Alternate verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit.

Bewertung von be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler(schwarz, Single-Tower)

Dark Rock 4, CPU-Kühler picture /p/o/h/be_quiet__Dark_Rock_4__CPU_K_hler@@hxlvbl.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Dark Rock 4, CPU-Kühler
  • Sockel: 1155, 1156, 1366, 2011, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, 1150, FM2, 1151, 2011-3, FM2+, AM4, 2066
  • Lautstärke: 10,5 - 21,4 dB
  • Art: CPU-Kühler mit Lüfter

29 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | 2 beantwortete Fragen

€ 61,90*
zzgl. Versand ab € 5,99*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Do. 18. und Fr. 19. Oktober 2
Zustellung am Mittwoch: Bestellen Sie innerhalb
von 13 Stunden und 34 Minuten per DHL-Paket.
1 1441525

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (21)
4 Sterne: (6)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (2)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 29 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
1-10 von 29 Bewertungen 1 2 3
1 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 03.07.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

Nachricht an den Verfasser
2 1 5
Habe mir diesen Kühler geholt für den Ryzen 2700x weil ich mit der Vorgänger Version auf einem FX8350 sehr gute Kühl Ergebnisse bekommen habe (im Idle 29 Grad)!
Leider wurde ich entäuscht! Im Idle Betrieb hat die CPU jetzt 59 Grad und bei voller Drehzahl, wo der Lüfter dann doch hörbar laut wird geht die CPU Temperatur auf 49 Grad runter. Unter Last geht die Temperatur dann schon auf über 75 Grad hoch. Von be quiet! Lüfter bin ich etwas anderes gewohnt. Auch musste beim Zusammenbau genau daruf geachtet werden, wo der Lüfter auf dem Kühler angebracht werden muss. Dieses wurde in der Anleitung nicht erläutert. Der Fan muss auf der Seite mit den zwei Gummistreifen angebracht werden, da er sonst nicht fest drauf sitzt und hin- und her rutscht.
Jetzt wollte ich ihm noch eine zweite Chance geben und auf der anderen Seite einen zweiten Lüfter montieren, da ja extra dafür ein zweiter Satz Klammern dabeigelegt wurde.
Leider kann aber kein anderer Lüfter damit angebracht werden, da die Lüfter Löcher von der normalen Norm abweichen. Nach Rücksprache mit be quiet! wurde mir nur gesagt, dass man den vorhandenen 135mm Fan nicht nachkaufen kann! Ich solle einen normalen 120mm anbringen! Dieses ist aber nicht möglich! Kennen die überhaupt ihre Lüfter!?
Werde ihn wohl zurückschicken!
2 Sterne für die Qualität, -3 Sterne für die Kühlleistung!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 19.09.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Der Lüfter kommt ordentlich verpackt mit allem Zubehör, was man für die verschiedenen Sockel braucht (sogar ein Schraubenzieher, was mich dann doch gewundert hat). Ich habe ihn auf einem Ryzen 5 2600X laufen, und die Anleitung war ausreichend detailliert um die Installation Problemlos durchzuführen. Den Lüften mit den Bügeln am Kühlkörper befestigen war etwas 'fummelig', aber der soll ja auch fest sitzen. Die Kühlleistung ist sehr ordentlich, selbst unter 100% CPU bin ich nach 30 Minuten noch bei unter 65° C, was vollkommen akzeptabel ist. Die Lautstärke ist ebenfalls das, was der Name verspricht.


Der Lüfter ist recht schwer, man muss also sicherstellen, dass er ordentlich festgeschraubt ist und sollte ihn nicht auf ein sehr billiges Mainboard packen. Die Halterungen sind allerdings alle aus Metall und wirken sehr stabil.


