Bewertung von Thermaltake S500 TG, Tower-Gehäuse(schwarz, Tempered Glass)

S500 TG, Tower-Gehäuse picture /p/o/t/Thermaltake_S500_TG__Tower_Geh_use@@tqxtg0.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • S500 TG, Tower-Gehäuse
  • Einbauschächte: 3x 3,5 Zoll intern, 1x 2,5 Zoll intern
  • Formfaktor: ATX
  • Netzteil Bauform: ATX

10 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | jetzt erste Frage stellen

€ 106,79*
zzgl. Versand ab € 6,79*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Mo. 02. und Di. 03. November 2
Zustellung am Montag: Bestellen Sie innerhalb
von 19 Minuten per Expressversand.
1 1569023

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (7)
4 Sterne: (3)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 10 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
0 von 1 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 18.01.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Das Gehäuse ist top. Habe eine 420er Wasserkühlung in die Front eingebaut. Oben passen sogar 200er Lüfter rein. Dazu könnte ich oben auch noch eine 360er Wakü einbauen. Durch die seitlichen Schlitze oben wird die Luft angesaugt und an der Front wieder warm seitlich rausgeblasen.
Im Inneren kann man verschiedene Mainboards, HDDs, SSDs etc einbauen. Kabelmanagement ist auch sehr gut. Das Netzteil läuft im eigenen "Luft-Kreislauf".


