Allroundtalent für den Home-Office-Bereich


Der Brother MFC-L3770CDW bietet folgenden Möglichkeiten:
-DRUCKEN
-SCANNEN
-KOPIEREN
-FAXEN


Zu meinem Gerät lagen lediglich Dokumente in Portugiesisch, Spanisch und Italienisch bei. Also musste ich mir als erstes eine Installationsanleitung in Deutsch aus dem Internet herunterladen. Dort stand dann, man soll das passende Land auswählen. Bei meinem Gerät war es aber nur möglich Portugal, Italien und Spanien auszuwählen. Ich habe mich für Portugal entschieden und dann im Menü „Spracheinstellungen“, mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms, die Sprache auf Deutsch umgestellt.


Die Installation selbst verlief bei meinem PC mit Windows 10 und über die Brother Handy App iPrint & Scan reibungslos. Die anschließende Software-Installation mit der beiliegenden CD funktionierte ebenfalls ohne Probleme.


Die Software bietet die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen am Gerät vom PC aus durchzuführen, gibt Hilfestellungen und zeigt an, wenn Verbrauchsmaterial zur Neige geht usw. Außerdem ist ein Creativ-Center beinhaltet, das zu vielen Themen Vorlagen bereithält. Dies finde ich äußerst hilfreich!


Sehr gut ist meiner Meinung nach auch die Möglichkeit einen Druckvorgang nicht nur vom PC aus zu starten, sondern direkt über die Handy-App.


Außerdem lassen sich Dokumente über den USB-Stick drucken. Hier sind Formate wie pdf, Jpeg, tiff und xps möglich.
Ebenso unproblematisch verläuft ein Scan-Vorgang. Über die Tastatur können die Formate eingestellt werden, aber auch die gewünschte Pixelzahl zwischen 200 und 600. Von der PC-Software aus, lassen sich sogar 1200 Pixel wählen.


Aufgewärmt und somit startbereit ist das Gerät in 24 Sekunden. Was für den normalen Gebrauch völlig ausreichend ist.


Beim Kopieren und Drucken von Bildern ist das Ergebnis allerdings nicht mit einem Tintenstrahldrucker vergleichbar. Es fehlt die Brillanz der Farben. Das Druckbild selbst ist aber gestochen scharf.


Leider lässt sich mit diesem Laser-Gerät nicht randlos drucken. Es bleibt ein Rand von 5mm. Wer darauf Wert legt, sollte sich lieber ein Tinten-Multifunktionsgerät zulegen.


Beim Scannen sollte man unbedingt die Autoausrichtung aktivieren, um den leichten Blattverzug beim Einziehen der Dokumente zu verhindern, dann wird das Ergebnis perfekt!


Alles in allem ist der Brother MFC-L3770CDW, aus meiner Sicht, ein gelungenes Laser-Multifunktionsgerät, das für den Home-Office-Bereich bestens geeignet ist.
Der Brother MFC-L3770CDW Multifunktionsdrucker ist für privat und Gewerbe sehr gut geeignet
Geliefert wird er sehr stabil eingepackt mit Netzkabel, TAE Anschlusskabel, Handbuch auf CD und 4 Tonerkartuschen, diese sind mit einer Startfüllung für ca.1000 Seiten


Die Software ist übersichtlich und einfach zu bedienen, eine schöne Sache ist der Link zum Brother Creative Center, welches eine Menge an Vorlagen mit sich bringt zur Selbstgestaltung für viele Anlässe


Ausgedruckt werden bis zu 24 Seiten in Farbe oder s/w wie auch beidseitig scannen oder faxen


Beidseitig erledigt der Brother automatisch, kein umständliches erneutes einlegen der gedruckten Seiten mehr
Papiervolumen ist beim MFC-L3770CDW ebenfalls normal mit 250 Blatt in einer komplett verschlossenen Kassette (!) oder bis zu 30
Blatt durch die MF Zufuhr


Gehobene Ausstattung auch bei den Anschlüssen, Konnektivität über Lan oder WLan, NFC oder USB und über Smartphone ist möglich


Zum Fax, kurz gesagt, einscannen, versenden, fertig, jeder kennt halt ein Fax
Das Gerät verfügt über einen Faxspeicher und diversen Empfangs bzw. Sendemöglichkeiten


Bis heute gab es keinen Papierstau und alles klappte, ob gedruckt oder gescannt, ein oder beidseitig
Das aufwachen aus dem Standby Modus ist flink und der Drucker ist schnell einsatzbereit


Ein Farbdisplay ist ebenfalls vorhanden, selbsterklärend für Funktionen und Einstellmöglichkeiten


Optisch und auch gut zugänglich ist dieser Multifunktionsdrucker gestaltet mit einer USB Buchse vorne links
An alle Komponenten kommt man sehr gut ran, beim drucken wird automatisch der Tonerfüllstand angezeigt


