Bewertung von Sharkoon TG4 RGB, Tower-Gehäuse(schwarz, gehärtetes Glas)

TG4 RGB, Tower-Gehäuse picture /p/o/t/Sharkoon_TG4_RGB__Tower_Geh_use@@tqxso5.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • TG4 RGB, Tower-Gehäuse
  • Einbauschächte: 2x 3,5 Zoll intern, 4x 2,5 Zoll intern
  • Formfaktor: ATX
  • Netzteil Bauform: ATX

24 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | 3 beantwortete Fragen

€ 64,90*
zzgl. Versand ab € 6,99*
Zum regulären Preis bestellen

Ware im Zulauf, voraussichtlich verfügbar in 7 Tagen

Lieferung zwischen Mi. 03. und Do. 04. Februar 2
3 1478365

zum Produkt
Bewertungen
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 24 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
1-10 von 24 Bewertungen 1 2 3
2 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 14.05.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

4 1 5
haben sich meine kids gekauft schönes gehäuse an sich nur das netzteil könnte ein wenig versteckt sein aber sonst top für den preis
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
14 von 16 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 11.02.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

4 1 5
Sharkoon bietet hier eine preisgünstige und qualitativ hochwertige Lösung. Optisch sehr ansprechend und die Gesamtverarbeitung macht einen soliden Eindruck.
Das Frontpanel lässt sich nur schwer entfernen und birgt die Gefahr, dass die kleinen Plastikhalterungen abbrechen.
Das ATX Gehäuse verfügt über die Möglichkeit des Kabelmanagements, das Thermoglas ist Stabil und extra foliert, die Lüfter sind leise und funktionieren so wie sie sollen.
Im mittleren Preissegment absolut zu empfehlen.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 1 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 03.04.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

4 1 5
Preis LEistung Stimmt :)
zwar platz eng ,aber man kriegt alles Drin.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 1 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 02.02.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

3 1 5
Hier meine kleine Bewertung


Verpackung und Inhalt
Das Gehäuse wird in einem schwarz/weiß gehaltenen Karton geliefert, jener zeigt das zu erwartende Gehäuse und hat an den Stirnseiten alle technischen Infos Zum Gehäuse aufgedruckt.
Im Karton ist das Gehäuse in einer Folie und schützenden Styroporkörpern sehr sicher verpackt.
Oben drauf liegt gleich die Beschreibung und das mitgelieferte Zubehör.


Aussehen
Allgemein recht edel dank der Glasteile in Front und Seitenteil mit den dahinter befindlichen RGB-Lüftern.
Da die Tönung der verbauten Glasscheibe recht gering ausfällt, kann man die dahinter verbauten Lüfter sowie die verbaute Hardware recht gut erkennen auch wenn die Beleuchtung mal nicht an ist.
Um trotz der geschlossenen Bauform einen Luftstrom zu erzielen, wurde die aufgesteckte Kunststoff/Glasfront auf der linken und rechten Seite mit einem geschlitzten Lufteinlass ausgestattet, die auch einen Staubfilter besitzen.Aber leider ist durch den geringem Abstand der Glassfront zu den Lüftern nur ein sehr geringer Luftstrom zu realisieren.



Zubehör
Dieses beschränkt sich auf
ausreichenden Schraubensatz
2Kabelbindern
1 Slot-blende (leider nur 1)
Und 1 mini Lautsprecher für das Mainboard



Montage


Ich konnte meine gesamte Hardware inkl. 2 3.5 Hdd's verbauen und es ist immer noch etwas platz.
Das Netzteil kann auch um 180 grad gedreht werden so das jenes die Luft aus dem Gehäuse befördert was eventuell eine Option ist um Luft nach draußen zu bekommen.


Fazit


Also es ist ein feiner Midi-tower der schon optisch was hermacht, jedoch sollte bedacht werden das die Hardware nicht zu viel Wärme produziert da es etwas schwer ist diese aus dem Gehäuse zu bekommen da es ja nur 1 Lüfter dafür vorgesehen hat.


Ich werde es demnächst mal umstellen das die kühle Luft hinten angezogen wird und die warme vorn über die 3 Lüfter nach draußen, ich hoffe das es den besser ist.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
12 von 15 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 20.12.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Meine Meinung zum TG4 von Sharkoon


Optik:


Die schwarzen Lüfter sehen unaufdringlich aus und werten den Schreibtisch auf. Das Seitenfenster zeigt die Hardware, so dass man schon ordentlich arbeiten sollte. Das Netzteil bleibt leider nicht im unteren Teil verborgen, wie die hässliche HDD Festplatten. Für SSDs gibt es im sichtbaren Corpus eine Montagemöglichkeit, man kann aber auch alle Laufwerke verstecken.