Ich finde es sehr schick und clean gehalten. Es ist aber ein Eisenschwein und deshalb kein Leichtgewicht.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 07.11.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Guten Tag,
im Zuge von „Testen, Bewerten, Behalten“ habe ich das Thermaltake S500 TG erhalten. Nach der Bestätigung der Zusendung, war das Produkt innerhalb einigen Tagen Zuhause.
Leider musste ich feststellen, dass das Produkt an der Glasseite einen Schaden hat. Dadurch kommt die verspätete Bewertung meinerseits.
Nachdem das Problem aufgefallen ist, habe ich den Kundendienst von Alternate das Problem per Mail reklamiert und leider nicht die Antworten erhalten, die erwartet wurden. Dadurch habe ich den telefonischen Kontakt genommen. War eine sehr gute Entscheidung. Der Kundendienstmitarbeiter war sehr hilfreich und sehr nett mir gegenüber. Nachdem ich das Problem geschildert habe, wurde mir das Angebot unterbreitet es eigenständig das Gesamtprodukt zurückzusenden. Das habe ich abgelehnt, denn der Weg wäre es nicht Wert für fast 17kg Gewicht. Nachdem Telefonat hat sich der Mitarbeiter anscheinend mit seinen Kollegen besprochen und Thermaltake das Problem von mir geschildert, ohne Kundendaten anzugeben.
Thermaltake hat daraufhin mir eine neue Glasscheibe zugeschickt und das relativ zügig. Ich bin von dem Kundendienst und Thermaltake sehr positiv beeindruckt und habe mich natürlich doch sehr gefreut über diese Lösung.
Kommen wir nun zum Produkt selber. Das Gehäuse ist einem passend Großen Karton zugeliefert wurden und durch etliche Schutzmaßnahmen gesichert gegen Schäden, leider kann trotzdem was passieren. Wünschenswert wäre hier eine Art „Achtung Glass!“ auf dem Karton. Nachdem auspacken vom Gehäuse steht ein relativ großer Tower vor einem der viel Platz anbietet.
Das Gehäuse:
Der Tower ist in einem schwarz-matten Farbton mit einer Seitenwand aus „Tempered Glass“, wodurch eine schöne Sicht ermöglicht wird auf das Innere. Das Gehäuse hat eine breite von ca. 25cm. Der Rest vom Gehäuse ist aus Metall und hält optimal, durch das Gewicht, auf einer Stelle ohne umzufallen. Das Ganze sitzt auf vier stabilen Füßen mit einer Höhe von ca. 3cm. Platz für Laufwerk ist nicht vorhanden. Das gesamte Design wurde gut verarbeitet. Die Schrauben, welche die Seiten halten, wurden gut gezogen und lassen sich sehr einfach mit einem Schraubenzieher auf- und zudrehen. Vorne und hinten finden sich zwei Lüfterbereiche, das Gehäuse liefert selber zwei Lüfter in einer sehr guten Größe mit und lässt sich von außerhalb einfach reinigen.
Das gesamte Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und wirkt edel. Es besitzt keine scharfen Kanten, die einen verletzen und die Kabelführung lässt sich hinter der inneren Wand gut verstecken. Der Schein nach außen bleibt schön erhalten. Die Kabel lassen sich einfach verlegen und festbinden in der Rückenwand durch vorangebrachte Klettverschlüsse. Kabelbinder sind ebenfalls mitgeliefert, da wurde gut mitgedacht. Es ist für 3.5“ Festplatten zwei Schächte vorhanden, sodass alles bestens liegt und nach außen durch das vorgegebene Gehäuse nicht zu sehr vom Rest ablenkt.
Anschlusselemente vom Gehäuse:
Auf dem Gehäuse befindet sich mittig der Einschalter, welcher in einem gut fürs Auge vertretbaren Farbe leuchtet. Daneben befindet sich zwei USB 2.0 und zwei USB 3.0 Anschlüsse die eine Gummiverdichtung haben, welches abgenommen werden kann. Auf der anderen Seite vom Startknopf finden sich für 3.5mm Kopfhörer und Mikrofon Anschlüsse, ebenfalls mit einer Gummiverdichtung. Weiteres findet sich noch ein Neustart Knopf. Staub wird damit auf alle Fälle ferngehalten.
Nachdem ich nun das Gehäuse und die Anschlusselemente näher erläutert habe, werde ich meine Erfahrung erzählen vom Installieren von PC Komponenten.
Ich habe mir vorgenommen einen neuen PC zu verbauen. Als Netzteil habe ich einen Corsair mit 650W (RM 650 80 Plus Gold Fully Modular ATX Power Supply) eingebaut. Das Ganze lässt sich sehr einfach einbauen und trotz der Größe war das kein Problem. Das Gehäuse bietet immer noch ausreichend Platz für ein größeres Netzteil. Das Kabel lassen sich im Hintergrund verstecken.
Beim Mainboard bin ich auf das MSI B450 Tomahawk Max AM4 gegangen. Das Mainboard lässt sich sehr einfach in das Gehäuse integrieren mit ausreichend Platz zu allen Seiten. Die Kabel zum Anschließen lassen sich durch mehrere Zugangsmöglichkeiten sehr schön reinschieben und damit ist auch vernünftiges Kabelmanagement möglich. In einem der Festplattenschächte befindet sich eine Box mit Schrauben. Hier wurde nicht gespart und genug Schrauben zugeschickt. Hat mich sehr gefreut und dadurch war das integrieren vom Mainboard sehr schnell getan. Nachdem es installiert wurde, hat das AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 auch seinen Platz gefunden ohne die Decke ansatzweise zu berühren. Der Rest war einfaches anbringen und die Verkabelung ist kein Problem gewesen.
Ziehen wir ein Fazit zum Gehäuse. Das S500 TG ist in der Preisklasse sehr zu empfehlen. Die Verarbeitung vom Gehäuse ist gut gemacht. Durch das Metall hat man ein gutes Gewicht, was zur Stabilität sehr beiträgt. Das Gehäuse bietet im Allgemeinem sehr viel Platz an und es lassen sich einfach neue Komponenten mit einbauen, dass ohne Platzmangel herrscht. Das Gehäuse wird ausreichend bis gut gekühlt.
Ich bin vom Gehäuse sehr positiv überrascht und habe mich gefreut das Produkt testen zu dürfen. Preis-Leistungs-Verhältnis ist in dem Sinne optimal Wer gerne noch mit LED’s spielen will, wird keine Probleme finden es mit zu integrieren. In allem ist das Gehäuse optisch schön und ich freue mich in naher Zukunft mehr Komponenten einzubauen oder auszutauschen.
Vielen dank für das erhaltene Produkt und ich freue mich sehr, dem Produkt und vor allem dank dem Kundendienst und Thermaltake das Ganze 5-Sterne geben zu dürfen Guter Support zahlt sich immer aus.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 02.11.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Der Tower ist Super eingepackt,Schnell aus der Verpackung zu Holen,Das Handbuch für den Tower was in mehreren Sprachen dabei ist,ist Super Einfach Erklärt die kleinen Bilder zur Anleitung ist Super die Anleitung ist Großartig wie ich bis jetzt noch nicht gesehen habe,für jeden die Passende Sprache.der erste Blick sowie auch die Neugier bin ich sehr Begeistert welche ideen im Tower gesteckt wurden bin sehr Begeister,das Einrichten & und der Umbau für den neuen Tower besser hätte mann das nicht machen können,Schnell,Einfach,Sicher Supere vorgaben im Gehäuse.Unterschied habe ich klar Festgestellt das Gehäuse ist wie ein Panzer der den Rechner Schütz wie ich mir das vorgestellt habe,Endlich habe ich die USB Anschlüsse besser zu Erreichen Schneller und auch übersichlicher,es ist ein Gehäuse mit vielen vorteilen bin sehr zufrieden damit,der größste vorteil ich kann mehrer Festplatten im Gehäuse verbauen um so mehr am Rechner zu machen,die Lüfter die Eingebaut sind Sorgen die passende Kühlung so das ich sehr zufrieden bin,der Tower ist sehr Benutzerfreundlichkeit.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 28.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
4 1 5
Als Produkttester der Aktion "testen. bewerten. behalten." darf ich das
thermaltake S500 TG Gehäuse in schwarz testen.