Falls ein Blick ins Handbuch notwendig ist, auf der Support Seite von Brother gibt es viele Anleitungen zu den einzelnen Funktionen


Ich habe vom gelb blauem Möbelhaus einen Rollcontainer gekauft und er hat bei uns einen guten Platz für die Zukunft gefunden, diesen Drucker kann ich sehr empfehlen
Einer für alles - ein MuFuGerät, das alles mitmacht


Das MFC-L3770CDW Multifunktionsgerät kam in einer riesigen Box - die angegebenen 23kg sind wirklich viel schwerer, als man zuerst denkt. Deswegen empfiehlt sich, besonders, wenn man das Gerät noch über mehrere Treppen transportieren muss, eine zweite Person, die mithilft.


Ist das Gerät aber erst an Ort und Stelle, dann entpuppt es sich sehr schnell als vielseitig und sehr einfach in der Handhabung. Zuerst habe ich natürlich die Druckfunktion getestet. Dazu habe ich mich für die Wireless-Installation entschieden. Innerhalb von 10 Minuten kann man - mithilfe der übersichtlichen und verständlichen Installationsanleitung - das Verpackungsmaterial sachgemäß entfernen, die Toner wieder einsetzen und das Gerät installieren. Bei der Wireless-Installation gibt man am Drucker-(Touch-)Display den Netzwerknamen und den zugehörigen Schlüssel ein - und schon geht das meiste wie von allein. Die mitgelieferte Installations-CD oder einen direkten Anschluss an den Computer (per Kabel) braucht man dafür nicht. Die Bedienung ist im Großen und Ganzen recht intuitiv und vieles geht automatisch, wie z.B. die Updates der Firmware des Druckers.


Das Drucken selbst geht schnell und mit hoher Qualität. Natürlich habe ich auch den Duplex-Druck getestet und bin von der Zuverlässigkeit und Qualität überzeugt - kein Papierstau, wie ich es bei so manchem anderen Drucker erlebt habe. Auf dem Foto sieht man gedruckte Etiketten - dafür kann man sehr gut den ADF-Einzug verweden, um die Etikettenbögen einzulegen (und kann so das Einlegen ins normale Papierfach umgehen). Der Drucker erkennt automatisch, wenn Papier in den ADF geschoben wird, und antwortet  auf dem Screen mit "ADF bereit", sobald es richtig liegt. Dann kann auch über diesen Einzug gefaxt und gescant werden.


Die Scanfunktion habe ich einige Tage später erstmalig getestet. Dabei habe ich auf lange Sicht die "Brother Web Connect" Funktion für die Sinnvollste angesehen, bei der die gescannte Datei in Webdiensten wie Evernote, OneDrive, Dropbox usw. abgespeichert werden kann. Diese Installation dauerte deutlich länger, aber nur aus dem Grund, dass ich den Drucker mit der falschen Dropbox verbunden habe. Deshalb von mir an dieser Stelle der Tipp, darauf zu achten, dass man in der richtigen Dropbox angemeldet ist und ggf. - vor dem Abruf der Pin - nochmal die Website von Dropbox aufzurufen und sich dort mit dem gewünschten Login anmelden.


Das Drucken vom Mobilgerät habe ich über die App "Brother iPrint&Scan" probiert - und werde wohl dabei bleiben, weil es recht gut funktioniert. Bilder und Dokumente kann man an diese App senden und nach einigen Einstellungen/Bearbeitungen (wie z.B. Größe, Ausrichtung usw.) damit ausdrucken. Das hat für mich überraschend reibungslos funktioniert. Aus der "Brother iPrint&Scan" App lassen sich auch Dokumente über das Dateisystem auswählen, was mir aber umständlicher vorkam, als zuerst auf das Dokument zu gehen und es zu senden.


Besonders gefällt mir an dem Gerät auch, dass es beidseitig einscannen kann über den (ADF-)Einzug und daraus eine Datei mit mehreren PDF-Seiten erstellt. Dadurch entfällt das sich wiederholende Auflegen und Bestätigen/Starten der Vorder- bzw. Rückseiten auf dem Vorlagenglas. Leider lassen sich kaum alle Funktionen des Geräts in einem so kurzen Bericht beschreiben. - Alles in allem ein Gerät mit sehr vielen Möglichkeiten - die man zwar nicht vollständig ausschöpfen muss, aber die auf die individuelle Arbeitsweise und die jeweilige Aufgabenstellung sehr gut angepasst werden können.
Insgesamt leistet er eine gute Arbeit, hat aber auch ein paar Schwachpunkte.