Platz:


Davon gibt es reichlich, auch gigantöse Grafikkarten passen hinein. Ich verstehe nicht, wieso manche hier den Platz bemängeln, vollkommener Quatsch.


Die Kabel des Netzteils passen locker hinter die Verkleidung, wenn man ein bisschen kreativ ist. Höchstens bemängeln könnte man den Weg vom Netzteil zum Mainboard. Hier musste ich eine nicht dafür vorgesehene Öffnung nehmen, sonst wäre es zu kurz gewesen. Sieht aber toll aus und hat gepasst.


Zubehör:


Die Lüfter könnten ein wenig besser entkoppelt sein, hier kann man aber nachhelfen, indem man selbst Lüfter kauft. Ich habe das nicht gemacht, da ich eh mit einem Headset spiele und mich dass nicht stört. Aber hey, hier ist die Preis-Leistung ein Hit, da sollte man sich nicht beschweren. Der hintere Lüfter eiert bei mir ein wenig. Ich finde das aber nicht so schlimm. Es lagen reichlich Mainboard Abstandshalter dabei sowie zahlreiche Schrauben, mehr, als man jemals gebrauchen könnte.


Montage:


Ein Blick in die Anleitung war schon nötig, um HDDs und SSDs an den richtigen Platz zu bekommen. Ansonsten war alles sehr einfach. Ich habe 4 Stunden gebraucht, wollte aber diesmal alles schön ordentlich machen. Man sollte ein Netzteil mit Cable Managment kaufen, sonst wird es wohl ein bisschen schwierig, aber das setze ich bei der offenen Optik eh voraus.


Performance:


Also das ist kein Overlocker Tower. Hier geht es mehr um die Optik. Das Teil hat zwar 4 Lüfter, aber die drei in der Front sitzen vor Glas und haben nur seitlich Luftzufuhr. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, hier das beste Ergebnis zu erzielen. Ich habe noch 1 weiteren Lüfter hinten eingebaut, um die Luft heraus zuziehen. Im Stress Test von CPU-Z erreiche ich 45 Grad Celsius bei der CPU. Da ein stabiler Betrieb bei unter 50 Grad liegt, aber auch Temparaturen bis 90 Grad OK sind, muss nun jeder selbst entscheiden, was er haben möchte.


Ich habe eine reine Luftkühlung, CPU Kühlung von Alpenpföhn allerdings auch ein relativ kleines Mainboard das Sandy Bridge von 2012. Daher habe ich etwas mehr Platz als andere.


Ich habe versucht so viele Infos und Videos zu diesem Gehäuse zu bekommen wie ich nur konnte, es gefiel mir von den Bildern her einfach so gut, dass ich es haben wollte, nun wo es da ist und alles leuchtet ist alles schön.


Negativ


Der RGB controller hat sehr dünne Pins hat und diese drohen nach dem dritten bzw vierten Zuschieben des Deckels weg zu brechen.
Das ist bei mir leider passiert, habe aber Sharkoon direkt angeschrieben und die schicken mir morgen ein Ersatzteil kostenfrei zu.




Fazit



Also den anderen 2 Bewertung kann ich in diesem Fall nicht zustimmen.


Es ist ja für die Leute gedacht die sich im mittleren Budget bewegen, für Wasserpumpe und Schnick Schnack ist da leider kein Platz.


Qualität hat sein Preis... lieber 20 Euro mehr bezahlen und evtl das TG5 kaufen...


Trotzdem Danke an Alternate für wiedermal eine schnelle Lieferung und frohes Fest an alle.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
2 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 03.02.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

2 1 5
Außen Hui, innen, naja ...


Es ist ein Gehäuse des unteren Preissegments. Das merkt man schon beim Auspacken am Gewicht. Bei genauerem hinschauen sieht man dann auch, dass hier wirklich an vielem gespart wurde.


Dünne Bleche bilden das Grundgerüst. Front -und Seitenelement sind aus gehärtetem Glas. Das Gehäuse macht alles in allem einen eher mittelmäßig stabilen Eindruck. Seitens Sharkoon wurde bei diesem Gehäuse wirklich nur Augenmerk auf die RGB-Beleuchtung gelegt.


Wer jetzt hofft, irgendwo versteckt noch eine Netzteilabdeckung zu finden, der wird sichtlich enttäuscht. Warum auf diese verzichtet wurde, weiß wahrscheinlich nur Sharkoon selber. Auch für ein anständiges Kabelmanagement ist hier nicht wirklich Platz, es sei denn, man hat ein modulares Netzteil.