Das relative schwere Gehäuse mit 15kg kommt ausreichend gut verpackt daher.
Für die Installation der Komponenten liegt ein kurzes aber verständliches
Benutzerhandbuch bei. Eine kleine Box mit Zubehör befindet sich im Innenraum.


Das Gehäuse macht ein sehr wertigen Eindruck. Die Schnittstellen an der
Oberseite sind mit Gummisteckern vor Staub geschützt. Die Seitenwände lassen
sich ohne Werkzeug dank der Rändelschrauben schnell und einfach öffnen.
Das Seitenteil aus 4mm gehärtetem Glas, sowie die Front bringen schon ein Gewicht
von jeweils über 2kg auf die Waage.
Hinter der Front versteckt sich noch eine Möglichkeit (Blende zum Herausbrechen),
z.B. ein optisches Laufwerk im 5,25"-Format unterzubringen.
Allerdings ist das kaum praktikabel, da man zum Öffnen des optischen Laufwerks
jedesmal die gesamte Front abnehmen müsste.
Ein herausziehbarer Staubfilter ist auf der Unterseite zum einfachen Reinigen
angebracht. Hinter der Front fehlt dieser leider komplett.
Die Kanten des Gehäuses sind gut verarbeitet, es gibt so gut wie keine
scharfkantige Flächen.


Eine Grafikkarte kann man über ein zusätzliches Riserkabel (welches nicht
im Lieferumfang dabei ist) auch vertikal einbauen. 3 Datenträger können maximal
im 3,5"-Format verbaut werden (2 in den Einschüben und 1 versteckt hinter
dem Mainboard) oder 5 Laufwerke (2 in den Einschüben, 1 im Innenraum und 2 hinter
dem Mainboard) finden Platz, wenn man nur noch HDDs/SSDs im 2,5"-Format im
System verbauen möchte.


Die Kabelmanagement gestaltet sich ohne Probleme, um die Kabel hinter dem
Mainboard zu verstecken dank der 3 gummierten Durchführungen.
2 Lüfter sind standardmäßig schon installiert; ein 140mm in der Front und
ein 120mm auf der Rückseite. Der Lüfter an der Front kann durch 2x 200mm Lüfter
ersetzt werden oder man verbaut bis zu 3x 120/140mm Lüfter.



