Momentan werden nur Bewertungen mit 3 Sternen angezeigt! Zurück zu allen Bewertungen
Es ist ein Upgrade in Hinsicht, dass der Screendoor Effekt im Vergleich zum Vorgänger nicht mehr vorhanden ist. Leider ist die Software im Gegensatz zur originalen Vive Pro umständlicher und hat einige nützliche Funktionen verloren (z.B. Audio Anpassung für Ambiente und Konversationen). Das FOV ist horizontal verbessert worden, aber vertikal gefühlt kleiner geworden, da das Verhältnis von 1:1 zu einem weiteren Sichtfeld geändert hat. In Gameplay kann dies durchaus von Vorteil sein (z.B. in Pistol Whip). Die 120hz sind ein nice to have, welches ich von der Quest 2 gewöhnt bin und ist ein zeitgemäßes Upgrade. Allerdings ist das Display leider LCD statt OLED, wo die Pixel sofortig umschalten ohne zu verschmieren, weshalb die 90Hz der Vive Pro 1 sehr vergleichbar sich anfühlt. Die Farben und schwarzwerte sind für LCD echt gut, allerdings würde ich dies nicht als Upgrade ansehen. Der Bau und somit der Komfort bleiben gleich. Generell kein schlechtes HMD, aber trotz des Vorbestellerpreises von 740€ leider trotzdem nicht deutlich besser als das original. Da das worauf ich mich am meisten gefreut habe - unzwar die neuen Linsen kein bisschen besser sind als bei anderen HTC VR-Brillen. Sehr schade, das hätte die neue Vive Pro 2 abheben können, da SteamVR Tracking doch alternativelos ist. Ich muss wohl doch auf Oculus oder Decagear meine Hoffnung in Zukunft setzen, da HTC in VR keine für mich relevanten Innovationen mehr liefert. Enttäuschend, da mich wettbewerbsfähigen Preisen HTC auch nicht mithalten kann.
Ich habe die Brille als Ersatz für meine alte HTC Vive bestellt. Naiver weise habe ich gedacht, alles wäre wie bei der Vive, nur mit höherer Auflösung.
Mit der Vive war ich zufrieden (woran man meine eigentlich niedrigen Ansprüche erkennen kann), nur konnte man z.B. bei Flugsimulatoren keine Instrumente ablesen, da die Auflösung dafür zu niedrig war.
Nun, das ist bei der Vive Pro 2 besser - aber alles andere ist schlechter. Insbesondere der sehr enge Sweepspot-Bereich nervt echt und führt dazu, dass das Bild insgesamt unschärfer wirkt als bei der Vive.
leider ist das Bild viel weniger scharf als bei der HP Reverb G2, deswegen geht sie leider zurück!
3/3  Bewertungen mit 3 Sternen < Zurück zum Produkt