Zum Lieferumfang gehören 4 RGB-Lüfter, deren Steuerelement sich im Inneren des Gehäuses befindet. Zu den Lüftern sei gesagt, sie sehen gut aus, haben eine ausreichende Leuchtkraft und es lassen sich verschiedene Leuchteffekte mit Hilfe der Steuerung wählen. Allen optischen Finessen der Lüfter steht der recht deutlich hörbare Geräuschpegel negativ gegenüber. Unabhängig dabei ist der Standort des Towers. Sei es nun der Schreibtisch, auf dem der Tower steht, oder unterm Schreibtisch, man hört die Lüfter. Dies kann natürlich schnell als störend empfunden werden, besonders dann, wenn man vielleicht mal nur im Internet etwas lesen oder suchen will und man keine weiteren Geräuschquellen, wie z.B. PC-Lautsprecher, in Betrieb hat. In wie weit die Kompatibilität der Lüfter mit dem verwendeten Mainboard gegeben ist, muss mal dann selber testen.


An der oberen Seite der Front findet man noch Audioanschlüsse und 2x USB 3 Ports. Auf eventuelle Einbauschächte wurde hier gänzlich verzichtet, da diese ohnehin nicht viel Sinn machen, zumindest was 5¼ Zoll Einbauschächte angeht, da zum einen heutzutage fast alles ohne CD/DVD auskommt und zum anderen die Front auf Grund der Lüfter und der Glasfront keine Möglichkeit besteht, optische Laufwerke nutzen zu können. Das ist also etwas, dass jetzt nicht unbedingt negativ zu werten ist. 2,5“ Festplatten lassen sich sichtbar und unsichtbar (im Kabelmanagement) verbauen, je nachdem, wie man es selber am liebsten mag. Fingerfertigkeit ist letztendlich beim Verkabeln aller Komponenten gefragt, da es schnell sehr eng werden kann. Was hier auch meiner Meinung nach fehlt, sind Abdeckungen für die Kabeldurchführungen im Inneren des Towers.


Laut Hersteller können Grafikkarten bis zu einer Maximallänge von 37,5cm und CPU Kühler mit einer Maximalhöhe von 16cm verbaut werden. Gerade 16cm für einen guten CPU Kühler sind dann doch recht wenig.


Gesamtfazit:


Das Sharkoon TG4 RGB ist keine wirklich runde und durchdachte Baureihe. Es richtet sich meiner Meinung nach an Leute, die günstig einen RGB-Tower haben wollen, denen es aber sonst nicht ganz so wichtig ist, was Beschaffenheit und Konstruktion angeht. Wer unbedingt ein RGB-Tower haben möchte, sollte deutlich tiefer in die Tasche greifen, oder seinen vorhandenen Tower mit RGB-Elementen aufwerten/aufrüsten. Bei diesem Tower wurde sichtlich am falschen Ende gespart.


Es gibt in meinen Augen wenig Gutes über das Sharkoon TG4 RGB zu sagen, daher gibt es von mir auch keine Kaufempfehlung. Wie bereits erwähnt, dann lieber etwas weiter sparen und sich dann für etwas ausgereifteres entscheiden.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 03.07.2019 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Muito bom e prático.. recomendo
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 17.02.2019 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

1 1 5
-Ersteindruck:
Schick, aber thermisch eine Katastrophe, selbst wenn man die Frontlüfter nach Innen versetzt um vernünftig Frischluft ins Innere zu bekommen…


-Festplattenmontage:
Wenn man zwei 3,5" verbauen will kommt man bei der unteren HDD gar net mit einem Stromkabel hin, also kann man nur eine HDD auf den HDD-Käfig verbauen, wenn man den Käfig nicht um 90° drehen und extra Löcher dafür bohren will…


-Lüfter...
Immerhin kann man die Lüfter aufryzen ohne das sie stören, aber wer mit Temperaturen vorher schon Probleme hat wird hier auch nicht glücklich, trotz 4x 120mm...
Man sollte sie wenigstens nach Innen setzen, damit sie genug Luft ziehen können…


-Fenster:
An sich gut gelöst, schöne Halterungen mit guten Schrauben...
Aber: Warum sind auf der Seite mit dem Fenster die Schlitze für ein normales Seitenpanel (lässt garantiert gut Staub rein)?!?


-Platzverhältnisse:
Kabel kann man relativ gut verlegen...
Wenn ich einen USB-Stick an den Front-USB einstecken will, dann muss ich schon fast Gewalt anwenden und wenn ich ihn auch nur einen halben Millimeter nach oben ziehe verliert er die Verbindung...
An sich ist das Gehäuse auch sehr leicht, würde glatt behaupten das das Fenster mehr wiegt als das gesamte restliche Gehäuse...