TRL;DR: Gute Kühlleistung, ausreichende Dokumentation, gutes Zubehör.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 10.09.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Nachdem nach einem Defekt mein bisheriger Lüfter durch den Intel Boxed-Lüfter ausgetauscht wurde, musste was Neues her. Da kam das #TestenBewertenBehalten Gewinnspiel mit dem DarkRock 4 wie gerufen, denn er passte optisch wie technisch perfekt zu meiner Hardware. Und das Glück war mir hold.
So durfte ich nun den DarkRock 4 in Empfang nehmen und begab mich mit Freude an den Umbau:
Stabile Klammern bieten dem Towerkühler Halt auf der Rückseite des Mainboards. Entsprechende Module für alle gängige Systeme liegen bei und sind entsprechend einzeln verpackt und beschriftet, so dass keine Suche notwendig war. Die Montageanleitung finde ich knapp aber präzise, es ergaben sich gar keine Fragen.
Insgesamt wurde für die Umrüstung etwa 30 Minuten gebraucht, wobei in meinem Fall ein kompletter Aus- und wieder Einbau des Mainboards nötig war (Gehäusebedingt). Einzig und allein die Montage des Lüfters war etwas frickelig, da die Halteklammern doch etwas knapp bemessen sind. Dafür wackelt dann aber auch wirklich nichts mehr.
Der Kühler sitzt trotz seiner Größe fest und stabil auf dem Board und ist im Betrieb wirklich nicht mehr zu hören. Im Verhältnis zum Boxed-Kühler vorher ging die CPU-Temperatur im Durchschnitt um 10° runter.
Zusätzlich legt BeQuiet noch 2 zusätzliche Lüfterklammern dabei, damit auch auf der Rückseite des Kühlers ein weiterer Lüfter montiert werden kann. Allerdings findet man auf der Rückseite keinerlei Gummiklötze wie auf der Vorderseite, die die Vibration des Lüfters abfangen sollen.
Außerdem scheinen die Lüfterklammern ausschließlich auf die BeQuiet-Lüfter ausgelegt zu sein, da diese die Montagelöcher von der Seite gesehen mittig sitzen haben und nicht wie üblich jeweils außen. Ein Austausch durch andere Lüfter könnte also schwierig werden oder mit ein wenig Bastelei Verbunden sein.
Dennoch bin ich mit dem Kühler sehr zufrieden und mit seinem TDP von 200W bietet er auch genug Leistung zum Übertakten.
Meiner Ansicht nach bietet deer Kühler für den Preis eine hervorragende Leistung und Qualität.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 29.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Das Paket kommt in einer Sehr großen Verpackung Laut DHL ein Größe L Paket es beinhaltet die be Quiet! Verpackung und natürlich sehr gutes Dämm-Material, für Sicherheit war also gesorgt. Der Kühler ist in Styropor verparkt „VORSICHT!“ auf der Rückseite befindet sich der mitgelieferte Schraubenzieher, ein Pluspunkt bei den ganzen verschiedenen Schrauben die man in einem Rechner verbaut hat. Alles was angegeben wurde, wurde auch mitgeliefert. Befestigungen für AMD & INTEL CPU's, Befestigungen für den Lüfter, Schrauben für das Mainboard und den Lüfter selber. Der Kühler war nicht beschädigt und in einwandfreier Qualität verarbeitet.
Das Handbuch, oder soll man mehr Sagen die Handbücher kommen in Gedruckter Form in fünf Sprachen : Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Polnisch.
Es ist bebildert mit gängigen und akkuraten Piktogrammen .Leicht verständlich
Die Inbetriebnahme war sehr einfach: Anleitung folgen , PC anmachen, BIOS prüfen und los ging es. Ich musste zu meinem erstaunen feststellen das der Lüfter sogar meine AMD FX6300 Overclocked zähmt, und das bei diesem Sommer, Außentemperatur 36°+ 2 Monitore World of Warcraft Battle For Azeroth Release Ultimate Einstellungen und die CPU bleibt auf 40°. Der Lüfter ist nicht einmal zu hören. Im vergleich zu meinem Aluminium passiv kühler mit einem schlechten Lüfter, den ich vorher hatte, bei dem ich gefühlt Spiegeleier auf meiner CPU Unterseite grillen konnte ( 50° und aufwärts) bin ich echt erleichtert über den neuen Dark Rock 4, be quiet!, CPU-Kühler
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 28.08.2018 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Habe mir jetzt endlich mal einen Kühler für meinen 1 Jahr alten Ryzen 1600 gegönnt und habe mit dem Dark Rock 4 eine sehr gute Wahl getroffen.


Mit dem Boxed Kühler lag ich im Idle bei etwa 45°C und unter Vollast (Cinebench/AIDA64) bei über 75°C, mit dem Dark Rock 4 komme ich im Idle im schnitt auf 30°C und auch bei voller Auslastung nicht über 60°C, der Lüfter ist bei einer normalen Lüfterkurve kaum bis gar nicht hörbar und selbst bei voller Drehzahl noch angenehm leise.