Mein Fazit:
Die Installation meiner gesamten Komponenten gestaltete sich sehr einfach.
Eine Wasserkühlung habe ich im System noch nicht verbaut. Einen zusätzlichen
Staubschutz habe ich an der Front installiert.
Mit ein paar schön beleuchteten Lüftern und LEDs lässt sich das Gehäuse
optisch gut in Szene setzen.
Kritikpunkte sind für mich, das vorne keine Aussparung oder eine Blende
für 5,25"-Geräte existiert und das Fehlen des Staubschutzes hinter der Front.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 22.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

4 1 5
Hallo,
Ich habe das Gehäuse im Zuge des Testen, bewerten, behalten Gewinnspiel bekommen.
Die Verpackung des Gehäuse war sehr gut mit Schaumstoff ausgepolstert, sodass auch bei grober Handhabung des Pakets nichts passieren dürfte.
Das Zubehör ist verhältnismäßig umfangreich. Es besteht aus einer Anleitung, eine Hand voll verschiedener Schrauben und ein paar Kabelbinder.
Die Anleitung ist auf diversen Sprachen, unteranderem auch auf Deutsch. Sie ist sehr leicht zu verstehen.
Das Gehäuse macht einen massiven Eindruck (dadurch wiegt das Gehäuse auch 15 Kg) und ist fast komplett zerlegbar.
Ich muss sagen das man für ein Midi-Tower extrem viel Platz im Innenraum hat. Nicht nur für die Standard Komponenten, wie z.B. Mainboard, Großer Luftkühler, große Grafikkarte und viele Festplatten sondern auch für etwas speziellere Bauteile wie z.B. eine Standard Wasserkühlung mit großen Radiatoren oder eine eigene Custom Wasserkühlung mit separater Pumpe, Wassertank und mehreren Radiatoren.
Auch das Kabelmanagement in anschaulich gelöst. Auf der Rückseite sind Klettbinder verbaut um die Leitungsführung nicht im "Schauraum" hängen zu lassen.
Durch das Tempered Glas kann man den Inhalt mit LED-Technik gut in Szene setzen.
Das einzige was ich nicht ganz so gut finde, ist das die Schraublöcher an den Seitenteilen für diese Festzuschrauben nicht zu 100% passgenau auf das Gehäuse passen. Daher ist das "Schnelle" auf und zu schrauben ohne Schraubenzieher (zu mindestens bei meinem Gehäuse) kaum möglich. Daher 1 Stern Abzug.
Alles in allem ist das ein Gehäuse bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis gut passt.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 21.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Ich habe das Gehäuse durch die Aktion Testen – Bewerten - Behalten zur Verfügung gestellt bekommen.
Das Gehäuse kam 2 Tage nach der Ankündigung per Hermes an. Die Verpackung ist stabil und gut gegen Beschädigungen von außen gepolstert.
Sofort fielen die 15 kg Gewicht auf, die wohl den verwendeten Materialien Stahl und Sicherheitsglas geschuldet sind. In einem HDD Einschub findet man das zusätzliche Material: Schrauben, Distanzstücke, Kabelbinder, Lautsprecher fürs MB, alles in schwarz. Das mehrsprachige 22-seitige Benutzerhandbuch hat Din A6 Größe und lässt nur bei den jeweils zu verwendeten Schrauben einige Fragen offen, Ausprobieren hilft.
Bei der Demontage der Seitenteile fallen die Rändelschrauben durch ihre Schwergängigkeit auf. Dies bestätigt sich auch bei den im Inneren verwendeten Rändelschrauben, die zum Teil nur mit dem Schraubendreher betätigt werden konnten.
Der Einbau der Komponenten ist einfach, es ist ja auch viel Platz vorhanden. Die Kabel werden in Kabelbindern mit Klettverschlüssen gehalten und verschwinden auf der Rückseite. Somit stören sie nicht das aufgeräumte Gesamtbild, das ja wohl durch die Verwendung eines Sichtfensters angestrebt wird. Die 2 enthaltenen 3-poligen Lüfter sind leise und vibrationsarm.
Probleme gibt es bei dem Einbau der MB-Blende, die sich mit ihrer Oberseite nicht in das Gehäuse einklipsen lässt – eine Seite des Gehäuses ist nicht ausgestanzt, sondern das Blech nach außen umgestellt und die Blende kann dort nicht einschnappen.
