Bewertung von Sharkoon SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse(schwarz/blau, Window-Kit)

SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse picture /p/o/t/Sharkoon_SKILLER_SGC1_Window_Blue__Tower_Geh_use@@tqxsn22.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • SKILLER SGC1 Window Blue, Tower-Gehäuse
  • Einbauschächte: 2x 5,25 Zoll extern, 2x 3,5 Zoll intern, 2x 2,5 Zoll intern
  • Formfaktor: ATX
  • Netzteil Bauform: ATX

2 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | jetzt erste Frage stellen

€ 45,49*
zzgl. Versand ab € 6,79*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Di. 14. und Mi. 15. Juli 2
Zustellung am Dienstag: Bestellen Sie innerhalb
von 30 Stunden und 2 Minuten per Expressversand.
1 1381706

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (1)
4 Sterne: (1)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 2 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
vom 05.07.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

4 1 5
Kurzer Edit zu meiner letzten Bewertung: nach Einbau der Hardware fiel mir auf, das es noch ein paar mehr Punkte gibt, die man verbessern kann - u.a. gibt es nur einen Öffnung im Netzteiltunnel für die unteren Anschlüsse (2 versetzte wären besser gewesen statt dem einen mittig), und auch das USB3-Kabel ist nicht ideal verlegbar wenn man versucht die Kabel "zu verstecken" (Kabelmanagement auf der Rückseite) - da jenes Kabel zu kurz ist (5cm mehr wären besser gewesen) sind die Beiden USB-Ports an der Vorderseite für mich erst mal nicht nutzbar geworden (Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Pro), und bei ATX-Mainboards wird es je nach Ausstattung eng für die unteren Kabel, die man über die Öffnung im Netzteiltunnel herausführt.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 26.05.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Lieferung von Alternate Top, trotz Corona-Krise - jetzt aber zum Gehäuse.


Das Skiller SGC1 ist wertig verarbeitet, ich konnte keine scharfen Kanten feststellen. Vormontiert sind 2 120er Lüfter (vorn in Schwarz und Hinten in "Farbe", in diesem Fall blau) die einen Luftzug durch das Gehäuse garantieren; sie haben einen 3-pin Mainboard und einen 4-Pin Molex Anschluss. Es können bis zu 5 (2 an der vorderseite, 3 am Deckel) 140mm Lüfter eingebaut werden, oder bis zu 6 120mm Lüfter (an der Rückseite lässt sich nur ein Lüfter im 120er Format einsetzen). Das Linke Seitenpanel hat ein Acryl-Seitenfenster.


Unten im Netzteil Tunnel befindet sich ein Festplattenkäfig für 2 3,5" Festplatten, welcher Verschiebbar ist, auch für 2,5" HDD / SSDs genutzt werden kann, ausgebaut werden kann - und sogar die Option beinhaltet, das man anstelle der Oberen Festplatte einen 80er Lüfter für eine Festplattenkühlung einbauen kann. Auch kann man im Ausgebauten zustand des Käfigs direkt eine 3,5" HDD auf dem Boden des Gehäuses Festschrauben, während die im Tray vom Festplattenkäfig Werkeuglos eingesetzt wird. Auf der Rückseite des Mainboard-Trays befinden sich 2 Einbauplätze für 2,5" HDDs / SSDs.


Die beiden 5,25" Laufwerksschächte können auch komplett entfernt werden, ebenso kann man mit dem enthaltenen Adapter einen der Laufwerksschächte für 3,5" Laufwerke (z.b. FDDs, Kartenleser) aufrüsten. Auch besteht pro Laufwerksschacht die Möglichkeit bis zu 2 2,5" Laufwerke zu installieren - man kommt da auf bis zu 8 Festplatten (8x 2,5" oder 6x 2,5" und 2x 3,5") die in dem Gehäuse Montiert werden können. 5,25" Laufwerke werden Werkzeuglos befestigt.


Nahezu alles ist Werkzeuglos De und Montierbar (ausser die Lüfter und die beiden 5,25" Laufwerksschächte), auch den magnetischen Filter auf dem Deckel des Gehäuses. Ein weiterer Filter befindet sich an der Frontseite des Gehäuses (kann man auf den Bildern nicht erkennen!) wie auch einer zur Unterseite hin im Netzteiltunnel, damit das Netzteil genügend Frischluft bekommt und nicht von Staub vollgesetzt wird.


