Bewertung von Thermaltake Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil(schwarz, 2x PCIe)

Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil picture /p/o/t/Thermaltake_Berlin_Pro_RGB_650W__2019___PC_Netzteil@@tn6t47.jpg
Abb. kann vom Original abweichen
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Berlin Pro RGB 650W (2019), PC-Netzteil
  • Leistung: 650 Watt
  • Lautstärke: 17 - 26 dB(A)
  • Feature: Aktiv-PFC, 80 PLUS Bronze

5 Bewertungen lesen | jetzt bewerten

Fragen und Antworten | jetzt erste Frage stellen

€ 69,90*
zzgl. Versand ab € 6,79*
Zum regulären Preis bestellen

Auf Lager

Lieferung zwischen Sa. 31. Oktober und Mo. 02. November 2
Zustellung am Samstag: Bestellen Sie innerhalb
von 18 Stunden und 35 Minuten per Expressversand.
1 1516886

zum Produkt
Bewertungen
5 Sterne: (2)
4 Sterne: (1)
3 Sterne: (1)
2 Sterne: (1)
1 Sterne: (0)
Durchschnittliche Bewertung:
(bei 5 Bewertungen)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit: Produkt bewerten
Weitere Produktbewertungen:
9 von 9 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 28.02.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

Nachricht an den Verfasser
5 1 5
Solides Budget Netzteil mit Abzügen in der B-Note


Testsetup und Einsatzfeld:


Das Thermaltake Berlin Pro RGB 650W wurde bei mir zum Bau eines Mittelklasse Gaming-Systems genutzt.
Zum Einsatz kommen hier folgende Komponenten:
- Lian Li o11 Dynamic ohne Gehäuselüfter
- Geforce RTX2070
- Intel Core i5 3470
- Coolermaster Master Liquid ML240RGB
- Samsung evo860 SSD’s


Als Vergleichsoption habe ich das Corsair RM750X mit 750 Watt mit dem ich das Netzteil vergleichen werde.


Nun zurück zum Netzteil selber:


Inhalt:


In der Verpackung befindet sich das Netzteil in einer Luftpolsterfolie, ein Tütchen mit 4 Schrauben zur Befestigung im Gehäuse, ein Faltblatt mit Kurzanleitung in 12 Sprachen inkl. Deutsch und ein Garantieblatt.
Die Schachtel ist schön gestaltet, aber der Verpackung im ganzen schlicht und Zweckmäßig. Eine Produktpräsentation wie eines Apple Produktes oder Corsair wird hier niemand erwarten und gehört auch überhaupt nicht zur Zielgruppe des Netzteils.


Produktbeschreibung


Das Netzteil selbst besteht aus Schwarz Lackiertem Stahlblech, mit abgerundeten Längs-Kanten und länglichen versetzten Perforierungen an der Rückseite und am Lüftereinlass, dessen Mitte ein Schwarz-Silbernes Thermaltake Logo ziert. Darunter kann man den RGB Lüfter aus matt transparenten Plastik sehen.
Auf der Vorderseite/Kabelseite gibt es wie gewöhnlich bei nicht modularen Netzteilen einen Runden Kabelauslass mit Kabelbaum. Die Kabel selber sind schwarze Flachbandkabel in angemessener Länge.
Genau gibt es folgende Kabel/Anschlüsse:
- 1x 20+4-Pol Modularer ATX Connector ca. 60cm
- 1x PCI-E Kabel mit 2 PCI-E 6+2 Anschlüssen ca. 80cm
- 1x MB Power mit 4+4 Anschluss ca. 80cm
- 2x SATA Power mit je 3 Anschlüssen ca. 80cm
- 1x Molexschiene mit 4 Anschlüssen und einem Floppy Connector ca. 80cm
Auf der Rückseite gibt es Neben dem On/Off Schalter und der Kaltgeräte-Buchse noch einen Button für die RGB Beleuchtung. An den Seiten je einen Aufkleber mit Thermaltake Logo, Produktname und 80 Plus Bronze Logo und die Leistungswerte können der Unterseite entnommen werden.


Erste eindrücke und Haptik:


Das Netzteil ist rundherum sehr gut verarbeitet. Es Durch die sehr offene Perforierung ist die Platine gut zu erkennen und verrät auch dass die Komponenten durchaus Anständig ohne Kleberrückstände oder ähnliches verbaut wurden.


Besonders gefallen haben mir die abgerundeten Kanten. Das macht das Platzieren und Arbeiten mit dem Netzteil sehr angenehm. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es sich dadurch auch hervorragend für eine Testbench, also offenen PC Aufbau / Benchmarktable eignet, da es einfach umgänglicher dadurch wird.