Positiv:
- arbeitet sehr leise
- Installation war sehr einfach und schnell
- WLAN Funktion funktioniert einwandfrei
- Drucken vom USB Stick funktioniert super
- Scannen auf USB, Email sehr schnell (in vielen möglichen Formaten (Bild, pdf,...))
- beim Kopieren gab es keine Probleme
- Touchfunktion einfach super

Negativ:
- Druckt unterschiedlich schnell. Mal braucht er für 20 Seiten ein paar Minuten. Für 7 Seiten (zum Teil mit Bildern) hat er knapp 5 Minuten gebraucht.
- Qualität ist nur mäßig
- von der Qualität der Bilder bin ich nicht überzeugt. Die Farben sind unscharf, nicht kräftig und zum Teil verschwommen.
Ich habe den 3770 als Alternative zu den unsäglich miesen EPSON Tintenstrahldruckern gekauft, die ewig verstopften und das selbst mit Originaltinte. Habe wahrscheinlich mehr an Spültinte bezahlt als für den Brother.

Der Einzug ist super, doppelseitiges Scannen (recht fix) und Drucken.

Lediglich der Speicher ist mir zu schnell voll und man muss zumindest farbig in kleineren Portionen scannen. Aber ich habe den Drucker noch für unter 300Euro bekommen wegen einer Aktion von Brother. Tolles Gerät fürs HomeOffice.
Habe am 17.4.2020 den Brother MFC-L3770CDW D/S/K/F color für 491 EUR hier bei Alternate gekauft. Abwicklung von Alternate ausgezeichnet. Ersetzt einen alten HP Deskjet 1600 Farblaserdrucker. Wir benötigten weitere Features: Druck über WLAN, insbesondere AirPrint, außerdem Kopierfunktion mit Mehrfacheinzug und Duplexdruck. All das haben wir mit diesem Drucker bekommen, der hervorragende Arbeit leistet.
Sehr gut!
Gelungener Allrounder

Die Einrichtung des Druckers ist wunderbar beschrieben und funktioniert einwandfrei. Die Bedienung dies Gerätes ist über den Touchscreen durch seine einfache Darstellung sehr angenehm und man findet sich schnell zu recht. Der Drucker ist meines Erachtens gegen über anderen Drucker die ich bisher genutzt habe relativ leise und macht keine störenden Geräusche während des Druckens oder in der Aufwärmphase. Der Drucker ist relativ schnell als ich es von anderen Laserdruckern gewöhnt bin, da er ohne Probleme mehre Farbbilder in super Qualität hintereinander ohne größere Verzögerung druckt, was bei anderen Druckern gut 30 Sekunden dauert. Ebenfalls ist die schnelle und leise Duplex Scan Funktion, wodurch die Drucken dank der guten Anbindung schnell auf den USB-Stick, Dropbox oder direkt auf eine Netzwerkfreigabe gepeichert werden. Was mir zudem Positiv aufgefallen ist ist der Aufbau der Zugänglichkeit der tauschbaren Kompontenten. Einmal die Klappe auf Toner, Transfer-band, Reinigungsrolle/Resttonerbehälter können direkt entnommen werden, auch die farbliche Kennzeichnung der Griffe wo angepackt werden darf ist für den Endnutzer super, was ich von anderen Herstellern nicht gewohnt bin. Ein kleiner negativ Punkt sind die kosten für den Toner die ca. 15 Cent je Farbseite sind bei einem Kit-Preis von 150€ für 1000 Seiten. Die Haltbarkeit der Toner werden ich erst später sehen bis ich in den Bereich komme, da die Toner auch, wenn diese als Leer angezeigt werden noch Super drucken. In Allem ist der Drucker ein Super Gerät was auch optisch was hermacht.
Auf der Suche nach einem Begleiter für meine Home-Office Tätigkeiten war der MFC-L37770CDW ein Gerät das auf dem Papier alle Ansprüche erfüllte warum ich mich auch dann für dieses Gerät entschieden habe.


Dank der W-Lan Funktion lässt sich der Drucker frei positionieren und auch die Einbindung eins Heim Netz geht völlig problemlos.
Gerät mit dem Internet verbunden war hat es sich auch sofort die aktuellen Updates vom Server geholt und installiert
Das Benutzer Menu ist übersichtlich und die Steuerung ist stimmig, völlig selbsterklärend und geht einem sofort intuitiv von der Hand. Sie biete einige Einstellmöglichkeiten und auch viele weitere Möglichkeiten wie das anbinden an Cloud-Diensten alias Dropbox usw.


Auch das einbinden und benutzen von Smartphones lässt sich dank der bereitgestellten apps sowohl auf Android Geräten als auch auf den Apple IPhone hervorragend schnell und einfach umsetzen.


