Alternate verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Warum eine Kühl-Gefrier-Kombination kaufen?

Bei der Anschaffung eines neuen Kühlschranks oder Gefrierschranks denken viele Menschen noch an zwei voneinander getrennte Kühlgeräte. Dabei sind Kühl-Gefrier-Kombinationen - also Kühlschrank und Gefrierschrank in einem Gerät vereint - für die meisten Haushalte wesentlich geeigneter:

Bei der kompakten Bauweise der Kühl-Gefrier-Kombinationen nimmt die Isolierung weniger Raum ein; außerdem wird zumeist nur ein Kühlkompressor für Kühl- und Gefriereinheit verbaut. Dadurch sparen Sie wertvollen Platz in Ihrer Küche. Beim Vergleich mit separaten Kühlschränken und Gefrierschränken gleicher Kapazitäten verbrauchen die Kühl-Gefrier-Kombinationen etwa 10-15% weniger Strom und sind in der Anschaffung um die 20% günstiger.

Kühl-Gefrier-Kombinationen gibt es in vielen Varianten und Größen. Die folgende Aufstellung soll Ihnen helfen, das für Ihren Haushalt richtige Kühl-Gefrier-Kombinationen zu finden:

Einbau-Kühlschrank oder freistehender Kühlschrank?

Haben Sie eine Einbauküche mit Einbauschacht für ein Kühlgerät? Dann messen Sie den für das Kühlgerät vorgesehenen Einbauschacht aus und suchen, z.B. mit Hilfe der Suchfilter in unserem Online-Shop, das passende Einbaugerät. So fügt sich das Kühl-Gefrier-Kombination unauffällig, meist unsichtbar, in Ihre Küche ein. Auf eine freistehende Kühl-Gefrier-Kombination sollten Sie zurückgreifen, wenn Sie die flexiblere Aufstellungsmöglichkeiten brauchen oder möchten. Waren freistehende Kühlgeräte früher vorwiegend weiß, so gibt es Kühl-Gefrier-Kombinationen mittlerweile in allen erdenklichen Farben und Designs. Der Kühlschrank wird so zum Blickfang Ihrer Küche!

Gefrierabteil unten oder oben?

Es gibt Kühl-Gefrier-Kombinationen mit untenliegendem und obenliegendem Gefrierabteil. Ein obenliegendes Gefrierfach ist auf Augenhöhe und von daher gut zu bedienen. Allerdings sind obenliegende Gefrierabteile, im Verhältnis zur Gesamtgröße der Kühl-Gefrier-Kombination, meist etwas kleiner als untenliegende Gefrierabteile. Einige untenliegende Gefrierabteile haben keine Tür, sondern sind als Schubfächer gestaltet. Das erleichtert die Entnahme des Gefriergutes und hilft auch beim Energiesparen, da das Gefrierfach nicht vollständig geöffnet wird, sondern nur zum Teil.

Welche ist die richtige Größe?

Die Kühl-Gefrier-Kombination sollte von der Größe an die Bedürfnisse des Haushalts angepasst sein. Einerseits sollen genügend Lebensmittel hineinpassen, andererseits sollte sie nicht überdimensioniert sein, da dadurch unnötig Energie verbraucht würde. Allgemeine Erfahrungen besagen, dass für einen Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt ein Kühlbereich von 100-140 Litern nötig ist, für jede weitere Person im Haushalt dann ca. 50 Liter zusätzlich. Die Berechnung des Gefrierbereichs gestaltet sich schwieriger: Wird tendenziell wenig eingefroren, reichen 30 Liter pro Person, ist die Gefriertradition im Haushalt jedoch sehr ausgeprägt, sollte man 50-100 Liter pro Person berechnen.

Achten Sie auf die Energieeffizienzklassen!

Nicht nur, um Energie und damit Geld zu sparen, sondern auch, um auf die Umwelt Rücksicht zu nehmen, bietet es sich an, eine Kühl-Gefrier-Kombination mit der Energieeffizienzklasse A+++ zu kaufen. Verbraucht beispielsweise eine Kühl-Gefrier-Kombination der Eenergieeffizienzklasse A+++, bei einem Kühlvolumen von 250 Litern und einem Gefriervolumen von 90 Litern, 157 kWh jährlich, benötigt gleichgroße Kühl-Gefrier-Kombination der Effizienzklasse A+ schon 323 kWh, also mehr als doppelt so viel. Die Geldersparnis liegt bei knapp 40 Euro jährlich!

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de newsletter-tracking-pixel