Das Gehäuse ist super - hat jedoch kleinere Schwachstellen.


Vorab: das Mainboard wird hier HORIZONTAL montiert.


Fangen wir mit den Vorteilen an:
1. ALLE Seiten sind abnehmbar:
-> heisst das verlegen der Kabel im Gehäuse ist sehr vorteilhaft. die obere Seite und die Seitenteile sind baugleich. Das bedeutet, man ist nicht gezwungen die Glasseite an eine Seite zu setzen sondern könnte es auch nach oben setzen.
-> Man kommt sehr leicht an alle Bereiche des Mainboards. So leicht wie in diesem Gehäuse hab ich noch nie die Gehäusestecker ins Mainboard gesteckt.


2. Sehr vorteilhafte Befestigung des Mainboards
-> durch die durchdachten Befestigungsmöglichkeiten ist es möglich, Prozessor+Lüfter AUSSERHALB des Gehäuses zu montieren.
Die beigelegten Schrauben sind mehr als ausreichend (gefühlt 50% zuviel :D - aber zuviele Schrauben gibts eig nicht).


3. Sehr gute Kühlmöglichkeiten.
-> Man hat prinzipiell die Option "sehr viel" an Lüfter einzubauen.
Zwar ist es mit nur einem 200mm Lüfter als Ausgangslage etwas schwach, allerdings hatte auch das mit passendem CPU Lüfter durchaus seinen Dienst getan.
Aber nein. Einbauen kann man: 2x120mm unten, statt dem 200mm vorne einen Radiator mit 240mm. Seitlich könnte der Radiator mit beigelegter Montagehilfe auch befestigt werden, ein 140mm Lüfter "hinten", und 4x 120mm /2x 140mm oben raus.
Aktuell kühle ich mit: 2x 120mm unten (rein), 240mm Radiator vorne (rein), 1x 140mm hinten (raus), 2x140mm Seite (raus).


Temperaturen sind sehr angenehm. CPU ist bisher nicht über 45 Grad gekommen, Mainboard maximal bei 40 Grad. Die Grafikkarte kommt zwar bis auf 70 Grad. Durch die horizontale Montage geht hier die Wärme auf ihrem Weg nach oben oder sonstwo hin, NICHT über den Rest der Mainboard Komponenten.


4. Lüfternetze.
Alle 3 Seiten (+ unten die relevanten Stellen) sind mit Staubfiltern ausgestattet - Top!


--
Aber auch Kleinere Nachteile bringt das Gehäuse mit:
1. Fummelei
-> Gut, es ist ein matx Gehäuse dh man weiß dass man nicht viel Platz hat. Ich empfehle jedem a) ein modulares Netzteil.
Zweitens den reversen Weg - normalerweise setzt man das Netzteil und DANACH alles andere. Hier empfehle ich, sofern man die Lüfter unten nutzt diese noch vorher.
Erst die Kabel die man später im Mainboardbereich braucht bereit legen und sich bereits einen Weg nach unten suchen (sie bündeln etc), und danach das Netzteil einbauen.


Vorteil hier aber auch, da alle Seiten abmontiert werden können ist man mit etwas Fummelei besser dabei einen passenden Weg zu finden als sonst wo - Kabelbinder (zb die von Delock) sind Pflicht. ich empfehle sogar derartige, aufgrund dessen dass man mit diesen eine Gruppe Kabel mehrfach umschliessen kann und sie wirklich gut halten.
Dafür einen Viertel Stern Abzug.


2. "Schön aussehen" ist nicht leicht.
-> Aufgeräumte Gehäuse sind eine schöne Sache. in einem mATX Gehäuse ist dies etwas schwerer. Kann man die Kabel die man im Sichtfenster siegt auf ein Minimum begrenzen? JA. Kann man es komplett ausschließen - nein.
dafür gibts es nen Viertel Stern Abzug.


--


Fazit: Ein sehr gut gearbeitetes Gehäuse mit sehr umfangreichem Zubehör. Für ein mATX Mainboard ideal.
4,5 Sterne - da es halbe Sterne nicht gibt - aufgerundet auf 5 sterne!
Das "Core V21"-Gehäuse von Thermaltake entspricht all meinen Erwartungen und auch die Daten der Produktpräsentation auf deren Website sind korrekt. Daher passten auch alle anderen Hardware-Parts wie geplant. :-)


Wie ich es bereits von Thermaltake erwartete war die Verarbeitung ebenso gut wie bei dem Core X9 das ich bereits in der Vergangenheit erstanden habe.