Vorn befinden sich 2 USB3.1 Gen 1 Anschlüsse sowie 2 Anschlüsse für Audio. Es gibt ebenso einen Großen Power-button (beleuchtet, als anzeige das der PC läuft) wie auch einen Reset-Button und eine kleinere HDd-LED, die knapp unter dem Reset-Switch sitzt.


Selbst Für Wasserkühlungen gibt es genügend Optionen - so Lässt sich 1 120er Radiator an der Rückseite einsetzen, an der Vorderseite finden 120 / 140 / 240 / 280 mm Radiatoren platz (welcher durch ausbau der 5,25" Schächte vergrößert werden kann), und im Deckel lässt sich als weiteres ein 120 / 140 / 240 / 280 / 360mm Radiator einsetzen - somit eignet sich das Gehäuse auch gut für ein Wassergekühltes System.


Grafikkarten mit bis zu 400mm Länge finden ebenso ihren Platz wie Kühler mit einer Gesamthöhe (inkl. Mainboard) von 160mm. Mitgeliefert werden auch sämtliche Schrauben die benötigt werden - und auch eine "Ausdrehhilfe" für die Mainboard-Abstandshalter, auch 2 Klett-Verbinder werden mitgeliefert (für das Kabelmanagement).



Leider gibt es auch hier Schattenseiten - erwähnt seih hier das die "Power LED"über einen 4-Pin Molex-Anschluss angeschlossen wird und nicht über das Mainboard, ebenso fehlte bei mir im Gehäuse ein Abstandshalter für's Mainboard (es waren nur 8 statt 9 befestigt - wenigstens liegt noch einer bei den Schrauben mit dabei); die Ausdrehhilfe selbst ist auch nur aus Plastik - da wären ein paar Euro mehr für einen aus Aluminium sicher nicht verkehrt gewesen. Der vordere Filter ist nicht magnetisch, sondern nur ein Plastikrahmen mit clipsen - wer nicht aufpasst reisst jene sicher schnell aus. Auch hatte Sharkoon bei mir am Gehäuse mit den USB3-anschlüssen Geschlampt, so das ich jene nochmals ausbauen und einbauen musste. Was auch Nicht so gut ist, das die Lüfter nicht über einen Adapter, sondern über ein Festes Kabel den 4-Pin-Molex angebaut haben; wer etwas auf Asthetik legt, der sollte sich nach anderen Lüftern umschauen. Kabelmanagement ist zwar mit vielen (an manchen stellen aber zu wenigen!) Laschen machbar, aber es gibt da auch nur 2 Klett-Verbinder - keine kabelbinder oder ähnliches, weswegen man sich überlegen sollte wie man die Kabel befestigt (oder man sich vorher noch kurze Kabelbinder besorgt).


Zusammenfassung:


Pros:
- Modularer Aufbau, fast alles lässt sich entfernen (ausser dem Netzteiltunnel)
- Werkzeugfreie Montage nahezu aller Bauteile (ausser Lüfter, Mainboard, Grafikkarten)
- Wasserkühlungs-Freundliche Gehäusegestaltung
- Gute Lackierung, keine scharfen Kanten
- Sehr guter "Air-flow" im Gehäuse möglich


Contra:
- Lüfter mit Molex-Anschlüssen - Nicht mehr zeitgemäß
- Power-LED wird ebenfalls über Molex angeschlossen und nicht am Mainboard
- Ausdrehhilfe für Abstandshalter nur aus Plastik
- Nur ein Acryl-Panel als Window, kein Temperglas


Die bei mir zu sehenden "schlampereien" vom Gehäuse fließen nicht in die Bewertung mit ein, da das sicherlich nicht sehr häufig vorkommen sollte.


Fazit:
Trotz einiger kleinerer Patzer ist das Resümee für dieses Gehäuse in der 50€-klasse durchaus sehr gut - es ist sehr Gut verarbeitet und ausgestattet; ich wage mich da mal etwas aus dem Fenster zu lehnen und zu sagen, das einige andere Hersteller sich da eine Scheibe abschneiden können. Ich würde dieses Gehäuse in einem weiteren Bau jederzeit wieder verwenden.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de