bei Alternate zur Verfügung steht. Die hohe Leistungsfähigkeit der Liquid Pro schlägt sich allerdings auch im Preis nieder. Alternate kann ich dieses mal leider kein gutes Zeugnis ausstellen. Nur aufgrund der Wärmeleitpaste verschob sich die Leiferzeit meines PCs um eine Woche. Dabei wurde zum Zeitpunkt des Kaufs bei der Paste 24h Lieferzeit angezeigt.
Sagen wir's so: Die Paste stört nicht. Etwas auführlicher: Zuvor hatte ich eine drauf, die bereits mehrfach von einem Prozessor auf den nächsten gekratzt wurde und deren Konsistenz mittlerweile als "bröselig" zu bezeichnen war - was natürlich auf Dauer nicht empfehlenswert ist. Damit hatte ich bisher unter Volllast (Prime95) eine maximale Kerntemperatur von 69°C. (Athlon64 X2 4400+). Mit der neuen Paste - natürlich CPU+Kühler vorher ordnungsgemäß gesäubert und Paste anschließend richtig aufgetragen - habe ich erstaunliche....69°C. Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild machen.
Sehr gute Wärmeleitfähigkeit.
Relativ feste Masse, da sehr hoher Silberanteil, dafür ist die Lebensdauer sehr hoch. Bei meiner CPU mit selben Lüfter Temp.-Unterschied von 8°C.
Lässt sich sehr gut auftragen.
Lässt sich wegen des Silbers ohne Reinigungsmittel nur sehr schwer entfernen.
Bestellt gleich das ArcticClean Set (1+2) mit. Damit bekommt man Auch alte eingetrocknete Wärmeleitpaste sehr einfach weg.
Von mir uneingeschränkte Kaufempfehlung, viel besser als Silicon-WLP.
ich muss mich korregieren !ich wollte einfach nicht war haben das die paste so schlecht ist also hab ich noch ein paar versuche gemacht und mit mehr paste is das resultat doch ok mein p4 bei volllast auf 54 grad !!aber immer noch nicht besser als die thermaltake paste die ja *nur*aus silicon ist also wer noch keine paste hat kan diese kaufen doch um alte zu ersetzen lohnt nicht und ziemlich zäh
Super Paste! Ich finde es gut, dass sie sehr zähflüssig ist. Deshalb lässt sie sich sehr gleichmäßig auf CPU- und Kühleroberfläche auftragen. Ich gebe dazu eine kleine Menge auf die Flächen und verschmiere die Paste mit einem kleinen Papierstreifen so dünn, dass jeweils nur ein dünner Film aufgetragen ist. So kann nichts herausquetschen, was dann im Betrieb die Bauteile beschädigt. Die Wärmeleitung funktioniert tadellos. Habe verschiedene Pasten ausprobiert. Diese ist bisher die effektivste. Habe einen alten AMD Athlon 64 X2 5200+ 2,6 GHz Prozessor mit Blue Orb Lüfter. Hier habe ich nach 2 Jahren Betrieb die Paste erneuert und folgende Temperaturwerte:


alte Paste:
Leerlauf: 43 Grad C
Vollast: 54 Grad C (100 % CPU-Last - Videoencoding)


neue Paste:
Leerlauf: 37 Grad C
Vollast: 47 Grad C (100 % CPU-Last - Videoencoding)


Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Kann die Paste nur empfehlen.
mir geht es genauso wie einem vorredner, als ich die wlp mal wechseln wollte habe ich mir die ganze cpu ausm sockel gerissn.. ich wusste es nicht und schwubs 13 pins verbogen.. ich weiß nich ob das nun auswirkungen auf die leistung hat.. jedenfalls gehts nun wieder... is für mich ein minus..
*nachtrag* : ich benutze sie mit dem zalman 9500 LED kühler- im windows betrieb : 29 bis 34° und bei spielen bis maximal 50° (kommt aufs spiel an :p ..nach 8stunden pausenlosem bf2 kams jedenfalls nit über 50) - 5,40€ für solch eine hochwertige qualität ist angemessen- da sie nochmal alles aus dem kühler herausholt - KAUFEN ;)
Etwas zu klebrig beim auftragen!
Kühlleistung: Ja, in Sachen Kühlleistung steht die Arctic Silver 5 den diversen anderen Pasten in ihrem Preisbereich in nichts nach, das ist ganz gut, da kann ich nicht meckern.