Die HDDs sind in Einschüben untergebracht, die allerdings keine Entkopplung zulassen. Anfängliche Befürchtungen bezüglich des Geräuschniveaus stellten sich dann als grundlos dar, 15 kg bringt man nicht so schnell aus der Ruhe.
Für jemanden, der mal eine Wasserkühlung einbauen will, ist für Radiatoren oben und vorne genug Platz vorhanden. Für einen Ausgleichsbehälter mit Pumpe sollen lt. Benutzerhandbuch die HDDs weichen, SSDs finden aber noch neben den Kabeln auf der Rückseite Platz. Für eine noch bessere Optik lässt sich die Grafikkarte auch senkrecht einbauen, es ist nur noch ein Riserkabel notwendig.
Von außen ist das Gehäuse matt lackiert, die Bleche passen gut und Spaltmasse sind klein, alles in allem sieht es wertig aus.
Wer ein nicht zu teures aber gediegenes Gehäuse für sein System sucht, dass man sukzessive ausbauen kann, ist hiermit wohl gut bedient. Die kleinen Schwächen lassen keinen Punktabzug zu, also
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 19.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Bevor ich meine Meinung zu dem Produkt teile, schreibe ich noch kurz etwas zu der Verpackung und dem Inhalt:
Die Verpackung ist sehr einfach gehalten und das Gehäuse ist in Styropor gesteckt und hält somit sehr gut in dem Karton. Es befindet sich das Gehäuse mit zwei Lüftern und eine Tüte mit Anleitung, Schrauben und Kabelbinder in der Verpackung.
Einer der Lüfter ist hinten und einer vorne befestigt. Somit hat man schon, ohne aufrüsten zu müssen, einen guten Airflow und die Lüfter machen einen soliden Eindruck. In der Tüte befinden sich Schrauben für jegliche Festplatten. Auch kleine Kabelbinder für das Kabelmanagement sind vorhanden. Die oberen Anschlüsse sind reichlich vorhanden und für alle Vorhaben zu gebrauchen.
Das Gehäuse macht insgesamt einen sehr wertigen Eindruck. Die Kombination aus Stahl und Glas bringt nicht nur eine gute Stabilität, sondern ist auch ein echt schlichter Hingucker.
Das Gehäuse selbst bringt sehr viel Platz für jegliche Setups mit sich und man bekommt eine Große Reihe an Einbaumöglichkeiten.
Ich habe das Gehäuse mit einer RTX 2080 von MSI bestückt und mit dem herausnehmbaren HDD Käfig war der Einbau bezüglich der Länge gar kein Problem.
Meiner Meinung nach, ist dieses Gehäuse perfekt für einen Gamer, der höherwertige Hardware mit einem guten Airflow einbauen möchte. Wer für ein mittleres Budget ein Hochwertiges Gehäuse mit vielen Einbaumöglichkeiten sucht, ist hier genau richtig!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 17.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Ich finde es ist ein gutes Gehäuse. Es bietet genug Platz für einen Midi-Tower, vorallem im bereich Wasserkühlung wird viel geboten. Das Feature seine Grafikkarte auch vertikal verbauen zu können ist cool, leider muss man das dazu benötigte Riser Cable extra kaufen. Manche Dinge fühlen sich nicht ganz so hochwertig an, aber bei einem Preis von 99€ und dem Tempered Glass noch in Ordnung. Der Einbau war einfach, die Klettverschlüsse helfen beim Kabelmanagement und sind auch wiederverwendbar, nicht wie Kabelbinder, von denen aber ein paar in der Schachtel für die Schrauben mitgeliefert werden, sowie ein Lautsprecher für das Mainboard. Man kann sogar eine 3.5 Zoll Festplatte hinter das Mainboard schrauben, aber 2.5 Zoll HDDs und SSDs kann man dort nicht befestigen. Wer also das HDD-Rack entfernen möchte, für einen dicken Radiator, Push/Pull, oder eine grosse Reservoir/Pumpen-Kombo an dieser Stelle einbauen will, muss so nicht auf eine 3.5 Zoll HDD verzichten. Die Staubfilter, auch wenn sie etwas feiner sein könnten, sind ein plus und gehören in jedes Gehäuse. Der Airflow könnte etwas besser sein, aber wenn man mit Lüfterpositionen, Lüfterkurven und Push- oder Pull-System experimentiert, sollte sich eine gute Eintellung finden lassen. Da man keine 4,5 von 5 Sterne geben kann, deswegen leider nur 4
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 17.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