-RGB-Steuerung:
Ich ganz nett, hat viele Modi, aber schon beim ersten probieren hat es bei einem Lüfter eine Ader aus dem Stecker gezogen und jetzt ist auch noch ein Header an der Steuerung abgebrochen…



-Fazit:
Billig gemacht und nicht ansatzweise gut durchdacht…
Da bastel ich meine Hardware lieber in das gute alte "Rebel9 Economy" oder sonst ein altes Gehäuse…
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 31.01.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
3 1 5
Das Gehäuse kam gut verpackt im üblichen Sharkoon Karton bei mir an.
Nach dem öffnen findet man erst mal eine gut verständliche Anleitung zum Gehäuse selbst und eine weitere für die Integrierte RGB-Steuerung. Beide besitzen auch eine deutsche Fassung.
Beim herausnehmen des Gehäuses fällt einem erst mal das geringe Gewicht auf, wovon ein Großteil auf die Front und Seitenglasplatten entfallen.
Schon bei der ersten berührung merkt man, dass es sich hier um ein günstiges Gehäuse handelt. Die Bleche sind sehr dünn, die Verarbeitung hinnehmbar.
Zum Vergleich habe ich mein Sharkoon S25-S herangezogen, welches preislich etwa bei der Hälfte liegt. dieses wirkt deutlich stabiler und etwas besser verarbeitet.
Es empfiehlt sich auf ein modulares Netzteil zu setzen, da das TG4 nur wenig Platz bietet um Kabel zu verstauen und das Netzeil nicht hinter einer Blende verschwindet wie beim S25-S.
Beim Verstecken der Kabel auf der Rückseite ist auch Vorsicht geboten, die Pins der RGB-Steuerung sind sehr empfindlich und reagieren auf wirkende Kräfte mit einem schnellen Ableben.
Den hinteren Deckel zu verschließen ohne schaden anzurichten ist nicht ganz so einfach, sofern man eine Kabel verstecken muss. Auf Druck reagiert die dünne Seitenwand mit schnellen Verformungen, die ausgestanzten Nasen zum arretieren sind auch dünn und halten nicht allzuviel Druck aus ohne Verformung und dass muss man eben noch auf die RGB Steuerung aufpassen.
Der Festplattenkäfig ist Zweckgemäß, verfügt aber über keinerlei Entkoppelung und ist auch nicht Werkzeugfrei. Die Kabel sind auch nur noch sehr schwer zu erreichen wenn er eingebaut ist.
Das Front Pannel verfügt über 2 klinken Anschlüsse(Line-Out+ Mic in) und 2 USB 3 ports. Diese sind allerdings schwergängig und es erfordert etwas kraft einen Stick dort einzustecken.
Die RGB Lüfter leuchten recht hell und sind optisch wirklich sehr gelungen. Die integrierte Steuerung bietet 14 verschiedene Effekte, was ausreichen sollte. Auch eine Anbindung an das MB ist möglich, sofern es den Anschluss unterstützt. Mein MSI B-450 Tomahawk geht aufgrund des 4 Pin Headers leider nicht. Auf die Aussage Mystic Light Kompatibel sollte man sich also nicht verlassen.
Silent sind die Lüfter bzw das Gehäuse nicht. Die Lüfter sind deutlich zu hören und übertönen NT, CPU Lüfter und GPU Lüfter im Desktopbetrieb. Auch die Temperaturen sind nicht wirklich berauschend, was vorallem dem geschuldet ist, dass die 3 Frontlüfter direkt hinter der Glasfront sitzen und die seitlichen Schlitze wohl nicht ausreichen um einen vernünftigen Luftstrom zu erzeugen.
Sehr gelungen sind wiederum die Tempered Glas Platten. Sie wirken sehr Wertig und auch die Montage der Glasseitenwand ist einfach. der CPU kühler sollte dabei unter 160mm Groß sein. Mein Dark Rock 3 passt nicht, der Mugen 3 mit leicht erhöhtem lüfter wegen den Ram riegeln nur mit leichten Druck von der Seitenwand.


Zusammengefasst:
Wer unbedingt ein RGB Gehäuse mit Glas braucht aber nur wenig Geld zur Verfügung hat, der kann hier zuschlagen. Die Optik geht wirklich in Ordnung.
Ansonsten würde ich jedem raten entweder auf ein günstiges Gehäuse ohne Bling Bling zu setzen oder doch etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Das TG5 ist eindeutig durchdachter.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 06.08.2019 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

Nachricht an den Verfasser
3 1 5
Für den Preis ein gutes Gehäuse. Sieht optisch gut aus. Genug Platz für das Kabelmanagement. Aber die negativen Punkte sind : Das die Lüfter auf V 5 laufen und nicht auf V 12.Der größte Teil des Gehäuses besteht aus dünnem Blech und verbiegt sich schnell.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1-10 von 24 Bewertungen 1 2 3
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de