Auch das einbinden und benutzen von Smartphones lässt sich dank der bereitgestellten apps sowohl auf Android Geräten als auch auf den Apple IPhone hervorragend schnell und einfach umsetzen.


Auch beim Drucken von Dokumenten gibt er sich sowohl in Schwarz-Weiß als auch in Farbe keine Blöße und in akzeptabler Geschwindigkeit. Bei Bildern und Fotos sind die Ergebnisse auch nicht schleicht aber hier kommt man an einen Tintenstrahl-Drucker nicht ganz hin.


Als Fazit lässt sich hier nur sagen das Brother hier einen starken Helfer für den Home-Office Bereich auf den Markt stellt der keine Wünsche offenlässt und zum fairen Preis erhältlich ist. Nur die Folgekosten für Toner und Ersatzteile sollte man im Auge behalten.
- Werbung -
Wir haben den Multifunktionsdrucker im Rahmen einer Teststudie erhalten. Der Brother 3770 wird aktuell als Home-Office-Gerät von drei Personen genutzt und war problemlos zu installieren sowie in das Netzwerk zu integrieren. Das hat uns nicht nur überrascht, sondern schlichtweg begeistert. Unsere größte Angst war es, die Einbindung des Gerätes nur unter Schwierigkeiten mit entsprechendem zeitlichen Aufwand bewerkstelligen zu könne. Das hatten wir nämlich mit dem bis dahin benutzten Drucker eines "Mitbewerbers" schmerzlich erleben müssen. Nicht so, das hier bewertete Brother-Modell. Die Ersteinrichtung verlief völlig problemlos und ist auch von absoluten Laien zu bewerkstelligen, da das Gerät den Usern über das Farb-LED Touchpad hilfreich beiseite steht. Die mitgelieferte Software rundete die Einbindung nach ihrer Installation entsprechend ab. Drucker-, Scanner- und Fax-Funktion waren umgehend (grund)eingerichtet und betriebsbereit. In den ersten Tagen nach dieser Einrichtung mussten wir dann noch entsprechende Feinjustierungen am umfangreichen Einstellungsmenü vornehmen. Seither ist der Brother MFC-L3770CDW unser wertvollstes Teammitglied. Die Betriebsgeräusche wie auch etwaige Emissionen nehmen wir nicht wahr, da das Gerät in einem separaten Raum platziert ist. Das Einzige, was zu bemängeln wäre, sind die Folgekosten, hier die Toner. Bei intensiver Nutzung des Gerätes hat man nach zweimaligem Neukauf sämtlicher Toner fast den Geräteneupreis erreicht. Da die Toner jedoch unabhängig voneinander "arbeiten", sind sie im Normalfall nicht alle gleichzeitig leer. Da ich aber nur das Gerät als solches rezensiere, fließen Folgekosten nicht in diese Bewertung ein.


