Bewertung von Sharkoon Mobile DAC, Soundkarte(schwarz)

Mobile DAC, Soundkarte picture /p/o/k/Sharkoon_Mobile_DAC__Soundkarte@@kk-s03.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • Mobile DAC, Soundkarte
  • Mobile DAC, Soundkarte
  • Interface: USB
  • Treiber: Android, macOS, Windows 10, Windows 8, Windows 7

10 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | jetzt erste Frage stellen

€ 14,99*
zzgl. Versand ab € 6,99*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Mi. 20. und Do. 21. Januar 2
Zustellung am Mittwoch: Bestellen Sie innerhalb
von 8 Stunden und 39 Minuten per Expressversand.
1 1565254

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (9)
4 Sterne: (1)
3 Sterne: (0)
2 Sterne: (0)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 10 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
1 von 1 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 21.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Ich habe den mobilen DAC von Sharkoon im Rahmen der „Testen, bewerten, behalten!“ Produktbewertungs-Aktion gewonnen, wofür ich mich bei Alternate bedanken möchte. Im Folgenden werde ich versuchen darzulegen, ob sich der Kauf dieser externen Soundkarte lohnt. Dabei werde ich auf die Pros und Kontras eingehen, und am Ende ein Fazit ziehen.


Ich möchte zuerst meinen ersten Eindruck kundtun und den Ver­wen­dungs­be­reich dieses Geräts erklären.


Der Mobile DAC ist federleicht mit nur 5g und wirkt hochwertig, jedoch fällt die Kabellänge mit 9 cm etwas kurz aus. Dadurch lässt er sich aber jederzeit bequem handhaben.


Der mobile DAC (Digital-Analog-Umsetzer) ist ein Upgrade in vielerlei Hinsicht, welcher unter anderem für mobile Geräte wie Notebooks mit USB-C Anschluss und Smartphones ohne Klinkenstecker ausgelegt worden ist.
Die hervorragende Klangqualität ist deutlich sowohl in den tiefen als auch in den hohen Tönen wahrnehmbar. Es ist daher eine deutliche Veränderung hörbar im Vergleich zu einer normalen Nutzung eines Kopfhörers/Headsets ohne dieser externen Soundkarte. Mit den drei Hardware-Equalizer Presets, über die der mobile DAC verfügt, kann man das Sounderlebnis ganz nach seinen Bedürfnissen anpassen.


Pro:
- Handlichkeit (klein und leicht)
- Plug & Play (keine Installation notwendig)
- PC und PS4 Kompatibilität
- Klare, laute Klangqualität
- Preis/Leistung O.K.



Contra:
- Kabel etwas kurz
- USB-C leider nicht mit jedem Gerät kompatibel


Fazit:


Der Sharkoon Mobile DAC ist keineswegs ein Nischenprodukt, das von Kunden mit Sharkoon-Headsets bevorzugt werden sollte. Das Klangerlebnis wird um ein Vielfaches verbessert, wovon Sie sowohl in Filmen als auch in Spielen profitieren können. Sie ist auch im Preis angemessen. Sie bekommen diese externe Soundkarte für nur 14,99 €. Um ein gutes 7.1 Surround-Sound-Headset zu erhalten, muss sehr viel mehr Geld ausgegeben werden.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 20.07.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Verpackung war klein aber sehr gut verpackt. Hat eine Gebrauchsanweisung auch auf deutsch. Aber für dieses Produkt braucht man keine Gebrauchsanweisung. Das ist sehr einfach zu bedienen.
Ich habe das noch nie gehabt. Bräuchte das für mein Handy. Habe ein neues aber die Kopfhörer passen nicht. Also habe ich das genommen und die Kopfhörer hinten angesteckt. Man merkt nicht das es ein Verlängerung Stecker ist. Auch keine Störungen nichts.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 17.07.2020 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

5 1 5
Allee bestens. Und gut zu empfehlen
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 09.07.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Ich habe die Sharkoon Mobile DAC, Soundkarte durch die „testen, bewerten behalten“ Aktion erhalten. Danke dafür, Alternate