Die Montage ist selbst bei eingebautem Mainboard sehr gut alleine möglich, ich würde aber empfehlen eine Tube Wärmeleitpaste dazu zu bestellen, da die mitgelieferte Menge sehr knapp bemessen ist.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 26.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Hallo alles zusammen ich habe den be quiet dark rock 4 zum testen bekommen, und muss sagen ich bin begeistert die Installation von dem kühler war etwas schwierig weil ich ein etwas kleineres gehäuse hab... Aber die kühlleistung wooow! Einfach nur der hammer. Ich benutze ihn mit einem amd fx-8350 hatte vorher den amd box hüler drauf hatte temperaturen um die 80 grad mit dem alten kühler, mit dem bequiet dark rock hatte ich nir temperaturen umd die 30- 45gard unter vollast.Einfach nur geil die Performance vom cpu ist auch deutlich gestiegen dadurch das er kühler bleibt!
Bei der installation ist cool das man die normale backplate benutzen kann (AMD) ein extra langer Schraubenzieher war auch dabei mir bequiet aufdruck sieht cool aus und ist sehr praktisch da er so lang ist. Das einbauen war sehr mühsam und wenn man der anleitung folgt auch sehr einfach. Klar etwas fummel musste ich auch. Aber zum ende hat sich die mühsame arbeit geloht kann ihn nur weiter empfehlen und würde ihn aufjedenfall immer wieder kaufen..
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 23.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Ich habe den Kühler im Rahmen der Aktion testen, bewerten, behalten kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.


Der Kühler war be quiet! typisch gut verpackt, inklusive Befestigungsmaterial, Schraubendreher , Wärmeleitpaste und Anleitung.


Einbau auf einem Asus Z370-F mit Intel i7 8700k ging sehr einfach, alles hat gut gepasst, vorher war ein be quiet! Pure Rock verbaut. Die backplate habe ich vom Pure Rock übernommen, da diese baugleich ist. Der Aufbau besteht aus einer blackplate, die auf der Rückseite des Mainboards ist, auf der Oberseite befindet sich die Halterung für den eigentlichen Kühlhörper, dieser wird mit einem Querriegel befestigt, der mit 4 Schraubhalterungen fest mit dem Board und der backplate verbunden ist. Wärmeleitpaste ist zwar „noname“, hat jedoch gute Ergebnisse erzielt.


Alle Teile sind schwarz lackiert, teilweise jedoch etwas empfindlich.


Zum eigentlichen Test:
Auf dem System Asus z370-F, Intel i7 8700k, 16 GB DDR4, GTX 1080 GPU, hat sich die Temperatur um ca. 10°C gesenkt unter Volllast. Beim Pure Rock hatte ich ca. 80°C bei diesem Kühler waren es ca. 70°C, das ist schon ein sehr erstaunlicher Unterschied. Lüftereinstellungen sind Mainboardstandard, dieser Kühler hat natürlich aufgrund der größeren Kühlfläche und des leistungsfähigeren Lüfters mehr Kühlleistung, auch empfinde ich den Lüfter eher leiser als den des Pure Rock.


Für mich 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 21.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Ich habe den be quiet! Dark Rock 4 bei dem Gewinnspiel gewonnen. Als er an kam habe ich ihn direkt eingebaut. Das Design finde ich mega gut. Der einbau war auch tadellos. Vorher hatte ich auf meinem Intel i5 7600K den Alpenföhn Brocken Eco. Mit dem war ich auch mega zufrieden, er hat gut gekühlt und hat wenig gekostet. Aber ich muss sagen das der Dark Rock 4 eine deutlich bessere Kühlleistung hat. Vorher hatte meine CPU immer so um die 60-65 grad, jetzt wo ich den Drak Rock 4 drauf habe komme ich nicht über 55 grad was ich eine enorme Steigerung finde. Ein nachteil hat der Dark Rock 4 und das ist das er enorm groß ist und so ein RAM Steckplatz überdeckt. So könnte ich keine 4 RAM riegel einsetzten. Ich war als am überlegen ob ich mir eine Kompaktwasserkühlung zulegen soll aber dann habe ich mich doch nicht dazu entschieden.Fazit: Ich bin mega zufrieden und bin froh in eingebaut zu haben er hat eine super Kühlleistung.Ich würde wenn er kaputt geht ihn direkt wieder kaufen und würde ihn auch in meinem Freundeskreis weiter empfehlen. Und so hat er sich auch 5 Sterne verdient
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 21.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Der hier bewertete bequiet Dark Rock 4 wurde mir von alternate im Rahmen einer „testen. bewerten. behalten.“-Aktion kostenfrei zur Verfügung gestellt.


[ Verpackung ]
Der Dark Rock 4 kommt in einer für bequiet typischen Pappschachtel daher.
Eine schwarze Umverpackung, bedruckt mit dem Produktbild, Namen, Firmenlogo und den wichtigsten Features.
Außerdem findet sich die TDP des zu kühlenden Prozessors auf der Verpackung.
Die Verpackung macht insgesamt einen wertigen Eindruck.
Nach dem Öffnen findet sich zuoberst der noch nicht angebaute Lüfter.
Es folgen der Lüfter mit seitlich platziertem Montagematerial und Handbüchern in 6 Sprachen.


[ Lieferumfang ]
Laut Handbuch sollten sich neben den verschiedensten Montagematerialien für die verschiedenen Sockel der Hersteller AMD und Intel auch noch ein Kreuzschraubenzieher, Wärmeleitpaste und zwei Halteklammern für den Lüfter befinden.


In meiner Lieferung fand sich kein Schraubenzieher, was zwar nicht wirklich schlimm ist – schließlich haben die meisten Menschen einen solchen im Besitz – wenn es jedoch als Beilage angepriesen wurde, sollte man als großer Hersteller mit stark umworbener Qualitätskontrolle auch schon einen mitliefern.


Als vermeintliche Kompensation für den fehlenden Schraubenzieher wurden die Halteklammern direkt doppelt mitgeliefert, allerdings in einer anderen Form als im Handbuch angegeben.
Bei der mitgelieferten Wärmeleitpaste handelt es sich um ein nicht benanntes Produkt.
Die Menge war ausreichend für den Einbau, aber danach erschöpft.


Der Lieferumfang des Kühlers hebt sich somit nicht von dem anderer namhafter Hersteller in diesem Bereich ab.


[ Produkt ]
Der Kühler selbst kommt im mattschwarzen Design daher und ist nicht zu schwer, aber schwer genug um hochwertig und stabil zu wirken.
Es fanden sich keine Beschädigungen oder offensichtliche Mängel daran.
Der Gesamteindruck des war sehr gut.
Bei dem mitgelieferten Lüfter handelt es sich um einen bequiet Silent-Wings-Lüfter mit Lammellenprägung im Lüfterblatt.
Leider hat der der Lüfter aus völlig unverständlichen Gründen das Maß von 135mm und taucht somit nicht einmal im offiziellen Sortiment von bequiet auf.
Das wäre nicht schlimm, wenn Seitens bequiet nicht noch einmal extra die Möglichkeit der Montage eines zweiten Lüfters hervorgehoben werden würde.
Als einzige alternative müsste man einen 120mm Lüfter auf die andere Seite anschließen.
Jetzt kann sich der geneigte Technikfreund Gedanken machen ob es jetzt besser ist mit dem nominell durchsatzstärkeren (fast-) 140mm Lüfter den 120mm Lüfter anzupusten und ggf. über Drehzahl zu bringen oder andersherum mit dem großen Lüfter Luft an den im Luftstrom stehenden Gehäuseteilen des kleineren Lüfters vorbei zu saugen.


Insgesamt einfach unschön gelöst, hier wäre eine kohärente Lösung schöner gewesen.


[Montage]
Die Montage war mithilfe der Montageanleitung einfach und schnell zu erledigen.
Lediglich die Halteklammern für den Lüfter muss man mit sanfter Gewalt einsetzen.
Positiv zu erwähnen wäre das sich der Kühler und somit auch der Lüfter in alle vier Richtungen drehen lassen - zumindest auf dem LGA1151.
Somit fügt er sich nahtlos in das aufwärts gerichtete Kühlkonzept des Gehäuses ein.
(Das Mainboard wird hier um 90 Grad gedreht mit den Slots nach oben eingesetzt.)


[ Leistung ]
Der Lüfter wurde in einem Silverstone Raven RV03 getestet.
Zum Einsatz kam ein Intel Core I5 6600K mit einer TDP von 95W auf einem Gigabyte GA-Z170-HD3P.
Im Idle kam die CPU nicht über 30 °C wobei sich der Lüfter im unteren Drehzahlbereich langweilte.
Im 30 Minuten Benchmark ging der Lüfter auf ca. 50-60% der maximalen Drehzahl und die Temperatur pendelte sich bei ca. 39 °C ein.
Die maximale Lüfterdrehzahl wurde nur mittels BIOS-Einstellungen erreicht, da die Lüfterkurve des Mainboards dies bei solchen Temperaturen nicht hergab.
Bei geschlossenem Gehäuse war der Lüfter selbst bei höchster Drehzahl nicht hörbar und ging in den Geräuschen der restlichen Lüfter unter.


Da der Kühler sich offensichtlich langweilte wurde er ebenfalls auf einem Peltier Element mit einer Leistung von über 100W getestet.
Bei einer festeingestellten Drehzahl von ca. 92% erreichte das Peltierelement auf der kalten Seite ca. -40°C bei einer typischen Differenz 68°C könnte man davon ausgehen, dass der Kühler es geschafft hat das Peltierelement auf 28°C zu halten – bei 23°C Umgebungstemperatur.


Dabei wurde der Lüfter trotz fehlendem Gehäuse kaum 20dB laut.
Bei 100% war der Lüfter ohne Gehäuse etwas lauter als die angegebenen Nennwerte – ca. 25-28dB, der Kühler war dabei jedoch auch nicht fest verschraubt.


[ Fazit ]
Den Kühler kann ich ohne Probleme jedem empfehlen der auf Leistung und Geräuschpegel Wert legt. In Anbetracht der Tatsache das es im Consumer-Bereich abgesehen von Threadripper keine CPUs mit mehr als 130W TDP gibt und keine mit mehr als 200W TDP sollte die Investition mindestens Mittelfristig sehr zukunftssicher sein.
Es gibt keine ernsthaften Gründe die nach aktuellen Gesichtspunkten gegen den Kühler sprechen und verglichen mit der Kühlleistung ist der Preis angebracht.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 20.08.2018 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Ich habe den be quiet! DARK ROCK 4 im Rahmen des Gewinnspiels „Testen - Bewerten - Behalten“ erhalten und getestet.
Wichtig: Vor dem Einbau sollte man unbedingt die Bauhöhe des Kühlers beachten. Diese beträgt 159.4 mm. Auch das Belegen von 4 Speicher Bänken mit RAM kann zu Konflikten mit dem Lüfter führen. Da der Lüfter aber nicht fix in der Höhe ist und auch notfalls auf der Rückseite angebracht werden könnte, ist das, denke ich, kein Problem.
Optisch ist der Kühler tadellos, in eine schicken schwarz. Die Sockelfläche des Kühles war leider trotz Schutzfolie verdreckt. Mit ein wenig Alkohol ließ sie sich diese aber ohne Probleme reinigen.
Die Montage des Kühlers ist problemlos in 10 – 15 Minuten (bei ausgebautem Mainboard) möglich. Für eine Vielzahl von Sockeln ist Befestigungsmaterial mitgeliefert. Die Anleitung beschreibt genau, was bei welchem Sockel Typ benötigt wird. Praktischerweise wird ein langer Kreuzschlitzschraubendreher direkt mitgeliefert, sodass kein zusätzliches Werkzeug zur Montage nötig ist. Zur Qualität der mitgelieferten Wärmleitpaste kann ich leider nichts sagen, da ich diese nicht verwendet habe. Am frickeligsten fand ich die Montage des Lüfters an den Kühlkörper mittels Drahtklammern.
Doch nun zum Spannenden, der Kühlleistung. Vorweg mein Test Setting:
Mainboards: Asus P8Z77-V
Prozessor: Intel Core i5-3570K (3,8 GHz)
Betriebssystem: Windows 10 1803
Die Temperaturen bewegen sich im grünen Bereich:
Idle Temperaturen: ca. 39 °C
Volllast Temperatur: ca. 63 °C (mittels Prime95 ermittelt)
Nun zum Lüfter: Dieser ist wirklich unfassbar leise. Selbst unter Volllast kaum zu hören.


Fazit: Ein guter Kühler, der für mein Setting ausreichend Kühlleistung liefert und der Lüfter dabei super leise ist.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1-10 von 29 Bewertungen 1 2 3
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de