4 1 5
Hallo,
Ich habe das Gehäuse im Zuge des Testen, bewerten, behalten Gewinnspiel bekommen.
Die Verpackung des Gehäuse war sehr gut mit Schaumstoff ausgepolstert, sodass auch bei grober Handhabung des Pakets nichts passieren dürfte.
Das Zubehör ist verhältnismäßig umfangreich. Es besteht aus einer Anleitung, eine Hand voll verschiedener Schrauben und ein paar Kabelbinder.
Die Anleitung ist auf diversen Sprachen, unteranderem auch auf Deutsch. Sie ist sehr leicht zu verstehen.
Das Gehäuse macht einen massiven Eindruck (dadurch wiegt das Gehäuse auch 15 Kg) und ist fast komplett zerlegbar.
Ich muss sagen das man für ein Midi-Tower extrem viel Platz im Innenraum hat. Nicht nur für die Standard Komponenten, wie z.B. Mainboard, Großer Luftkühler, große Grafikkarte und viele Festplatten sondern auch für etwas speziellere Bauteile wie z.B. eine Standard Wasserkühlung mit großen Radiatoren oder eine eigene Custom Wasserkühlung mit separater Pumpe, Wassertank und mehreren Radiatoren.
Auch das Kabelmanagement in anschaulich gelöst. Auf der Rückseite sind Klettbinder verbaut um die Leitungsführung nicht im "Schauraum" hängen zu lassen.
Durch das Tempered Glas kann man den Inhalt mit LED-Technik gut in Szene setzen.
Das einzige was ich nicht ganz so gut finde, ist das die Schraublöcher an den Seitenteilen für diese Festzuschrauben nicht zu 100% passgenau auf das Gehäuse passen. Daher ist das "Schnelle" auf und zu schrauben ohne Schraubenzieher (zu mindestens bei meinem Gehäuse) kaum möglich. Daher 1 Stern Abzug.
Alles in allem ist das ein Gehäuse bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis gut passt.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 17.10.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Termaltake S500 TG


Die Lieferung seitens Alternate klappte wie immer problemlos! In der Original Verpackung misst das Gehäuse 35B x 68T x 62H cm. Ein recht beachtliches Paket für einen MidiTower. Dem Stahl500 Tempered Glass liegt eine zwölfsprachige Anleitung bei. Hier wird, auch in Deutsch, der Einbau aller wichtigen Komponenten beschrieben. Die Anleitung ist mit ausreichendem Bildmaterial versehen. Es bleiben keine Fragen offen. Selbst alle möglichen Optionen für den Einbau einer Wasserkühlung werden ausführlich beschrieben. Alle Lüfter- und Radiator Einbaumöglichkeiten werden im Bild dargestellt. Alle mögliche Einbauvarianten der Grafikkarte und das optionale Zubehör beschrieben.