Berücksichtigt man, was das Gerät alles leistet, wie einfach die über die Software von Brother geführte Installation und Einbindung ist und was die mitgelieferte Zusatzsoftware alles leisten kann, so ist das Gerät jeden Cent wert!!
Dieser Multifunktionsgerät ist geeignet nicht nur fürs Büro, sondern auch für Zuhause für privater Zweck. Das Gerät funktioniert einwandfrei, leise und schnell. Druckt und scant auch in duplex (was mir am besten gefällt). Es kann aus dem Handy gedruckt werden dank dem WLAN Verbindung. Die Farbtöne und die Qualität der gedruckten Dokumenten sind gut und schön. Insgesamt ich bin zufrieden mit dem Gerät.
Ich hatte bereits ein Multifunktionsgerät von Samsung, welches in letzter Zeit immer mehr Probleme machte, daher habe ich mich sehr gefreut das Brother Gerät testen zu dürfen. Der Brother MFC-L3770CDW ist ein echtes Multitalent. Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen. Die Einrichtung ist sehr einfach und intuitiv. Ich habe den Drucker bei mir im Netzwerk mit einem LAN-Kabel direkt am Switch angebunden. Beim Start des Druckers frägt er über das Touch-Display alles Wichtige für die Ersteinrichtung ab. Nach Installation der Software auf dem PC wurde der Drucker im Netzwerk auch sofort gefunden und eingebunden. lediglich für ein paar Sonderfunktionen muss man über die IP-Adresse des Druckers in ein WEB-Menü und dort die restlichen Einstellungen vornehmen (z.B. Auflösung beim Scann, Dateiformat und Ablageordner; Speicherort auf einem zentralen RAID-System usw). Alles geht auch Duplex, sowohl das Drucken, als auch das Scannen. Das Scannen dabei sogar in einem Arbeitsgang, das Blatt wird dabei nicht gewendet wie bei meinem alten Gerät. Die Scanns sind auch sehr schnell, egal mit welcher Auflösung gescannt wird. Zu bemängeln ist lediglich die langsame Übertragen zum PC. Am Touch-Display kann beim Scann der PC im Netzwerk ausgewählt werden, auf den mann direkt in ein Verzeichnis scannen möchte. Dann drückt mann start und es dauert teilweise bis 30 Sekunden, bis er mit dem Scannen anfängt. Angeblich soll es am Virenscanner oder Firewall liegen. Aber selbst mit abgeschalteten Virenscanner und Firewall dauert es so lange. Die Ausdrucke im Farbmodus entsprechen von der Auflösung her einem Foto aus dem Laden, damit also sehr gut geeignet, um mal eben ein paar Fotos zuhaus auszudrucken. Alle Funktionen lassen sich sehr intuitiv über das Touch-Display bedienen, ohne das man eine Anleitung lesen muss. Der Ausdruck ist nach Start am PC sehr schnell (auch bei vollflächigen Fotos. Weiterhin unterstützt der Drucker auch Mobil-Druck und Scann. Ich habe dazu das Brother App auf mein Smartphone installiert. Die Installation erfolgt sofort nachdem man das Smartphone auf die Rechte obere Ablagefläche des Drucker legt. Hierzu wird per RFID die Daten für den App-Store übertragen. Der Drucker wurde sofort im App / Netzwerk gefunden. Drucken vom Smartphone und Scannen direkt auf das Smartphone geht ohne Probleme. Ich würde den Multifunktionsdrucker uneingeschränkt empfehlen und bin begeistert.
Der MFC-L3770CDW ist ein Farblaserdrucker mit Scan-, Kopier- und Faxfunktion. Das Scannen und Kopieren klappt dabei auch super über den automatischen Dokumenteneinzug. Oder natürlich wahlweise mit der klasseschiche Scanauflage. Das Paket: Das Paket ist sehr groß und passt garantiert nicht in eine Packstation. Außerdem sollte beachtet werden, dass das Paket 30 Kg wiegt. Also am besten sollte man auc hzu Hause sein, wenn das Paket zugestellt werden soll. Auspacken sollte mna den Drucker mit 2 Personen, da auch der Drucker an sich ziemlich schwer ist. Im Lieferumfang sind natürlich 1 Set Toner dabei. Das Gerät: Das Gerät hat die klassischen Bürodrucker Farben. Es ist er ein grau-weiß mit schwarz. Hat den Vorteil, dass es nicht so leicht verschmutzt wie bei einem rein weißen Drucker. Komplettes anthrazit oder schwarz hätte mir jedoch besser gefallen. Das Gerät besteht aus Kunststoff, wobei es größtenteils wertig ist. Lediglich die Scannereinheit fühlt sich ein wenig billig an, da die Klappe von der Scannerauflage recht dünn und leicht ist. Einrichtung: Die Einrichtung geht schnell und einfach auch ohne die CD über die Brother Webseite. Der Drucker lässt sic hauch über den Touchscreen ins WLAN einbinden. Drucken über AirPrint klappt dann auch. Man kann über WLAN auch an E-MailAdresse, Clouds oder andere Geräte scannen. Druck: als erstes habe ich einen Testdruck über das Druckermenü gemacht. Der Einzug und der Ausdruck sind dabei ganz leise (Ruhemodus). Der Drucker braucht jedoch vor dem ersten Druck eine kurze Aufwärmphase, die nicht weiter stört. Der Testdruck sieht anders aus als man es von Tintenstrahldruckern kennt. Es ist jedoch auch so, dass man bei Laserdruckern imemr ein gutes Ergebnis erwarten kann, da nichts eintrocknen kann. Deshalb gibt es auch keine Reinigungsfunktion und somit keine unnötige Tonerverschwendung. Toner: Ersatztoner sind deutlich teurer als Tintenpatronen, jedoch habe ich keinen Vergleich wie lange eine Tonerkartusche hält. Brother bietet ein Recycle-Programm an, wo man leere Kartuschen an Brother schicken kann. Garantie: Wird das Gerät online registirert, dann erhält man 3 Jahre Garantie auf das Gerät. Außerdem gibt es den sogennanten Print Airbag. Fazit: Der Drucker ist solide und besonders für Büros geeignet, wo sich ein Riesen Kopierer nicht benötigt wird und wenn es immer ein perfektes Ergebnis sein soll. Auch be privaten Heavy-Usern wäre so ein Drucker angedacht. Jedoch ist er dafür preislich recht teuer.