Zum Vergleich habe ich nur den originalen USB-C auf Klinke Adapter von meinem Huawai P20 pro.
Der Sharkoon DAC ist klein, leicht und stört nicht am Handy. Es wird keine App oder ähnliches benötigt. Anstecken Kopfhörer rein und los geht’s.
Ich bin kein großer Sound-Enthusiast aber selbst ich bemerke einen unterschied zum normalen Adapter. Musik hört sich damit einfach „voller“ an, tiefere Bässe, klarere Höhen, kräftige Mitten.
Auf der Soundkarte befindet sich noch ein Knopf, mit dem man verschieden Presets des Equalizers durchschalten kann und das für sich am angenehmsten raus suchen kann. Angezeigt wird die Einstellung über eine kleine LED.
Gekauft hätte ich mir sie selbst nicht, da ich schon länger auf Bluetooth umgestiegen bin, aber für Menschen die lieber Kabelgebunden hören und nur eine USB-C Buchse am Handy haben sicher einen Blick wert.


Pro:
- klein, nicht viel größer als normale Adapter
- Plug & Play
- Klare Klangverbesserung
- P/L gut


Contra:
- nichts, vorallem nicht wenn man eh diese USB-C auf Klinke Adapter benutzt
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 05.07.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Im Rahmen des Testprojektes "testen, bewerten und behalten" kam ich in den Genuß die Sharkoon Soundkarte Mobile DAC zu testen.
Die Lieferung und Verpackung war wie immer bei Alternate vorbildlich,nicht zu viel Verpackung und nicht zu wenig.


Nach den Empfang der Ware ging es wie immer bei einen echten Techniker ohne Bedienungsanleitung zur Sache. Das Gute dabei, es war kein Problem und alles funktionierte ohne Schwierigkeiten auf Anhieb.
Adapter in das Handy einstecken, Kopfhörer rein und schon hat alles ohne SW Installation funktionirt.


Zum Test wurde von mir ein Huawei Mate 20 Pro verwendet. Dieses Handy hat wie viele neuen Geräte leider keinen 3,5 mm Klinkenstecker zum Anschluss von Kopfhörern mehr. Bei diesen Handy liefert Huawei einen USB-C auf 3,5 Klinkenstecker Adapter mit.
Dieser Adapter war für die Sharkoon Soundkarte der Testgegner.
Zum Testen wurde von mir die vorhandenen Kopfhörer von Xiaomi, Sennheiser und Sony verwendet und als Testmusik verschiedene Songs der 70er Jahre sowie klassische Titel von Mozart.


Zum Test wurde immer der gleiche Titel einmal mit den original Adapter und einmal mit Sharkoon angehört und das ganze mit den anderen beiden Kopfhörern wiederholt.


Bei allen Kopfhörern war die Sharkoon Soundkarte etwas lauter und vor allem etwas klarer. Die Musik kam einfach transparenter rüber. Also 1:0 für Sharkoon.
Die Sharkoon hat im Gegensatz zum original Adapter einen kleinen Schalter integriert mit dem man sich durch drei verschiedene Equalisermodis durchdrücken kann. Diese Einstellmöglichkeit bietet zwar das Handy selbst auch. Diese Einstellung ist aber etwas versteckt im Menü. Punkt an Sharkoon jetzt 2:0.


Beim Preis liegt die Sharkoon mit ca. 15 € ca. 5 € über den original Adapter. Punkt an Original.


Fazit:
Beim Test gegen den original Adapter meines Handys gewinnt die Sharkoon Soundkarte mit 2:1 Punkten und ist damit für mich eine eindeutige Kaufempfehlung.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 29.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Als erstes möchte ich mich bei Alternate für den Gewinn in dem Bereich "Testen, bewerten, behalten!" bedanken und hier auch schon meinen Grund für den Einkauf nennen: ich habe mir Anfang März ein Plantronics RIG Headset auf die Schnelle kaufen müssen (das Alte ist an der Aufhängung der Höhrmuschel gebrochen). Leider habe ich nicht auf den Stecker geachtet und zu Hause festgestellt, dass meine Soundkarte den TRRS Anschluss nicht unterstützt.


Ich habe mir dann noch einen Adapter von USB-C auf USB gekauft und die USB Soundkarte dann an meinem PC mit dem besagten Headset getestet.