Gehäuse außen:
Der MidiTower ist mit seiner matt schwarzen Oberfläche und seiner linke Seitenwand aus 4mm „Tempered Glass“ (getöned) eine eindrucksvolle Erscheinung. Dank einer Gehäusebreite von 24cm braucht man sich hier keine Sorgen machen, hier finden auch große CPU-Kühler keinen Platz. Die maximale CPU-Kühlerhöhe liegt bei 17,2cm (gemessen von der im Socket sitzenden CPU Oberkannte bis zur maximalen Lüfterhöhe). Alle Gehäuseteile, bis auf die linke Seitenwand, sind aus Metall. Erfreulicherweise in einer Stärke die jegliches Mitschwingen unterbinden.
Von außen zugängliche 5 ¼“ oder 3,5“ Einbauschächte für Laufwerke gibt es keine. Hier wurde konsequent das Design und die Funktionalität des Gehäuses umgesetzt. Im Bereit der Front, der oberen Abdeckung und im Bodenbereich befinden sich seitliche Lüftungsöffnungen, versehen mit einem leicht zu reinigenden Kunststoff Filter. Die Lüfterbereiche lassen sich mit einem Staubsauger problemlos reinigen. Der Tower ruht auf vier stabilen, mit einem Gummipuffer versehenen Füßen. Der Abstand Boden zur Gehäuseunterseite beträgt satte 3cm. Hier hat das durch einen Filter geschütze Netzteil ausreichend Abstand, um warme Luft aus dem Gehäuse zu befördern.


Verarbeitung:
Das gesamte Gehäuse macht einen hochwertigen Eindruck. Keine scharfen Kanten oder Kabelführungen die einem das Leben schwer machen. Keine Schnittwunden beim Verlegen der Kabel. Die Passgenauigkeit stimmt, da wackelt nichts, alles sitzt da wo es hingehört und dank der verwendeten Rändelschrauben mit großem Kopf haben Steckkarten, Seitenteile und Abdeckungen festen Halt.


Bedienelemente und Anschlüsse:
Auf der Gehäuse Oberseite befindet sich der bündig mit dem Gehäuse abschließende Einschalter. Rechts davon je zwei USB 2.0 und zwei USB 3.0 Ports. Auf der linken Seite außen, der ebenfalls bündig abschießende kleinere Reset Knopf. Rechts daneben die 3,5mm Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Eine HDD LED ist auch vorhanden. Alle Ports (4xUSB,2x3,5 Audio) sind mit leicht zu entfernenden Gummikappen gegen Staub geschützt. Da hat jemand mitgedacht ??!
Die Seitenteile, der Netzteilhalter und auch der Laufwerksbereich können, dank großer Rändelschrauben auch ohne Werkzeug geöffnet werden. Es können Netzteile bis zu einer maximalen Länge von 22cm verbaut werden. Ein Netzteilwechsel kann von hinten einfach durchgeführt werden.


An der rechten Seite ist hinter der rechten Abdeckung ausreichend Platz, um alle Kabel an Mainboard und Grafikkarte durchzuführen und anzuschießen. Befestigungsmöglichkeiten für Kabelbinder (im Lieferumfang enthalten) oder Klettverschlüsse sind ausreichend vorhanden.


Mainboard:
Der Einbau eines ATX Mainboards erfolgt auf die klassische Weise. Im Bereich der CPU-Lüfterbefestigung ist eine Aussparung an der Mainboard Halterung vorhanden. Damit kann auch bei eingebautem Mainboard ein CPU-Lüfter problemlos getauscht werden, ohne das Board auszubauen. Neben dem ATX Format können auch Mini ITX und Micro ATX Boards verbaut werden. Ausreichend Mainboard Schrauben liegen dem Gehäuse bei.


Lüfter:
An der Gehäusefront wurde ein 14cm Lüfter (TT-1425), verbaut. An der Rückseite werkelt ein 12cm Lüfter (TT-1225). Beide Lüfter sind nicht beleuchtet und kommen von Termaltake. Die Lüfter sind mittels Madenschrauben mit dem Gehäuse verbunden. Hier ist eine Entkopplung empfehlenswert.
Bis ca. 1000 Umdrehungen pro Minute (80%) sind die Lüfter wahrnehmbar, bei 100% als Lüfter deutlich zu identifizieren. Je nach verwendetem Mainboard bzw. Lüftersteuerung würde ich die Lüfter mit 800 Umdrehungen pro Minute laufen lassen, dann sind sie nicht hörbar, vorausgesetzt man entkoppelt sie.
Im Front- und Top Bereich des Gehäuses können entweder jeweils 2 x 20cm, 2x14cm, oder 3x12cm Lüfter eingebaut werden.