Bei dem Core V21 ist allerdings zu beachten das durch die Baugröße das Netzteil z.B. nur verbaut werden kann in dem man die Bodenplatte entfernt. Dies ist simpel zu bewerkstelligen... einfach 2 Gehäuseschrauben entfernen (per Hand und/oder Schraubenzieher)


Die 3 -> 2,5 Zoll HDD/SSD-Bays am Rand des Gehäuses lassen sich auch ein Stück verschieben bzw. man löst die Schraube/Halterung und versetzt das Bay zu einer Bohrung mit Gewinde. Dadurch musste ich das kurze SATA-Kabel das ich nutzte nicht am CPU-Lüfter vorbeilegen, sondern hatte mehr als genug Spielraum.


Die 3,5 Zoll-Bays nutze ich bisher nicht und kann daher kein Erfahrungswert für den V21 liefern, beim X9 war ich aber bereits mehr als zufrieden.


Das mitgelieferte Zubehör z.B. Schrauben und etc. sind in genügender Zahl vorhanden und die 3 Seitenteile lassen sich rund herum austauchen. Die Staubfilter die dort magnetisch verbaut sind, halten ihre Position und fallen nicht einfach ab oder dergleichen.


Jedoch sollte man beim Anheben des Gehäuses nicht gerade auf die Staubfilter fassen... nicht das einem das Gehäuse aus der Hand rutscht.


Der ab Werk verbaute Lüfter ist zumindest bei mir nicht bis kaum hörbar und tut seine Arbeit. Das Bedienelement (Power on, Power LED, etc.) lässt sich ebenso wie beim X9 ohne viel Aufwand an einer der anderen Positionen verbauen.


An der Position des Netzteils sind die Bohrungen so gesetzt das man das Netzteil vor Einbau auch um 180° drehen kann sprich, besitzt das Netzteil einen Lüfter kann dieser durch die Bodenplatte (mit Staubfilter) "pusten" oder unter das Mainboard. Wie man es gerade für nötig hält...


FAZIT: Alles in allem habe ich nur Positives zu berichten...
Jederzeit wieder Thermaltake und auch Alternate :-)
Vielseitiges Gehäuse.
So einen bequemen Einbau hatte ich noch nie, da man alle Seiten öffnen und anpassen kann.
Gekauft für meinen Heimserver und ich bin echt begeistert. Schickes praktisches Gehäuse!
Es ist sehr viel Platz in dem Gehäuse . Man kann die Seiten tauschen und das Panel mit den An und aus Schalter ist auch versetzbar .
Tolles Design - Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut - genug Raum im innen für bequemes einbauen von Komponenten - verbaute 200mm Lüfter sehr leise
Die Optik gefällt mir sehr gut und für den Preis ist es tatsächlich ein Hammer-Produkt.
Die Verarbeitung ist sauber ohne jedoch zu glänzen. An Kleinigkeiten, wie schwergängige Gewinde und billige Thumbscrews erkennt man die scharfe Kalkulation dann doch. Insgesamt sehr geräumig und ein sehr empfehlenswertes Case.
Ich habe es trotzdem zurück geschickt und mich dann doch für das Lian Li Lancool 205 entschieden da das Lian Li eine Spur edler erscheint und sich meine Konfiguration von mATX zu ATX geändert hat. Ansonsten hätte ich es behalten.
Das Thermaltake Core V21 hat mich so positiv überrascht, wie schon lange kein Gehäuse mehr. Ich hatte nochkein Case , welches sich so vielfältig verändern lies und darüber hinaus auch noch eine so üppige Montagevielfalt an den Tag gelegt hat, zumindest auf diese Größenordnung beschränkt. Turmkühler mit einer Höhe von bis zu 185mm, Grafikkarten bis zu 350mm, bis zu 11 Lüfter oder 5 Radiatoren insgesamt zu montieren, und die genial angelegte Struktur der Außenseiten, die man ändern kann wie es einem beliebt. Riesige Staubfilter mit Magnethaftung an drei Seiten, ein Sichtfenster, selbst das Logo kann man dank Magnethaftung versetzen. Optisch ist es wohl kein Highlight, aber es braucht sich auch nicht zu verstecken. Der Preis für dieses Case ist mehr als fair
Tolles und preiswertes Gehäuse mit flexiblen Anpassungsmöglichkeiten. Es fasst ein µATX Mainboard, 1x 200mm Lüfter vorne, 1x 140mm Lüfter hinten, 4x 2,5" SSDs, 2x 3,5" HDDs sowie Noctuas Monster, den NH-D15 SE-AM4 als CPU Kühler.
Die Masse der Grafikkarte sowie des CPU Lüfters spielen keine Rolle, da das Mainboard horizontal angebracht ist.