Der Mobile DAC kommt in einer passenden, kleinen Verpackung daher und ist direkt einsatzfertig und macht einen guten Eindruck:


Die Buchse ist ausreichend dick, der USB Stecker enthält die Soundkarte mit dem EQ Knopf zum Auswählen der Equalizer Modi, lediglich das Kabel ist etwas kurz (ca. 9 cm netto).


Mobile DAC eingesteckt, Headset eingesteckt, Rechner gestartet, unter Win10 erkannt und im Teamspeak gleich ausprobiert. Sehr gut! Es hat die Soundqualität des Headsets meiner Meinung nach deutlich aufgewertet (vor allem durch die EQ Voreinstellungen) und der Mikrofon Klang soll auch deutlich klarer geworden sein (laut Aussagen meiner Gesprächsteilnehmer).


Für mich stellt es nur ein kleines Gadget dar, um mein Headset richtig betreiben zu können. Ich habe es nicht an mobilen Geräten getestet. Aber es erfüllt seine Funktion zu meiner vollsten Zufriedenheit.


Ich gebe zu, ohne das Headset wäre ich gar nicht auf dieses Produkt gestoßen, dennoch: ich hätte mir a. G. des Headsets so oder so einen Adapter kaufen müssen und da wären 14,99€ für eine externe Soundkarte inklusive Umstecker von TRRS auf USB nicht zu viel verlangt. Ich hätte es mir also auch ohne Gewinnspiel gekauft und ausprobiert.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 26.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Test Sharkoon Mobile DAC, Soundkarte


Ich bedanke mich für die Testmöglichkeit der kleinen Soundkarte. Insbesondere freue ich mich auch über den direkten Ersatzversand, als meine erste, von DHL vor die Tür gelegte Mobile DAC gestohlen worden war.
Die Soundkarte kostet bei Alternate nur etwa Euro 15,00 und ist jeden Cent wert.
Etwas verwirrend war beim ersten Start, dass der beispielhaft eingestellte Mode 3 des Equalizers immer wieder in den Mode 2 zurückzuspringen schien. Dabei wurde nach dem Wechsel der Diode aber die Abtastrate angezeigt.
Mit großer Unterstützung meines Schwiegersohns konnten Mess- und Testgeräte an der Rheinisch-Westfälischen Hochschule in Aachen genutzt werden. Nachfolgend die Tests als Stichpunkte:
Smartphone Galaxy A3 2017, Android 8.0.0
• Funktionstest problemlos, plug&play
• Es wird immer 96kHz Abtastrate angezeigt, egal welche Abtastrate die Audiodatei hat, die abgespielt wird (evtl. resampled Android immer auf 96kHz, ich weiß nicht wo/ob man das einstellen kann)

Smartphone Galaxy S10+ 2020, Android 10.0.0
• Funktionstest problemlos, plug&play
• Es wird immer 48kHz Abtastrate angezeigt, egal welche Abtastrate die Audiodatei hat, die abgespielt wird