Und dann hat es noch RGB. Also der Lüfter ist sehr gut. Er dreht ruhig und erzeugt im Normalbetrieb keine wirklich wahrnehmbare Geräusche. Die Lüfter meiner ML240R RGB AIO Wasserkühlung erzeugen da mehr Geräusche, so dass man das Netzteil nicht hört. Bei der Beleuchtung kann man nun die Modi wählen, und das nur mit dem Taster auf der Rückseite. Entweder haben wir nur eine Farbe oder wir rotieren nach und nach durch alle Farben einmal durch im Breathing-Modus (und natürlich der „RGB aus“ Modus). Der Taster hat leider absolut kein haptisches Feedback, weich ohne Druck-/Klickpunkt. Das einzige Feedback ist dann das Visuelle wechseln der Beleuchtung. Zudem gibt es absolut keine Möglichkeit die Beleuchtung softwareseitig mit den derzeit gängigen oder überhaupt irgendwelchen RGB Synch-Technologien zu steuern. Da muss man sich leider mit den Basisfarben, die auf dem Taster legen zufrieden geben. Schade aber das sind aus meiner Sicht verschenkte Punkte.


Leistungsseitig ist es mit einer 80 Plus Bronze Zertifizierung in seinem Preissegment wirklich vorne mit dabei. Top!


Positionierung:


Jetzt habe ich auch ein Corsair RM750X Netzteil. 750 Watt, 80 Plus Gold Zertifizierung und für ca. 140€ erhältlich. Wo sind bei über 2x des Preises nun die Unterschiede bei einer reinen Wattleistung die recht nah bei einander liegt?


Kabel & Kabelmanagement : Bei dem Corsair Netzteil sind die Kabel einzeln (weiß) gesleeved. Das macht Optisch schon einen sehr Starken Unterschied zu den Flachbandkabeln, welche im Thermaltake verbaut sind.
Zudem gibt einem das Kabelmanagement viele Optionen potentiell Platz zu sparen.


Lüfter: Das Corsair Netzteil hat zwar keine RGB Funktion, jedoch eine sehr intelligente Schaltung welche den Lüfter erst dann aktiviert wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist. Ist es nicht der Fall, bleibt der Rotor stehen. Das finde ich ist ein wirklich gutes Feature, was auch zuträglich der Geräuschkulisse ist. Dem Thermaltake muss man dennoch die sehr gute Laufruhe zugute halten.


Zertifizierung: Das ist einfach ein Fakt und keine Geschmackssache, dass das Corsair hier effizienter mit Strom umgeht. (Das bedeutet bei einer Leistungsaufnahme x das Netzteil mit einer Bronze Zertifizierung mehr Strom benötigt um die Anforderung zu erfüllen - 85% Effizienz bei 50% Auslastung - als ein Netzteil mit der Gold Zertifizierung - 92 % Effizienz bei 50% Auslastung).
Um diese zu erreichen, müssen höherwertige Teile verbaut werden, was den Preis treibt.


Fazit:


Ich finde das Thermaltake Berlin Pro RGB macht einen wirklich tollen Job. Da für mich das RGB Feature nicht sehr relevant ist, da das Netzteil auf der Rückseite meines Cases verbaut ist, fällt es für mich nicht wirklich schwer in die Bewertung und wird als Abzug in der B-Note bewertet. In allen anderen Punkten erfüllt das Netzteil meine Erwartung und übertrifft sie sogar stellenweise. Für einen Preis von ca. 65€ kann man hier definitiv keinen Fehlgriff machen. Die Funktionen die ein teureres Netzteil hier mitbringt (Kabelmanagement, Sleeves, Lüfter) sind aus meiner Sicht in die Kategorie Luxus zu stecken und zählen nicht zum Essentiellen was ein Netzteil mitbringen sollte. Die abgerundeten Ecken sind für mich super, da ich es so auch schnell einpacken kann und für Ad-Hoc Bench-Aufbauten schnell nutzen kann ohne mich zu kratzen.


Toller All-Rounder und in seiner Preisklasse.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
5 von 5 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 27.02.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

5 1 5
Unpacking: Das Netzteil wird in Luftpolsterfolie eingetütet in einem Karton geliefert.


Lieferumfang:
- Netzteil mit fest angeschlossenem Kabelbaum
- Netzleitung
- Befestigungsschrauben


Funktionen:
Das die RGB-Farben des Netzteils lassen sich per Schalter an der Rückseite ändern.