Negativ ist das Kunststoffsichtfenster, welches sehr einfach verkratzt.
Und zu bedenken ist, dass, soweit ich weiß, keine ATX Mainboards in das Gehäuse passen!
Ich bin von dem Gehäuse echt begeistert. Es mag zwar nicht super stylisch aussehen wie die meisten anderen Gehäuse mit Tempered Glas und LED bling bling überall, trumpft dafür aber mit modularität auf. Fast jede Seite (abgesehen von der Rückseite) lässt sich super easy entfernen, was extrem viel Platz für die Installation und Kabelmanagement bietet. Zudem können die Side Pannels in beliebeiger Konfiguration wieder angebracht werden und das Frontpannel samt Front iO nach belieben gedreht werden.
Auch die Lüfter-/Radiator-Schienen können nach Bedarf an den Seiten oder oben angebracht werden
So kann das Gehäuse nicht nur dem individuellem Geschmack angepasst werden sondern auch vertikal verwendet werden (falls man nicht auf horizontal verbaute Mainboards steht).


PRO:
- Sehr offenes Gehäuse mit viel Platz für den Einbau.
- Gehäuse dank der modularen Bauart, individuell anpassbar.
- Großzügige Montagemöglichkeiten für Lüfter und Radiatoren (Falls man einen Kühlschrank daraus bauen möchten).
- Einzelteile wie Lüfterschienen oder z.B. Side Pannels mit Fenster können nachgekauft werden.


CONTRA:
- Das Fenster ist leider nicht aus Glas sondern nur aus Kunststoff
- Im inneren des Gehäuses, wäre für den vorderen offenen Bereich eine Abdeckung vorteilhaft gewesen, damit man das Rattennest an Kabeln unten nicht so sehr sieht (Das hier auf eine Abdeckung verzichtet wurde ist verständlich da sie den Luftstrom des Frontlüfters stören würde. Dennoch ein Design Fail).
Hatte noch ein paar Komponenten welche ich zum Laufen bringen wollte und mir fehlte ein Gehäuse. Am Ende habe ich mich umentschieden und dann doch einen komplett neuen HTPC aufgebaut mit Ryzen5 3600x, Nvidia 1660S und ASRock yATX Board und TT 280 RGB Wakü. Das Gehäuse ist logisch durchdacht aufgebaut und man kann nach dem Entfernen der Seitenwände sehr gut und einfach die Komponenten einbauen. Klare Empfehlung, würde ich wieder kaufen.
Top Gehäuse zum günstigen Preis. Viele Möglichkeiten des Mainboard-Einbaus und sehr individuelle und zahlreiche Lüftervariationen möglich. Kompakt und schick mit viel Platz zum Kabelmanagement.
Tolles Gehäuse, es wirkt klein hat aber massig Platz darin und das beste finde ich ist die durchdachte Kühllösung. 200m Lüfter in der Front + 2x 140mm Lüfter oben + 120mm CPU Lüfter der direkt hinten herauspustet sind bei mir nicht hörbar. Außerdem toll: Kabelführung ist sehr einfach lösbar, da überall Wege für Kabel mit vielen Löchern für kleine Kabelbinder sind.
Zudem sieht es sehr gut aus, wertig verarbeitet und hat leicht abnehmbare Staubfilter an den Seiten.