Laptop Dell XPS 13 9360
• Je nach eingestellter Abtastrate leuchtet die entsprechende LED (44.1, 48, 96kHz)
• Der Equalizer scheint seinen Job zu tun graphische Testergebnisse wurden nicht übernommen
• Nur der Ausgang der Soundkarte kann mit der hohen Qualität (96kHz, 24bit) angesteuert werden (mit anderer Soundkarte überprüft siehe: graphische Testergebnisse wurden nicht übernommen
• Der Eingang (Mic/Aux) kann nur mit 48kHz und 16Bit aufgenommen werden (zumindest meldet sich die Soundkarte so am Rechner, erste (unschöne) Tests bestätigen das, siehe: graphische Testergebnisse wurden nicht übernommen
die gelbe Kurve für 96kHz deckt nicht mehr Frequenzen ab als die blaue für 48kHz). Daher gilt das „HiRes“ streng genommen nur für die Wiedergabe und nicht für die Aufnahme und sollte auch eigentlich so in den Spezifikationen auf der Internetseite ausgewiesen werden
• Der Mikrofoneingang rauschte im Schnelltest mit -80 dBFS was einer Amplitudenauflösung von ca. 13 Bit entspricht. Jedes weitere Bit Auflösung ist verschenkt, da es sowieso nur aus Rauschen besteht
• Das auf der Homepage (https://de.sharkoon.com/product/28276#specs) angegebene Signal-zu-Rauschverhältnis von 100dB (soll das für den Eingang oder Ausgang gelten??) entspricht nur ca. 17 Bit Amplitudenauflösung. Wenn es für den Ausgang gilt, geben sie dort eigentlich schon zu, dass mindestens die letzten 24 – 17 = 7 Bit der angepriesenen 24 Bit verschenkt sind, da sie nur Rauschen enthalten.
Allgemein ist durch eine Abtastrate von 96 kHz und einer Amplitudenauflösung von 24 Bit im Vergleich zu 48 kHz und 16 Bit in der Realität keine Qualitätsverbesserung zu erwarten, da das menschliche Gehör den Unterschied nicht hören kann. Trotzdem wird die Soundkarte besser sein als die Billig-Soundkarten, die in Smartphone und Laptop integriert sind (weil die noch viel mehr Rauschen!).
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 25.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Im Rahmen der Testaktion "Testen, Bewerten, Behalten" wurde ich ausgelost um den "Mobile DAC von Sharkoon" zu testen. Herzlichen Dank an Alternate dafür - Das war eine nette Überraschung ;-)
Zwischen Benachrichtigung per eMail und bis der Postbote geklingelt hat waren es zwar ein paar Tage, das kann aber auch daran liegen, daß wir etwas "ab vom Schuss" wohnen, dazu noch Feiertag ... ;-)


Vorweg: Der DAC ist der Hammer !


Aber von Anfang an: Getestet haben wir (meine Frau und ich) unter OpenSuse-Linux Tumbleweed. Am Anfang gab es ein paar Handling-Probleme, denn unser Rechner hat keinen USB-C-Anschluß. Also noch ein USB-A-Stecker auf USB-C-Buchse Adapterkabel besorgt, um den DAC an USB-A 3.1 anschließen zu können.
Das verwendete Headset ist ein Glücksgriff vom Discounter mit recht vernünftiger Sound-Qualität, aber sicher nicht mit Studio-Qualität zu vergleichen.


Also Adapterkabel und DAC angeschlossen, Headset angestöpselt - alles im laufenden Betrieb - und der Unterschied in der Qualität des Sounds war wirklich beeindruckend. Egal welches Soundprofil per Knopf ausgewählt wurde: Super-Sound - wesentlich besser als der Sound vom Onboard-Soundschip!
Und genauso ist es dann die Tage weiter gelaufen. Wir haben immer wieder mal zwischen Onboard-Sound und DAC gewechselt, der Sound ist bei Verwendung des DAC immer DEUTLICH besser als über den Onboard-Sound-Chip !!!
Mit einer Ausnahme: spaßeshalber haben wir es auch mit einem Kopfhörer-Verlängerungskabel versucht: das ging gründlich daneben, der Sound war überlagert von heftigen Störgeräuschen. Das kann natürlich diverse Gründe haben, wir sind dem aber nicht auf den Grund gegangen, sondern haben das Headset einfach wieder direct an den DAC angeschlossen.