Ich habe mit den Brother MFC-L3770 CDW einen kompakten Multifunktionsdrucker mit WLAN-Anschluss, der ein sehr ordentliches Druckbild abliefert. Zwar läuft er erst seit kurzem, hat aber in dieser Zeit einwandfrei funktioniert. Anfangs hatte ich Sorge, dass ich das Gerät nur nach dem Kauf eines Satzes Tonerkartuschen betreiben kann, der beim Originalzubehör bei gut 180 Euro für die vier notwendigen Kartusche liegt, doch das Gerät war bereits mit einem Satz Starter-Patronen für den Schwarz-Weiß- und den 4-Farb-Druck (je 1.000 Seiten) ausgestattet. Ich muss jetzt erst einmal experimentieren, wann der 4-Farb-Druck letztendlich notwendig ist, denn die Kosten dafür sind relativ hoch. Meist fallen im Office Texte an, die schwarz-weiß sind und beim Ausdruck von Zug- uns Flug-Tickets ist es nicht unbedingt erforderlich den Lufthansa-Schriftzug in Gelb oder das DB-Logo in Rot zu drucken. Beim SW-Druck kann ich später mit einer „Jumbopatrone“ die Wechselhäufigkeit reduzieren, da diese für rund 3.000 Seiten ausreicht. Der Gebrauch des Geräts erschließt sich recht einfach und intuitiv über den integrierten Touchscreen. Es bereitet keinerlei Probleme das Display zu lesen. Alles ist verständlich aufgebaut und reagiert ohne jegliche Hakeleien. Sehr praktisch ist der aufsitzende Duplex-Vorlageneinzug, der bis zu 50 Seiten auf die Glasscheibe zieht, sie in ordentlicher Auflösung scannt und entweder speichert, faxt oder kopiert. Dabei kann dies auch beidseitig erfolgen, was praktisch ist beim Druck Papier spart. Mit einer 250 Blatt fassenden Papierkassette muss man zwar bei größeren Druckaktionen öfters Papier nachlegen, dich geht dies leicht von der Hand. Sehr gut gefällt mir das Qualitätsversprechen von Brother, dass die Vor-Ort-Herstellergarantie um 50 Prozent auf drei Jahre ausweitet. Einen solchen Service kann man zwar auch bei * etc. zubuchen, doch belastet er noch einmal die Kasse. Zusätzlich bietet Brother noch einen sogenannten „PRINT AirBag“. Wenn vor Ablauf der 3-jährigen Garantiezeit und einem Druckvolumen von 15.000 Seiten Verschleißteile erforderlich sein, für die die normale Garantie nicht greift, übernimmt Brother die Kosten dafür. Ich hoffe nicht, dass es notwendig sein wird, aber ein solches Versprechen gibt Sicherheit. Sehr praktisch ist die Einbindung des Druckes ins WLAN. So kann ich ihn im Büro vom PC aus nutzen, meine Frau kann von ihrem Smartphone Seiten ausdrucken und auch Freunde können ihn einfach für notwendige Ausdrucke verwenden. Super! Ich habe den Drucker deshalb nicht direkt am Arbeitsplatz, sondern in einem kleinen Abstellraum untergebracht, wo er nicht stört, leicht zu bedienen ist und die Luft nicht belastet! Aber auch im Büro selbst wäre der Drucker problemlos einsetzbar, denn der druckt leise, schnell und sehr sauber. Wenn ich an meinen alten Brother Tintenstrahldrucker zurückdenke, den ich vor gut 15 Jahren verwendete, liegen Welten dazwischen, denn der Ausdruck ist mit knapp 3 Sekunden pro Seite sehr viel zügiger und besser. Ich hoffe, dass dies so bleibt. Bis zum Druck der ersten Seite vergehen nur knapp 15 Sekunden. Meist sind es Briefe, Texte oder Rechnungen, die ich mit dem Gerät drücke. Es beruhigt aber, dass ich damit bei Bedarf auch Bilder in vernünftiger Qualität und eigene Flyer und Präsentationen ausdrucken kann. Auch Umschläge und Etiketten lassen sich durch die MF-Zufuhr problemlos einziehen und bedrucken. Für den Gebrauch im Home Office reicht der Drucker allemal aus. Auch wenn das Gerät täglich mehrmals im Einsatz ist, kommt man schwerlich an seine Grenzen. Mein letzter Brother-Drucker war ebenfalls ein Multifunktionsgerät mit Tintenstrahl, den ich später gegen mehrere SW-Laserdrucker anderer Hersteller ausgetauscht habe. Qualitativ ist das neue Gerät in der Qualität des SW-Drucks damit vergleichbar, aber durch die Möglichkeit aus Laser-Niveau 4-Farb-Drücke zu bekommen ist sehr gut. Mit 623 x 568 x 523 mm ist das Gerät deutlich größer als mein letzter SW-Laserdrucker und wiegt auch mehr als das Doppelte.
Ich habe diesen Drucker erst seit einigen Tagen in Benutz und habe ihn auf verschiedene Weise geprüft.
Nicht nur die Installation war einfach und ging sehr schnell, sondern er hält was er verspricht.
Getestet habe ich ihn auf faxen, kopieren, scannen und drucken, sowohl den Druck über die 2. Papierzufuhr. Der Duplexdruck ist schnell und problemlos, dadurch spart man natürlich auch Papier.
Er überzeugt durch sehr leises und schnelles drucken (hatte ich noch nie zuvor) sowie perfekte Farbwidergabe bei Foto- und Farbdruck.
Auch habe ich über Handy Druckaufträge verschickt, die einfach nur super funktioniert haben.
Der Brother MFC-L3770CDW ist zwar ziemlich groß aber vereint alles was ich zum privaten und beruflichen Arbeiten benötige. Die Zusatzinstallationen zum Gestalten von Dokumenten/ Vorträgen habe ich zwar noch nicht genutzt, bin aber begeistert das es sowas überhaupt gibt.
Das Touchscreen Fenster ist super einfach und für jedermann verständlich gemacht.
Mein Fazit: Nur nicht wieder hergeben :-)
Ich bin Gymnasiallehrer und nutze deshalb sowohl die Druck- als auch die Scanner-Funktion häufig. Beim Auspacken ist mir Größe und Gewicht unangenehm aufgefallen, da ich vorher nur kleinere Tintendrucker hatte: Wirklich ein schwerer, klobiger Brocken. Die ersten Male fördert der Lüfter unangenehme Gerüche zu Tage. Das hat aber bereits nach einer Woche aufgehört, so dass nur noch der typische Geruch eines Laserdruckers geblieben ist. Bedienung und Einrichtung sind denkbar einfach. Die Kompatibilität mit Windows 10, aber auch Android 10, ist idiotensicher. Sehr gut gefällt mir, dass der Scanner wahnsinnig schnell arbeitet und nicht, wie bei meinem Vorgängermodell, lange nachdenken muss, sondern sofort weiterscannen kann. Hier ist auch die Einzugsfunktion zu nennen, welche auch doppelseitig einziehen und scannen wie auch kopieren kann. Und das geht richtig zügig, wie bei dem gewerblichen Drucker im Lehrerzimmer. Die einzige Verzögerung tritt auf, wenn doppelseitig kopiert oder gedruckt wird, dann wartet das Gerät minimal kurz bis es auch die Rückseite bedruckt. Nun zum Druckbild: Schrift und Grafiken sowie die Farben sind exzellent. Weniger zufrieden bin ich mit dem Druckbild von Fotos, da ist ein Tintenstrahler deutlich besser. Das Gerät ist durchgehend still: solange es deaktiviert ist, leuchtet nur eine grüne Bereitschaftslampe. Wird gedruckt, springt das Gerät von alleine und schnell an und beginnt sein Werk. Dann arbeitet er leise, wobei im Gegensatz zum Tintenstrahler ein Lüfter läuft. Zusammenfassend leistet er all das, was ich mir erhofft hatte und ich bin sehr zufrieden. Nervös macht mich nur der Kaufpreis von Tonern. So kosten 4 Toner aller Farben bereits 200,00 € und damit halb so viel wie ein Neugerät. Die Trommeleinheit ist wohl auch ab und an zu ersetzen und schlägt mit 120,00 € zu Buche. Ich hoffe, dass die aktuelle Ladung lange hält.
Als ich den MFC-L3770CDW für über 400€ bestellt habe, hat meine Frau mir den Vogel gezeigt. „Wer gibt über 400€ für einen Drucker aus? Du druckst doch so selten!?“