Den Reset-Taster habe ich nicht (mehr) angeschlossen, da bin ich einmal gegen gekommen mit schnellen Konsequenzen - unsauber beendetes OS.
Sehr gutes Gehäuse, einfach umzubauen und man hat einfach so viel Platz. Man kann das Mainboard in verschiedenen Positionen anbringen und das Fenster ganz einfach mit der Abdeckung tauschen. Für RGB fans echt cool gemacht und man kann sich mehrere Tower übereinander bauen, falls man das benötigten sollte. Sehr einfach!
Eine frage habe ich...
warum hat nicht jeder so ein Case???
Nutze es Privat und bin mehr als zufrieden.
MB Quer verbaut mit meinen Super großen Lüfter LeGrande Macho RT und habe immer noch Platz 4-5 cm.
Klare Kauf Empfehlung!
Super Gehäuse. Größer als ich es mir vorgestellt habe, aber super verarbeitet!
Ein wirklich sehr geil durchdachtes Gehäuse. Alle Wände, sprich Links, Rechts, oben sind mit einander austauschbar. Eins davon ist mit Sichtfenster die anderen 2 jeweils mit magnetischem mesh gitter. Die Front kann man mit den zusätzlichen Front anschlüßen auch bewegen und so Montieren wie man es haben will.
Verbaut habe ich ein Gigabyte Aorus M mit einer Vega 56 und alles findet locker Platz. Der Airflow ist trotz des kleines Gehäuses wirklich super. Vorne ist ein 200mm Lüfter vormontiert und zusätzlich habe ich hinten noch einen 140mm Lüfter montiert. Man könnte noch seitlich und unten Teilweise Lüfter Montieren oder sogar Radiatoren, da ist wirklich für jeden alles möglich. Klare Kaufempfehlung für die jenigen die ein kleines aber trotzdem Gut belüftetes Gehäuse suchen!
boar was ein schickes case ;)


Lieferung wie immer top !


Der Umzug ins neue Gehäuse lief problemlos ab.
Tadelloses Produkt, absolute Empfehlung
Einwandfrei!
Sehr Schönes und geräumiges Gehäuse. Mein System fand dort einen sicheren neuen Platz. Super verarbeitet und noch ordentlich Platz für Erweiterung. Kann es Persönlich nur Empfehlen.
Klasse Gehäuse. Habe ein Rechner damit zusammengestellt.


Positive Anmerkungen:


+ Seitenwände kann man an jeder Seite anbrigen
+ Lüfterschienen für die Seitenränder bieten viele Befestigungsmöglichkeiten
+ Lüfterschienen können entfernt werden
+ Frontanschlüsse können umplatziert werden (Frontabdeckung MUSS aber je nach Lage mitgedreht werden)
+ Gehaüse braucht keine Werkzeuge um geöffnet zu werden
+ Horizontale Lage des Mainboards mindert die Gewichtsbelastung durch schwere Hardware
+ Meine Grafikkarte ist ca. 32 cm lang und passt problemlos rein
+ Geäuse kann sogar mit einem weiteren Core V21 gestapelt werden


Was es zu meckern gibt:
- Frontabdeckung besitzt ein Staubfilter der nicht entfernt werden kann und muss daher durch Staubsauger oder notfalls unter fließendem Wasser gereinigt werden
- Staubfilter sammelt Staubkörner ziemlich schnell und sieht nicht gerade toll aus
- Kann innen fummelig werden für Menschen mit größeren Händen
- Gehäuse ist grob geschätzt drei Hände breit und passt daher nicht in den meisten Computerstellplätzen von Schreibtischen.


Günstiges Gehäuse zum starken Preis, wurde trotz den negativen Punkten nicht enttäuscht.
Super Gehäuse, sowohl optisch als auch technisch. Alle Komponenten sind gut erreichbar, Kabel lassen sich gut verlegen. Guter Staubschutz, Filter sind leicht abnehmbar zum Reinigen. Der Preis ist unschlagbar. Kleiner Kritikpunkt: die Reset-Taste liegt direkt neben der Einschalttaste und Audioausgängen und ist nicht gegen Fehlbedienung geschützt. Beim "blinden" Bedienen kommt man versehntlich dagegen. Aber beim stabilen System braucht man sie ja nicht :). Abklemmen hilft. Danke an Alternate: sehr schneller Versand.
Top Produkt! Super Qualität! Wahnsinns Preis!
24/25  Bewertungen < Zurück zum Produkt


Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr