Bewertung von OKI C834dnw, LED-Drucker(grau/schwarz, USB, LAN, WLAN)

C834dnw, LED-Drucker picture /p/o/w/OKI_C834dnw__LED_Drucker@@wl-oo8.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • C834dnw, LED-Drucker
  • Auflösung: 600x600 dpi
  • Formate: A3, A4, A5, A6, B5, B6, B4, B7, Executive, Legal, Letter, 10x15 cm
  • Anschluss: 1x USB 2.0, 1x RJ-45

2 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | jetzt erste Frage stellen

€ 998,-*
zzgl. Versand ab € 24,33*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Mi. 21. und Do. 22. Oktober 2
Zustellung am Mittwoch: Bestellen Sie innerhalb
von 10 Stunden und 2 Minuten per Expressversand.
1 1557094

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (2)
4 Sterne: (0)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 2 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
vom 13.09.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Auch wenn OKI behauptet, mit der C800er-Serie den kleinsten DIN A3 Drucker der Welt zu verkaufen, das angelieferte Paket war beeindruckend. Verschiedene Websites listen das Gewicht zwischen 37-40 Kilogramm, mit Palette ist man bei knapp 45 Kilogramm. Dennoch, das Gewicht ist vergleichbar mit ähnlichen Druckern und die unschlagbaren handlichen Abmessungen des Druckers fügen sich gut auch in kleinere Räume ein, wodurch der Drucker in kleineren Firmen und im Einzelhandel sicherlich Anwendung finden wird.


Der OKI C834dnw Drucker druckt A4 in einer Geschwindigkeit von bis zu 36 Seiten pro Minute, egal ob schwarz-weiß oder farbig, DIN A3 schafft er mit 20 Seiten/Minute. Alles in einer Auflösung von hochqualitativen 1200x600 dpi. Ausgedruckte Seiten brillieren mit kristallklarem Text und intensiven Farben. Dabei können eine Vielzahl Formate, bis hin zu 1,3m langen Bannern bedruckt werden, ebenso sind dickeres Papier und Kartonagen bedruckbar. Auch die Startzeit ist, verglichen mit meinen bisherigen Laser- und Tinten-Druckern, absolut konkurrenzfähig. OKI verwendet dabei laut Firmenaussage eine neue Fixiertechnik, die den Drucker schnell aus dem Ruhezustand bringt, aber auch einen schnelleren Eintritt in den stromsparenden Standby- und Sleep Modus gewährt. Auch die Druckgeräusche mit ca. 54dB sorgen dafür, dass der Drucker nicht als störend empfunden wird, auch wenn der Drucker nicht im Nebenraum positioniert werden soll oder kann.


Das „d“ im Produktnamen steht für die verbaute Duplex-Einheit, doppelseitigem Drucken steht also nichts im Wege.
Das „nw“ für Network, es ist sowohl eine GigabitEthernet-Buchse zum Netzwerkanschluss vorhanden (toll bei großen Farbdruckaufträgen!), wie auch ein WLAN-Modul, ebenso funktioniert NFC. Auch Apple Air-Print und Google Cloud Print werden unterstützt, genauso wie Drucken von USB-Geräten. Gepaart wird dies mit zahlreichen Security-Features, die sicherstellen, dass auch nur die berechtigte Person drucken kann.


Durch schnelles, klares und intensives Drucken, das Papier-Fassungsvermögen, die Netzwerkszugriffsmöglichkeiten und die Abmessungen würde ich diesen Drucker für kleinere Firmen mit 3-10 Nutzenden empfehlen. OKI empfiehlt eine Auslastung von 5000 Seiten pro Monat, wobei die maximale Auslastung gar mit 75000 Seiten/Monat angegeben wird. Wer viel druckt wird auch alleine mit dem OKI C834dnw glücklich werden.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 03.09.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Letzte Woche habe ich den Drucker Oki C834dnw erhalten. Ich wollte mir schon länger einen Drucker kaufen, der auch A3 drucken kann und habe mich dann für diesen entschieden. Das Paket war, wie erwartet, relativ schwer, das heißt, ein Mann kann es alleine annehmen, für eine Frau wird es jedoch zu schwer sein.


Im Lieferumfang waren der Drucker, ein Stromkabel, ein kompatibles USB-Kabel, eine CD mit dem passenden Treiber, das Handbuch, eine Kurzinstallation und der Garantiehinweis enthalten. Zusätzlich waren im Drucker vier Toner in den Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb enthalten.


Die Installation war mithilfe des Handbuches und des Zettels mit der Kurzinstallation sehr einfach. Jeder Schritt ist mit einem Bild sehr gut erklärt, das heißt, wenn man zum Beispiel bei einem Schritt die Sicherungen bei den Tonern herausnehmen muss, wird das mit verschiedenen Bildern dargestellt, sodass man dort unmöglich etwas falsch machen kann. Nachdem man alle Schritte, wie auf der Kurzinstallation erklärt, durchgeführt hat, kann man den Drucker an den Strom anschließen. Die Standardsprache des Druckers ist Englisch, daher sollte man schon der Sprache mächtig sein, da man sonst sehr schwer zu den Einstellungen kommt, um die Sprache auf seine Muttersprache umzustellen. Zusätzlich muss man sofort zu Beginn das Administratorpasswort eingeben, das „123456“ lautet. Sollte man also die englische Sprache gut genug können oder durch etwas Glück die Sprache auf seine Muttersprache umgestellt bekommen haben, kann man erkennen, wie ausführlich die Menüs sind. Als erstes würde ich empfehlen sich einen kurzen Überblick über den Drucker und die Menüs zu verschaffen, da man, wie erwähnt, relativ viel in den Druckermenüs bzw. Einstellungen erkennen und umstellen kann. Nachdem man sich also etwas mit dem Drucker vertraut gemacht hat, würde ich ihn an das Heimnetzwerk anschließen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: entweder schließt man den Drucker mit dem, im Lieferumfang enthaltenen, USB-Kabel an einen PC oder Laptop an oder man verbindet den Drucker mit dem WLAN. Ich persönlich habe den Drucker mit dem WLAN verbunden, was auch relativ leicht ging, da es für mich als Informatikstudent selbsterklärend war. Jedoch habe ich mich auch etwas durch die Menüs geklickt und auch gemerkt, dass es selbst für Laien leicht sein sollte, den Drucker mit dem WLAN zu verbinden. Sobald der Drucker mit meinem WLAN verbunden war, habe ich einen Testdruck von einer Datei gemacht, was auch sofort funktioniert hat. Bereits bei dieser einen Seite ist mir sofort aufgefallen, dass der Drucker sehr schnell druckt, dazu jedoch später mehr. Der Drucker funktionierte auch ohne installierten Treiber. Trotzdem habe ich den passenden Treiber sicherheitshalber kurze Zeit später installiert; was mich auch zu meinem größten Kritikpunkt bei der Installation bringt: da heutzutage immer weniger Laptops ein CD- bzw. DVD-Laufwerk besitzen, wie auch mein persönlicher, war es für mich deswegen natürlich nicht möglich den Treiber mit der CD zu installieren. Deshalb bin ich auf die Oki-Homepage gegangen, auf der der passende Treiber zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Auf der Homepage gibt es viele Treiber mit verschiedenen Funktionen, die es auch für fast alle Betriebssysteme zum Download gibt. Nachdem also sowohl die Hard- als auch die Software installiert wurde, konnte ich den Drucker vollständig in Betrieb nehmen. Eins vorneweg: in einer Woche Betrieb kam es noch zu keiner Fehlermeldung.


Seitdem ich den Drucker komplett installiert habe, ist er dauerhaft am Strom angeschlossen und mit meinem WLAN verbunden. Wenn ich nichts am Drucken bin, ist der Drucker extrem leise. Man merkt quasi gar nicht, dass er am Strom angeschlossen ist, weil er im Stromsparmodus ist. Sobald er dann einen Druckauftrag erhält, wacht er aus dem Sparmodus auf und druckt sofort. Wie eben bereits kurz erwähnt, bin ich sehr zufrieden mit dem Tempo des Druckers. Sowohl das Aufwachen aus dem Stromsparmodus, als auch das Drucken an sich ist sehr schnell, was mich persönlich am meisten freut, da ich manchmal sehr kurzfristig etwas drucken muss und ich dann natürlich nicht noch mehrere Minuten warten kann, bis der Drucker endlich mal hochgefahren ist und mit dem Drucken beginnt. Was mir auch sehr wichtig beim Kauf eines neuen Druckers war, ist, dass er WLAN fähig ist. Ich arbeite, wie erwähnt, mit einem Laptop und da ist es mir natürlich wichtig, dass ich nicht ständig mit dem Laptop an den Drucker gehen und ihn mit einem Kabel anschließen muss. Zusätzlich benutze ich auch sehr oft mein Handy, um etwas zu drucken. Daher ist es natürlich gut, dass man ständig mit dem WLAN verbunden ist und direkt etwas drucken. Neben der Geschwindigkeit, gefällt mir auch die Qualität der gedruckten Dateien sehr gut. Einfache schwarze Texte, als auch bunte Grafiken werden gut und scharf gedruckt. Dabei ist es egal, ob nur einzelne Seiten gedruckt werden oder ob man 100 Seiten auf einmal druckt. Sowohl die Geschwindigkeit, als auch die Qualität lässt nicht nach. Was für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig war, ist, dass zu Beginn doppelseitig als Standard angegeben ist. Deshalb wurde natürlich am Anfang alles auf Vorder- und Rückseite gedruckt, aber das ist natürlich nur ein persönlicher Benutzerfehler, da ich selber noch keinen Drucker mit dieser Funktion hatte und ich dann nicht darauf geachtet habe, bevor ich die ersten Dinge gedruckt habe. Was zusätzlich sehr positiv ist, ist die Variabilität Druckers. Also, dass er sowohl DIN A6, als auch DIN A5, DIN A4 oder DIN A3 drucken kann. Auch das Umstellen der gedruckten Blätter funktioniert sehr gut und sehr leicht. Man muss nur an einem Knopf drehen und schon stellt sich der Drucker von, zum Beispiel A4 auf A3. Neben den Möglichkeiten etwas durch das verbundene WLAN oder durch einen, mit dem enthaltenen USB-Kabel, angeschlossenen PC bzw. Laptop zu drucken, besitzt der Drucker einen internen Speicher über den man etwas drucken kann. Diesen Speicher kann man mit Dateien füllen, zum Beispiel mit Dingen, die man öfter druckt. So muss man nicht jedes Mal seinen Laptop anschließen oder sein Handy oder andere Geräte zur Hand nehmen. Auch dieses Feature ist eine clevere Zugabe zu einem guten Drucker.


Fazit: Mit diesem Drucker bekommen Sie ein Gerät, das leicht zu bedienen ist und viel kann! Die Qualität, gepaart mit der Geschwindigkeit und der einfachen Installation machen den Oki C834dnw zu einem sehr guten Drucker, den man bedenkenlos kaufen kann.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de