Richtig, ich drucke selten, aber gerade deswegen würde ein Laserdrucker ja Sinn ergeben (Tinte kann nicht eintrocknen). Allerdings ist meine Frau Lehrerin und druckt daher sehr viel. Allein aus Tinten-/Tonergründen wollte ich daher unseren alten Tintenstrahldrucker gegen einen Laserdrucker austau-schen. Und noch viel mehr: Ein Multifunktionsgerät sollte es sein, damit ich mein Durcheinander bei Papieren (Versicherungen, Rechnungen, Steuern, und und und) endlich mal in ein „papierloses Bü-ro“ verwandeln kann. Und da kam mir der MFC 3770 gerade recht: Duplex-Scan mit OCR. Versenden als PDF. An Mail, Cloud, PC, Netzwerkshare. Alles möglich! Ich muss allerdings auch einmal etwas negatives zu dem Drucker sagen: Die Ersteinrichtung (nach den Updates) der Scanprofile war etwas frickelig, da ich nicht wusste, dass man diese am PC durch-führen muss und nicht am Gerät selbst. Ist aber vermutlich aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten auch einfach besser so. Es werden relativ viele Cloud-Dienste (OneDrive, Google Drive, usw.) unter-stützt, relativ viele Optionen können hinterlegt werden (Duplex-Scan, OCR (Texterkennung), Farbe oder S/W, uvm.). Das wäre am Gerät selbst wohl zu unübersichtlich geworden. Trotzdem ist mir dieser Negativpunkt keinen Stern Abzug wert, dafür ist der Rest einfach zu gut. Denn: Einmal die Profile eingestellt und als Favorit hinterlegt benötige ich nur noch einen Knopfdruck (nagut: es sind zwei wenn ich „OK“ noch mitzähle), und mein Dokument (egal ob mehrere Seiten, beidseitig oder nicht) wird direkt in mein OneDrive gescannt. Texterkennung ist bereits erfolgt (vermutlich in der Brother Cloud?), das PDF muss nur noch richtig benannt werden und fertig. Ein Traum, genau so etwas habe ich schon immer gesucht!