Kabelstrang:
Mainboard Stranglänge 60 cm
Alle anderen Stränge sind ca. 80 cm lang und ab 50 cm ca. alle 10 - 15 cm ein Anschluss
Bedienungsanleitung:
Kurz und Knapp mehrsprachig (auch in Deutsch)


Test:
Das Netzeil wurde Testweise an einem Omen 880-135nd betrieben es bietet genügend Anschlüsse um mehreren Festplatten und Grafikkarten gerecht zu werden.
Für die meisten Projekte besitzt es genügend Power!
Selbst bei Volllast des PCs (ca. 450 W) war das Netzteil kaum bis garnicht zu hören.
Allerdings besteht bei den Omen-Gehäusen das Problem das das Netzteil unten sitzt und das RBG-Licht nicht wirken kann.
Lastwechsel sind für das Netzteil kein Problem.


Pro:
dieses Netzteil ist sehr leise und günstig
Andere Netzteile gleicher Leistungs- / Preisklasse besitzen nicht die 80+ Broze Zertifizierung und sind deutlich lauter.


Meiner Meinung nach eignet sich der Artikel für Nutzer die bereits über Berührpunkte / Erfahrung mit dem Bau oder Umbau von Computern diese Empfehlungen ist unabhängig vom bewerteten Artikel


Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für den Artikel.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
3 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 06.03.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

4 1 5
Ich habe das Gerät im Rahmen der Aktion „testen, bewerten, behalten“ von Alternate zugeschickt bekommen.
Das Paket ist in einem großen Karton gekommen der mit viel Füllmaterial (Papier) bestückt war, wobei man erwarten würde das dem Gerät selber nichts passieren würde doch war die Verpackung leider leicht verdellt (nicht schlimm) ob dies beim Verpacken passiert ist oder beim Versand ist mir unklar.
Der Inhalt der Verpackung ist auf das nötigste beschenkt und beinhaltet einen Kaltgerätestecker, einen Garantiehinweis, Schrauben, eine Packung mit Silikagel, eine kurze Anleitung (auch wenn das Gerät an sich selbsterklärend ist) und das Netzteil (in einer Luftpolsterfolie) mit Kabeln.
Beim aufmachen der Verpackung fällt einem als erstes der extreme Geruch auf der vom Netzteil selber kommt (dieser ist auch 2 Wochen später nicht verflogen).
Das Netzteil wurde zu Test Zwecken in einem großen Midi-Tower verbaut, dabei waren alle Kabel von der Länge her ausreichend. Die Kabel sind flach und sind nicht gesleevt, dies ist für ein Case mit einem Glas Seitenpanel nicht unbedingt schön anzusehen. Das Netzteil ist ein Nicht-Modulares Netzteil heißt man könnte sich hierfür nur Cabel extensions kaufen.
Das verbauen und anschließen des Netzteils/der Kabel verlief ohne Probleme.


Systemspezifikationen:
Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900
Mainboard: MSI Z370 Gaming M5
CPU: Intel 8700K
Arbeitsspeicher: 16GB (2x8GB) G.SKill TridentZ RGB 3200 Mhz CL 16
Grafikkarte: MSI Geforce GTX 1080 Ti Gaming
Festplatten: 2x M.2 SSD (1x 250GB; 1x 500GB), 2x SATA SSD (2x 500GB), 1x HDD (2TB)
CPU/GPU Kühler: Custorm Wasserkühlung mit 700mm Radiatorfläche
Lüfter: 6x Noctua NF-A14 Industrialppc-3000 PWM
2 Monitore


Verglichen wird das Netzteil mit einem be quiet! POWER ZONE 750W (also einem etwas teureren Netzteil).
Das erste was einem auffällt wenn man das Netzteil anschaltet ist das laute Geräusch des Lüfters der noch selbst die Noctua Lüfter auf ca 1000rpm übertönt. Des weiteren was mir bei meiner Einheit aufgefallen ist, ist das Spulen fiepen was man aber nur hört wenn man nahe an der Einheit sitzt; fällt also beim normalen Betrieb nicht auf.
Wenn ich das ganze jetzt in Relation mit meinem be quiet! Netzteil setze dann stört mich die Lautstärke des Gerätes schon ein wenig was natürlich meiner Gewohnheit von leisen Netzteilen geschuldet sein kann.
Wenn man aber noch nebenbei Musik oder ein Spiel über Lautsprecher oder übers Headset laufen hat dann fällt das Geräusch so gut wie nicht auf.
Was positiv zu bemerken ist das auch bei Vollauslast des Systems, was bei mir ca 500W entspricht, der Lüfter nicht noch höhere Drehzahlen erreicht. Über den Lüfter sind leider keine Spezifikationen bekannt außer das es ein 120mm Model ist. Ich vermute das es sich hierbei um einen 1200rpm Static-Pressure RGB Lüfter handelt.


Die Spannungsversorgung ist ausreichend für ein Netzteil seiner Preisklasse aber wenn man Overclocken will dann ist die Spannungsversorgung bestenfalls dürftig. Die 12V Schiene schwankt auch noch recht stark und es liegen ca 12,550V an zum Vergleich bei meinem Netzteil liegen nur 12,1V an und ich weiß das es bei noch teureren Netzteilen noch näher an den 12V liegt. Das ganze ist fürs Overclocken nicht ganz so ideal aber wenn man mit einem Offset arbeitet dann geht es dennoch gut.


Die RGB Beleuchtung des Lüfters weißt kräftige Farben auf auch wenn mich das Produktbild etwas verwirrt hat da dort ein Regenbogeneffekt gezeigt wird der auf einen 5V Adressable RGB Effekt hinweist was der Lüfter aber in Wahrheit nicht beherrscht es ist ein Standard 12V RGB Lüfter.
Dennoch mal abgesehen davon sind die Farben sehr schön anzusehen und „blenden“ einen nicht wenn man sich das Netzteil anschaut, was ja bei so manchen RGB Streifen der Fall ist.
Es gibt 3 Modi für die Beleuchtung einmal den Dauereffekt in dem immer eine Farbe leuchtet dann den „Atmen“ Effekt in einer Farbe und dann noch den Rainbow Effekt bei dem der Lüfter durch alle Farben wechselt aber nochmal hier alle Farben hintereinander nicht wie auf dem Verpackungsbild.
An der Art wie man diese Farben wechselt sollte man meiner Meinung nach aber noch ein wenig Arbeiten der Schalter dafür ist auf der Rückseite des Netzteils den man drücken muss um den Modus/die Farbe zu wechseln. Je nachdem wie man seinen Pc gerne hat (in welcher Farbe) müsste man dann öfter mal an diesen Schalter ran um Farben/Modi zu wechseln. Die meisten Leute denke ich haben aber ihren Pc in Richtung Wand stehen somit ist es schwer diesen Schalter zu erreichen.
Ich verstehe das eine Software Lösung für dieses Problem die Kosten für dieses Produkt erhöhen würde aber eine Hardware Methode wäre auch möglich gewesen man könnte einfach ein Kabel mit einem 2 Pin Anschluss welchen man in den Reset Button des Mainboards steckt vom Netzteil ausgehen lassen. Dann könnte man einfach mit einem Drücken auf den Reset Button die Farben wechseln. Nach einem Neustart des Systems ist die Farbe natürlich gespeichert (die Beleuchtung ist auch ausschaltbar).


Das Netzteil verfügt über drei Schutzschaltungen nämlich über Überspannungsschutz (OVP), Überlastschutz (OLP/OPP) und Kurzschlussschutz (SCP); welche Schutzschaltungen mir aber noch gefehlt haben und welche ich gerne gesehen hätte sind OCP (Überstromschutz), OTP (Überhitzeschutz) und UVP (Unterspannungsschutz). Diese sind natürlich nicht essenziell aber man fühlt sich doch sicherer wenn diese auch vorhanden sind vor allem wenn man in den Overcklocking Bereich einsteigt.


Mein Fazit für dieses Netzteil:
Ich kann durchaus trotz meiner zahlreichen negativen Bemerkungen eine Empfehlung für dieses Netzteil aussprechen. Es ist ein solides Netzteil welches seinen Job als Herzpumpe für den PC gewissenhaft erledigt und für jeden „normalen“ Gaming Pc aussreicht. Je nachdem was man vor hat einzubauen ist sogar mehr als genug Kapazität für einen Ausbau der Komponenten vorhanden, wenn man nicht gerade vor hat Grafikkarten im SLI/Crossfire zu betreiben.
Der RGB Efffekt ist zwar einen nette Sache aber er erzeugte in mir nicht den WoW-Effekt den man vielleicht erwarten würde, noch wäre er ein Kaufgrund für diese PSU. Das Produkt ist meiner Meinung nach auch eher auf den Markt von Leuten ausgelegt die ein wenig auf die Optik ihres Pc's achten wollen und viel Beleuchtung verbauen. Man muss klar sagen das die Kabel dem ganzen Look dabei einen nicht ganz so edles Äußeres verpassen. Hierbei wären die schon zuvor genannten Cabel extensions eine Option.
Für den Vertrieben Preis ist das Netzteil aber dennoch gut angesetzt.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
2 von 3 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 04.03.2019 info

Diese Produktbewertung entstand im Rahmen des ALTERNATE "Testen, bewerten, behalten" Programms. Der/Die Rezensent/in erhielt die Ware kostenfrei für den Testzweck und durfte den Artikel nach Abgabe der Rezension behalten. Auf die Produktbewertung selbst nahm ALTERNATE keinen Einfluß.

3 1 5
Bei dem Thermaltake Berlin Pro RGB 650W handelt es sich um ein hochwertiges Netzteil. Da es sich hierbei um ein nicht modulares Netzteil handelt, erweist sich der Einbau als etwas umständlicher, die zusätzlichen Kabel können jedoch ohne Probleme im hinteren, nicht sichtbaren Bereich eines Gehäuses verstaut werden.


Das Netzteil verfügt über drei verschiedene RGB Optionen: Einfarbig leuchten, einfarbig pulsieren und als Farbwechsel Pulsieren. Diese Optionen können durch einen einfachen Taster am Netzteil selbst durchgeschalten werden. Hierbei sind die Farben Rot, Grün, Blau, Gelb, Lila, Hellblau und Weiß verfügbar. Ebenso lässt sich die Beleuchtung abschalten.


Ein Kritikpunkt ist die Lautstärke des Lüfters. Im Vergleich zu meinem vorher eingebauten be quiet! Pure Power L8 530W Netzteil, welches zugegebenermaßen 120 W weniger Leistung liefert, ist das Berlin Pro RGB 650W sehr laut. Vorher konnte man im Leerlauf meines Systems, mit einem Intel Xeon E3-1230v3 und einer Asus GTX 1070 Dual OC, fast nicht feststellen ob es überhaupt eingeschaltet ist, so gibt es jetzt, allein dem Berlin Pro RGB 650W geschuldet, gut hörbar Lüftertöne von sich.


Preislich finde Ich das Netzteil gut angelegt, die RGB Farben sind kräftig und es hält was es verspricht. Unter Last gab es keinerlei Probleme. Der einzige Kritikpunkt ist hierbei lediglich die Lautstärke, was aber daran liegen könnte das ich vorher ein sehr leises System gewohnt war.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
1 von 4 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich:
vom 02.05.2019 info

Die Bewertungen werden von Nutzern des Produktes abgegeben. Wir kontrollieren Bewertungen lediglich auf anstößige, nicht aber auf technische Inhalte. Bitte beachten Sie: eKomi-Bewertungen wurden über unseren Partner für Online-Bewertungen abgegeben, nicht über unseren Shop.

2 1 5
Einsatzzweck ist in einem Allzweck-Multimedia-PC (2600X & 1660 TI OC).


In einem Wort: Schade.


Der Einbau und der Lieferumfang sind wie immer gut und einfach; das darf man bei Thermaltake durchaus erwarten. Was man allerdings nicht erwartet: Das Netzteil ist deutlich lauter als angepriesen ("Ultra leise"), und die RGB-Beleuchtung unterstützt leider keine Rainbow-Effekte (wie auf der Packung und allen Screenshots des Herstellers angepriesen).


Die "intelligente Lüftersteuerung" eiert im Leerlauf zwischen zwei Leistungsstufen äußerst hörbar hin und her, was einem in einem ruhigen Raum massiv die Nerven raubt. Das Netzteil ist im Leerlauf lauter als der Lüfter der Grafikkarte (nVidia 1660 TI) unter Vollast. Kein Vergleich zu Mitbewerbern wie beQuiet oder Enermax; hier muss Thermaltake dringend nachbessern.


RGB-Effekte sind theoretisch vorhanden, jedoch nicht adressierbar. Die LEDs (10 an der Zahl) lassen sich lediglich gemeinsam mit einer Farbe belegen. Dazu gibt es als zweiten Modus einen Breathing-Effekt, und als dritten Modus einen Breathing-Cycle-Effekt (sprich Puls einer Farbe, Abblenden, Puls einer anderen Farbe, Abblenden, etc.). Wirklich cool ist das nicht; das leisten auch die 10 Euro LED-Strips aus dem Baumarkt.


TLDR / Fazit: Nicht kaufen wenn Nutzer hellhörig (oder sich konzentrieren muss), oder wenn man Wert auf 'echtes' RGB legt. Das absolute Gegenprogramm legt Thermaltake mit seiner AiO-Wasserkühlung vor - super leise, wunderschöne Effekte. Was man sich bei diesem Netzteil gedacht hat, ist mir unklar.
Ist diese Bewertung für Sie hilfreich? ja nein
Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr.
4 
Unser alter Preis

 

€ 974,-*
Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de