Fazit:
Klein, "niedlich", für den geringen Preis hervorragend verarbeitet. Die Umschaltung zwischen den voreingestellten Klang-Profilen funktioniert einfach, per Knopfdruck. Die Anzeige ist ebenfalls einfach (LEDs), aber absolut ausreichend.
Am Wichtigsten: Klasse Sound !!!
Läuft bei uns auf Anhieb auch unter OpenSuse Tumbleweed - klare Empfehlung, speziell auch im Vergleich zu einer Onboard-Soundchip-Lösung. Mir ist keine Sound-Lösung bekannt, die auch nur im entferntesten an dieses Preis-Leistungsverhältnis herankommt!
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 24.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Angekommen ist das Sharcoon Mobile DAC mehr als gut verpackt, in den Karton hätten bestimmt 10 reingepasst, entsprechend war Verpackungsmaterial im Karton um die Ware zu schützen.
Als erstes habe ich die Sharcoon Mobile DAC Soundkarte für das Handy in Verbindung mit dem Headset ausprobiert welches ich zusammen mit meinem Handy bekommen habe und da muss ich sagen, lauter ist es in den Ohren mit der kleinen Soundkarte auf jeden Fall, der klang kann sich, wenn man es etwas leiser macht, über das scheinbar etwas minderwertiges Headset mit den 3 Modis (plus einen Flat Modi) auch echt hören lassen, nur wenn man es lauter macht, kommt der klang ein klein wenig verzerrt rüber, als ob man die Musik übersteuert, was sich dann unschön anhört, zudem hab ich mit dem Headset das Problem gehabt, das ich zwar die Funktion „Hey Google“ per Sprachbefehl nutzen konnte, nur nicht die Spracheingabe per Taster am Headset selbst (den Taster länger gedrückt halten), damit ging dann nur das auflegen wenn man ein Gespräch beenden will (also ein einfacher kurzer Klick auf den Taster), das war dann nicht sehr schön, da ich diese Funktion doch recht oft beruflich brauche da mein Umfeld manchmal etwas lauter ist und der direkte Sprachbefehl nicht so ganz funktioniert. Zudem hatte ich einen doch recht gut hörbaren Widerhall meiner Stimme während dem telefonieren was mich doch sehr überrascht hat, da diese Funktion ja mit der Soundkarte Problemlos funktionieren sollte, da wurde ich also sehr enttäuscht.
Nun komme ich dann mal zum Test mit etwas Teureren in Ear Kopfhörern einer guten Marke aus Berlin. Da kann ich sagen, das sich der eh schon sehr gute klang der Kopfhörer noch einmal einiges verbessert hat, echt klare höhen, ausgewogene mitten und einen satten bass hatte die Soundkarte zur Folge, also da muss ich echt sagen, das kleine Ding kann echt was, da war ich sehr überrascht.
Zur Soundkarte selbst muss ich sagen, das Kabel ist sehr flexibel und gegen unschöne knicke zu vermeiden ist sie mit Gewebe umflochten, sie hält gut im USB-C Port und auch der Kopfhörer hält sehr gut in dem 3,5 mm Klinke Anschluss. Alles in allem ist die Sharcoon Mobile DAC Soundkarte einem Liebhaber für klangliche Erlebnisse mit 3 Verschiedenen Modis für diesen Preis echt sehr zu empfehlen.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
vom 21.06.2020 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
4 1 5
Ich konnte die Soundkarte im Rahmen eines Produkttestes unter die Lupe nehmen.
Diese ist wirklich super handlich (minimal länger als der Lightning-AUX Connector beim iPhone, um ein Beispiel zu nennen). Getestet wurde das Gerät an einem Arbeitsrechner hinsichtlich der Mikrofon-Eingabe und an einem iPad Pro mit USB-C Eingang (wer kein Gerät mit USB-C Eingang besitzt, muss mit einem entsprechenden Adapter arbeiten).
Hinsichtlich des Klanges kann man sagen, dass man doch eine hörbare Aufwertung der Klangqualität empfindet. Speziell im Aufnahmebereich (Mikrofon) kann man hier klare Vorteile erkennen. Ich habe die Soundkarte im Rahmen mehrerer Telefonkonferenzen (Stichwort Home Office, ist ja ein brandaktuelles Thema) testen können und hier konnte es doch überzeugen. Die anderen Teilnehmer konnten mir eine bessere Verständlichkeit im Vergleich zum einfachen Mikroeingang bestätigen.
Insgesamt bin ich der Meinung, dass es ein schönes Gadget ist, preis-leistungstechnisch her unschlagbar. Andererseits glaube ich auch, dass diese Art Produkt auf kurz oder lang seine Bedeutung verlieren wird, hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass heutzutage doch verstärkt auf Wireless-Varianten bei Kopfhörern gesetzt wird.
Wer aber vor nicht allzu langer Zeit Geld in eine kabelgebundene Variante investiert hat und diese nicht missen möchte, ist die Soundkarte doch eine sehr gute Ergänzung.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de