Zum Tonerverbrauch kann ich vermutlich erst in einigen Monaten etwas sagen, auch wenn meine Frau (Lehrerin) relativ viel druckt. Das wäre für mich bei einer Kaufentscheidung noch ein Grund, eine Re-zession zu lesen. Die restlichen Punkte wie Geschwindigkeit, Lautstärke, Druckqualität, etc. liegen alle auf dem Level, den ich von einem solchen Produkt erwartet hätte. Klar, seine Fotos sollte man evtl. nicht damit drucken um sie dann aufzuhängen, das ist aber auch nicht der Anwendungsbereich dieses Druckers – Entschuldigung: dieser eierlegenden Wollmilchsau :-)
Der Brother MFC-L3770CDW ist m.E. ein Allrounder fürs anspruchsvolle Home-Office oder auch für kleinere Büros. Das Scannen, Drucken und Kopieren von Dokumenten ist problemlos möglich. Dabei arbeitet das Gerät angenehm leise und auch recht flott. Schrift und Grafiken werden klar und deutlich ausgedruckt (hauptsächlich benutze ich weißes Recyclingpapier). Bei Fotos hingegen mangelt es ein wenig an der Farbintensität. Hier werde ich noch mal mit anderem Papier testen.
Besonders gut hat mit die WLAN-Anbindung gefallen, wodurch ich das Gerät frei im Raum ohne Kabelsalat platzieren konnte. Daneben ist der Blatteinzug sehr gut. Hier konnte ich inzwischen eine Vielzahl von Dokumenten mit OCR scannen und archivieren.
Auch der gut zugängliche USB-SLot an der Gehäusefront ist positiv zu erwähnen.
Wie bei vielen anderen Farb-LED-Druckern auch, erzeugt das Gerät eine gewisse Abluft, die auch deutlich mit der Nase zu erkennen ist. Hier würde ich mir einen Filter vor den Lüftungslöchern wünschen.
Die Verarbeitung ist hochwertig und die Bedienung und Installation einfach.
Ich selbst nutze das Gerät in meinem Home-Office sowohl beruflich als auch privat und möchte darauf nicht mehr verzichten.
Einfach Einrichtung, Verständliches Menü, Tolle Funktionen, Perfekte Druckqualität. Klasse finde ich die Scan to Email Funktion oder auch der doppelseitige Ausdruck. Bilder werden auch in einer sehr guten Qualität gedruckt. Fax ist schnell und auf dem Sendebericht ist ein Bild vom Fax. Die Papierkassette ist klasse ebenso die Multifunktions-Zufuhr. Der Duplex-Vorlageneinzug (Duplex-ADF) ist super gelöst! Aktuell nutze ich WLAN und Faxanschluss. Klare Kaufempfehlung.
Der Brother MFC-L3770CDW Farblaser Multifunktionsdrucker macht einen hervorragenden, hochwertigen, performanten und zuverlässigen Eindruck. Für jegliche Art von Ausdrucken, Kopien und Scans ist er bestens geeignet, und auch die Fax-Funktionen haben alle erdenklichen Funktionen inklusive PC-Übertragung ohne Druckzwang an Bord. Es macht richtig Spaß, mit diesem Drucker zu arbeiten, und die Schnelligkeit und Qualität ist mehr als überzeugend.
Das Gerät ist ansonsten sehr intuitiv, so dass man eigentlich keine Anleitung braucht, doch wer alles aus dem Drucker rausholen will, der sollte das Handbuch zumindest mal kurz überfliegen.
Brother hat mit diesem Multifunktionsdrucker ein sehr gutes Gerät entwickelt, das gegenüber den Vorgänger-Modellen einiges an Neuem zu bieten hat. Für mich ist der Brother MFC-L3770CDW momentan der beste Color-Laser Multifunktionsdrucker auf dem Markt mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.
20/20  Bewertungen < Zurück zum Produkt