Grafikkarte:
Entfernt man das HDD Rack vor dem Netzteil im Gehäuseboden, können Grafikkarte bis zu einer maximalen Länge von 40cm verbaut werden. Mit eingebautem HDD Rack liegt die maximale Länge einer möglichen Grafikkarte bei 28,2cm.
Ein Gehäusebesonderheit ist der Vertikale Einbau der Grafikkarte mithilfe eines Riser Kabels, das leider nicht im Lieferumfang enthalten ist. Große Grafikkarte sitzen bei diesem Einbau auf dem Gehäuse über dem Netzteil.


Wasserkühlung:
Der S500TG ist bestens für den Einbau einer Wasserkühlung vorbereitet. Im Bereich des Frontblende kann ein 36cm bzw. ein 42cm Radiator verbaut werden. Verzichtet man auf das HDD Rack auf der rechten Seite zusätzlich ein 36cm Radiator. Da die rechte Seitenwand geschlossen ist, wird über die Lüftungsöffnungen an der Seite (Gehäuseumlaufend) die Radidatorwärme nach außen geführt.
Wem die Radiatorfläche nicht ausreicht, kann im Bereich der Gehäuseoberseite ein 28cm oder 36cm Radiator verbauen. Auf der Gehäuse Rückseite bleibt dann noch immer Platz für einen 12cm Radiator. Im Gehäuse gibt es ausreichend mit Gummi ummantelt Durchführungen, um die Leitungen der Wasserkühlung sicher zu verlegen. Somit ist eine mehr als ausreichende Radiatorfläche umsetzbar.


HDD
Das HDD Rack besteht aus zwei 3,5“ Trays aus Plastik für die Aufnahme der 3,5“ HDDs/SSDs. Die Laufwerke werden nicht entkoppelt. Beim Einbau von SSDs ist ein Entkoppeln uninteressant, bei der klassischen 3,5“ HDD ist eine Entkopplung empfehlenswert.
Insgesamt stehen 6 Drive Bays (inklusive HDD Rack) zur Verfügung. Sie bestehen aus: 2x3,5“ (HDD Rack), 2x2,5“ und 2x2,5“ (Hidden)


Fazit:
Für ein MidiTower Gehäuse in der Preisklasse wurde ich angenehm überrascht. Die Stahlvariante bringt Materialbedingt deutlich mehr Gewicht auf die Waage, die Gehäusestabilität profitiert davon und die Verarbeitung stimmt. Einen von außen zugänglichen Laufwerksschacht habe ich nicht vermisst. Ein großer Vorteil des Gehäuses ist der vorhandene Platz und die Variabilität im Bezug auf die Lüfter und möglicher Radiatoren. Der Systemaufbau eignet sich hervorragend für den Einbau einer Wasserkühlung. WaKü Anfänger werden das Gehäuse lieben. Große CPU Kühlkörper finden in dem Gehäuse ausreichend Platz. Temperaturprobleme konnte ich selbst mit leistungsfähiger Gamer Grafikkarte nicht feststellen.
Einziger Kritikpunkt ist der Netzteilfilter im Gehäuseboden, der nur nach hinter entfernt werden kann. Da das Gehäuse einiges auf die Waage bringt wäre ein Filter, der von vorn zugänglich ist, die bessere Lösung. Kommen normale HDDs zum Einsatz würde ich diese entkoppeln. Dies empfiehlt sich auch für die Gehäuselüfter. Kleine Details, die das positive Gesamtbild des Gehäuses nicht trüben.


In der Gesamtbewertung sind das 5 Sterne. Eine klare Kaufempfehlung!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de