Gebrauch: Hier gibts von mir 2 Sterne Abzug, da die Paste wirklich sehr zähflüssig ist und es daher seh mühselig ist das Zeug auf der CPU wenigstens ein bisschen zu verteilen. Das Meiste der Paste bleibt am Gegenstand, den man zum Verteilen nimmt kleben und daher dauert das Auftragen recht lange.
Und gerade bei älteren CPUs, die noch keinen Heatspreader über dem Die haben und bei denen man daher etwas vorsichtig beim WLP Verteilen sein muss, ist das eine regelrechte Qual.
5* wass sol man da zu sagen
ich habe mir diese paste aufgrund der empfehlungen hier mitbestellt. auch bei dem AC Freezer 64 Pro wurde sie immer empfohlen. habe sie also gleich benutzt und habe daher keinen vergleich zur originalpaste! die handhabung ist sehr leicht. empfehle die anleitung auf der silver5 homepage. zu intel prozzis kann ich nix sagen. Habe nen 3700+ SD unter nem Freezer 64. temepraturen liegen zwischen 29°C und 38°C. die 40 hab ich noch nicht gesehen. werd ich aber noch beobachten. UND: ne anständige gehäuse belüftung ersetzt die paste auch nicht. Auf den luftstrom achten!
Super Wärmeleitpaste: Sie lässt sich sehr gut verteilen und ist sehr ergiebig. Zum auftragen der Paste habe ich mir eine Callingcard zurechtgeschnitten und dann ein wenig WLP auf den CPU gebracht sowie die Paste anschließend gleichmäßig verteilt - das hat mit der Arctic Silver 5 echt einwandfrei funktioniert (obwohl es etwas Zeit in Anspruch genommen hat).
Beste Paste auf dem Markt! einfach nen kleinen Kleks (oder 2) in die Mitte der CPU, Klarsichtfolie um den Zeigefinger wickeln und dann verteilen... so gehts am besten und gleichmäßigsten. 1a Paste.. man muss halt nur wissen wie man sie aufträgt ;)
Boah Leute, es ist einfach die beste Paste die es gibt. ich habe sie mir im Laden gekauft bevor ich Alternate kannte,
Diese Paste ist echt Empfehlenswert!
ich war auf der Releaseliste der Pasten.
es wird erstmal meiner meinung keine bessere rauskommen.
die hier ist einfach die beste.

bin echt zufrieden damit ! also kaufen kaufen
Noch immer die beste WLP!

Super zu verarbeiten und die Leistung ist top!
Ich nutze die Wärmeleitpaste mit einem Core i7 4790K und einer H100i GTX, da ich mich nicht auf die vorhandene WLP verlassen wollte.
Die Verteilung war nach einem Test sehr gut und die Temperaturen liegen auch im erwarteten Bereich.
Für so wenig Geld eine klare Kaufempfehlung!
Wie immer leistungsstarke und einfach zu verarbeitende Paste
Diese Wärmeleitpaste ist extrem zäh und schwer aufzutragen.
Allerdings ist das Ergebnis super. Das ist die mit Abstand beste Wärmeleitpaste, die ich je hatte.


Klare Kaufempfehlung!


Ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen.


Habe mir hier einige Bewertungen durchgelesen bevor ich die Paste bestellt habe. Waren doch ein paar dabei bei denen es garnichts brachte. Auf der anderen Seite dachte ich mir, das sich so viele Leute, die eine gute Bewertung gaben, nicht irren können. Also Paste bestellt, heute sauber aufgetragen und in Verbindung mit einem Be Quiet Dark Rock Advanced C1 läuft mein AMD jetzt mit ~33°C im Idle und 45-50°C unter Vollast. Mit der alten Paste ist der AMD unter Last teilweise auf 63-65°C geklettert.
Gute WLP , lässt sich gut verteilen auch wenn sie etwas zäh ist.
Temperaturen spare ich mir hier da sie eh nicht wirklich vergleichbar sind.
Meine GTX480 und mein Q9650 können sich jedenfalls nicht beklagen ;)
Preis/Leistung völlig in Ordnung.
Ich habe vor 1 Monat meinen Dell Inspiron 15R (N5010, Core i3-2310M) zerlegt, um Staub zu entfernen und um die billigen Silikon-Wärmeleitpads auf CPU und GraKa durch Arctic Silver 5 zu ersetzen. Die Wirkung der Silver 5 ist umwerfend! Die Temperatur unter Volllast sank von ~90°C auf nur noch ~60°C!
Ich benutze diese Wärmeleitpaste schon seit Jahren und bin damit sehr zufrieden. Diese Wärmeleitpaste lässt sich sehr gut verteilen. Wenn man die Wärmeleitpaste erneuern will, kann man leicht mit Toilettenpapier oder Haushaltstücher die Wärmeleitpaste von CPU und Kühler entfernen.
24/641  Bewertungen < Zurück zum Produkt


Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr