Momentan werden nur Bewertungen mit 5 Sternen angezeigt! Zurück zu allen Bewertungen
Wird von meiner Synology ds1618+ akzeptiert. Sie ist leise und das allerwichtigste..alternate verschickt HDD ordnungsgemäß verpackt! Das ist mir sehr wichtig. Ich würde sie bei alternate erneut kaufen.
Habe diese Festplatte als "Datengrab" in meinen neuen PC eingebaut. Läuft hervorragend, ist wirklich schnell für eine HDD und wird nicht über 40°C warm.
Lieferung und Abwicklung Seitens Alternate wie immer Top 5 Sterne.
Die Festplatte läuft ruhiger als das ältere Modell der IronWolf.
Ist bei mir im NAS verbaut und läuft rund um die Uhr.
Die Lese sowie Schreibgeschwindigkeiten sind gut.
Die HD vom Typ ST8000VN004 kam wie immer bei Alternate perfekt verpackt an und ist seit 2 Tagen im Betrieb. Sie zeigt beim Performance Test sehr konstante Leistung.


CrystalDiskMark zeigt:
SEQ1M Read 263MB/s Write 256MB/s,
SEQ128K Read 263MB/s Write 259MB/s,
RND4KQ32T1 Read 2.98MB/s Write 2.82MB/s,
RND4KQ1T1 Read 0.89MB/s Write 2.45MB/s,


In HDTunePro zeigt die Disk einen sehr konstanten Durchsatz zwischen 258MB/s und 210MB/s mit einem Durchschnitt von 242MB/s. Zugriffszeiten im Random Access lagen zwischen 1ms und 15ms mit nur einem Ausreißer 35ms.


====


Im Vergleich dazu hat ihre SMR Schwester ST8000DM004 deutlich schlechtere Werte insbesondere beim Schreibdurchsatz. Beim Random Write ist sie allerdings sogar schneller, was vermutlich daran liegt, dass sie die kleineren Mengen gut im RAM bzw. im ondisk Buffer verarbeiten kann oder CrystalDiskMark testet komisch. Hat mich zumindest erstaunt.


SEQ1M Read 141MB/s Write 74MB/s,
SEQ128K Read 136MB/s Write 78MB/s,
RND4KQ32T1 Read 0.75MB/s Write 9.07MB/s,
RND4KQ1T1 Read 0.39MB/s Write 5.58MB/s


In HDTunePro hat die DM004 sehr deutliche Einbrüche beim Lesen und geht dort regelmäßig im Durchsatz bis auf 110MB/s runter.
Die Access Zeiten liegen deutlich höher und weiter verstreut zwischen 5ms und 20ms mit ein paar Ausreißern bis 25ms.
Dafür kostet sie über 50 Euro weniger und verbraucht weniger Energie in jedem Betriebszustand.


===


Über die Haltbarkeit der VN004 kann ich logischerweise noch nichts berichten, die DM004s haben bisher 6900h und 3300h Betriebsdauer in meinem Gaming/Alltags Rig überlebt.


Damit wird die VN004 meine neue "hot" disk und die DM004's werden zum Archiv.
Als einer der glücklichen Gewinner von „Testen – Bewerten – Behalten“ darf ich die obige Seagate IronWolf mit der Kapazität 8 Terabyte testen. Das trifft sich insofern ganz gut, da ich bisher ein Synology NAS mit 3 Terabyte Festplatten betreibe, auf dem der Platz etwas eng wird.
Lieferung von Alternate war wie immer blitzschnell: Donnerstagmittag gewonnen, Samstagmorgen schon da.
Bevor ich die IroWolf aber in mein NAS einbaue, teste ich Sie erstmal in meinem Rechner auf Herz und Nieren. Also ran an den Test und die IronWolf erstmal auspacken. Erster Eindruck: Man, was ein Brocken. Das passt meine alte Seagate ja doppelt rein. Da aber auch das vierfache bzw. achtfache draufpasst, würde ich doch eher sagen, kompakt gebaut.
Aber nun zum Test mit HDTune:


Als Vergleichsfestplatten dienen meine Seagate FireCuda (ST2000DX002) mit 2 Terabyte und meine Seagate Barracuda (ST1000DM003).
Seagate 1TB: Transfer Rate (Average) – 163 MB/sec - AccessTme: 14,4 ms
Seagate 2TB: Transfer Rate (Average) – 169 MB/sec - AccessTme: 13,2 ms


Soweit alles ok. Nun die 1 TB Seagate abgestöpselt und die neue daran. Test laufen lassen und auf das Ergebnis warten. Wird mit Sicherheit etwa schneller sein.


Aber jetzt kommt es: Seagate IronWolf Transfer Rate (Average) – 243 MB/sec - AccessTme: 8,5 ms


Wow, was ein Brett. Im Vergleich zu meiner FireCuda 43 % höhere Transferrate bei 4 ms weniger Zugriffszeit. Eigentlich müsste ich meine ältere Seagate sofort in die wohlverdiente Rente schicken und die IronWolf als Datengrab laufen lassen. Ein schneller HDTune Check einer meiner SSDs (850 Pro) zeigt, dass die IronWolf sogar fast halb so schnell wie eine SSD ist und das bei 32-mal so viel Kapazität.


Aber das NAS lechzt nach einer Speichererweiterung und so baue ich um. Der Einbau läuft problemlos und ich starte. Das NAS piept und kommt erstmal mit der klassischen Fehlermeldung, dass ein Medium fehlerhaft ist. Aber das muss ja so sein, denn ich teste ja eine neue Platte. Also Systemreparatur angestoßen und warten. Nach einiger Zeit meldet mein NAS wieder volle Einsatzbereitschaft und läuft stabil wie vorher.


Fazit:
Wenn es rein um die Leistung geht, macht die IronWolf einen tollen Eindruck. Super schnelle Festplatte, die ich da in den Händen halte. Eigentlich fast zu schade für mein NAS, aber meine bisherigen beiden Festplatten reichen als Datengräber in meinem Rechner weiterhin aus. Mein NAS wird auch für die Zukunft sicher aufgestellt sein. Ich glaube, ich brauche noch eine zweite. Zum Glück kommt Weihnachten bald.
Bevor ich mit meiner eigentlichen Bewertung beginne, möchte ich zunächst einmal erwähnen, dass ich die Seagate IronWolf NAS 8 TB im Zuge der „Testen. Bewerten. Behalten“-Aktion gewonnen habe.
Auch möchte ich an diese Stelle die Schnelligkeit und Freundlichkeit des Alternate-Teams noch einmal hervorheben – ein super Service.


Doch nun zur eigentlichen Bewertung.
Ich nutze die IronWolf nicht als NAS Festplatte im eigentlichen Sinne, sondern habe sie einfach als Speichererweiterung in meinem Desktop-PC verbaut.


Verpackung:
Geliefert wurde die IronWolf in einem kleinen Paket, in dem sich die verpackte Festplatte befand.
Diese Verpackung war mit Schaumstoff gefüttert. Die Platte selber war in einer anti-statischen Folie verpackt.


Installation & Inbetriebnahme:
Der Einbau war, wie sollte es bei einer Festplatte anders sein, problemlos und leicht (vom Kabelmanagement in meinem PC mal abgesehen).
Nach dem ich der IronWolf im Datenträgermanager unter Win10 einen Namen und Laufwerksbuchstaben zugewiesen habe, war sie auch sofort einsatzbereit.
NAS-Platten sind zwar weniger auf Geschwindigkeit und mehr auf Langlebigkeit ausgelegt, da ich sie aber nicht als System-/Bootplatte nutze, merke ich den unterschied zwischen meinen anderen beiden HDDs und der IronWolf nicht.
Im laufenden Betrieb des Systems ist die IronWolf nicht hörbar lauter als die „normalen“ HDDs dies ändert sich jedoch, wenn ich bzw. ein Prozess direkt auf Daten zugreift, welche sich auf dieser HDD befinden. Kommt es zu so einem Zugriff hört man, wie die IronWolf die Daten verarbeitet bzw. Daten liest. Jedoch möchte ich diesen Kritikpunkt gleich wieder entkräften, denn zum einen kommt es dazu nur wenn man die HDD aktiv nutzt und zum zweiten bezieht sich dieser Vergleich auf meine übrigen Komponenten, welche auf sehr leisen Betrieb ausgelegt sind. Während des Spielens oder beim Hören von Musik über Lautsprecher sind die Geräusche nahezu nicht hörbar (nur wenn man darauf achtet).
Auch wenn die Zeiten von HDDs allmählich zu Ende gehen und viele auf den SSD betrieb umstellen, so denke ich doch, dass gerade wenn es um das bloße Speichern von Daten in großen Mengen geht eine SSD eher ungeeignet bzw. nicht rentabel ist. Gerade in solchen Fällen kann ich HDDs mit mehr als 3 TB, wie die der IronWolf-Serie(4 TB, 6 TB, die getestete 8 TB Version etc.), nur sehr empfehlen, denn sind wir mal ehrlich 8 TB + eine 1 TB SSD sollten für den normalen Gebrauch mehr als ausreichend sein, ohne auf nur im entferntesten auf Kapazitätsprobleme zu stoßen.
Zusammenfassend: klare Kaufempfehlung!
Die Seagate IronWolf NAS 8TB Festplatte würde über die „Testen. Bewerten. Behalten“-Aktion bereitgestellt. Anlieferung per Post auf Wunschtermin ist gut gelaufen.(Eine Grippe hat die Bewertung leider etwas verzögert)

Die Festplatte ist in eine Umweltfreundliche Verpackung geliefert und sehr effizient verpackt in eine sehr kompakte Pappwellenverpackung. An der Innenseite Schaum-Pyramiden Einlagen wegen Dämpfung von eventuelle Stoßen, Festplatte nochmal in eine Antistatik Abschirmbeutel verpackt.
Ich habe von die Seagate IronWolf NAS 8TB Festplatte Bilder gemacht und dabei hat die QR-Code auf die Festplatte eine Seite bei Seagate geöffnet „Veryfy my drive“. Damit kann man checken ob die Festplatte original ist, eine gute Service von Seagate.


Ich habe die Seagate IronWolf NAS 8TB Festplatte in meine Thecus 2310 NAS eingebaut. Musste dafür die 2 Festplatten mit 3 TB sichern und entfernen. Auch der Einbau von Seagate IronWolf NAS 8TB Festplatte war kinderleicht mit 4 Schrauben.
Die Einschubladen von meine Thecus 2310 NAS habe ich wieder zurück in die Einheit geschoben und gestartet. Auf PC habe ich die NAS dann eingerichtet in die JBOD-Modus (JBOD bedeutet Just a Bunch of Disks, also: Nur ein Haufen Festplatten).

Die Festplatte macht deutlich mehr Geräusche dann vorherige Festplatten, wahrscheinlich wegen der höheren Geschwindigkeit, 7200 rpm statt 5400 rpm. Der NAS sollte dann auch da stehen wo es nicht stört. Nach circa 8 Minuten war die Festplatte einwandfrei funktionsbereit, läuft.


Über die Zuverlässigkeit kann ich leider noch nichts sagen, aber ich habe von der Marke Seagate schon mehrere Festplatten im Einsatz gehabt und keine Probleme festgestellt.


Ich kann das Produkt sehr empfehlen, es tut was es tun soll und hat viel Speicherplatz.
Super schnelle Lieferung und top Service (wie immer)
Festplatte läuft nach BIOS Update (Board ist schon älter) sehr gut, ist mega schnell und mit 8GB im Privatbereich gigantisch. Ein super Festplatte für Hobbyfotograf. Langzeittest steht noch aus!


Grüße M.
Die Seagate IronWolf NAS 8TB Festplatte wurde mir nach erfolgreicher Bewerbung bei Techrush.de zugesendet und war innerhalb von zwei Werktagen nach Bestätigung des Gewinns eingetroffen.
Die Verpackung war minimalistisch, jedoch sehr effizient. Außen Wellpappkarton zum Versand, dann eine Folientüte, darin dann nochmal die Wellpappe in Passform um die Festplatte und darin eingeklebt etwas Pyramidenschaumstoff. Zuletzt dann noch die Festplatte in eine Antistatikhülle eingepackt und Fertig.
Die Festplatte läuft derzeit in meinem Zweitrechner als Datenspeicher für meinen Homeserver, dort ersetzt sie nun die alte wesentlich langsamere westerndigital von 2008 (ja wurde mal Zeit ^^). In einem modernen NAS bestimmt energieeffizienter, jedoch mache ich mit dem Zweitrechner auch noch etwas Rendering während ich auf meinem Hauptrechner zocke, daher ist das schon okey so... Die Festplatte ist sehr laufruhig und daher perfekt für den renderlauf während man in ca. 1m entfernung gechillt auf der couch sitzt und nen Film auf dem Fernseher schaut.
Die Geschwindigkeit kann man zwar jetzt nicht mit einer aktuellen SSD vergleichen, aber sie ist immernoch schneller als meine CPU und GPU rechnen kann... Richtig interessant wäre es jetzt die Platte in einem Raid zu testen um die geschwindigkeit zu optimieren.
Was noch zu erwähnen wäre:
An der Verarbeitungsqualität ist nichts zu meckern, hatte bei Seagate auch noch nie Probleme in den letzten 15 Jahren...
Preis-Leistung war zu dem Zeitpunkt auch nichts zu meckern.
Die Platte wurde raw geliefert, das heißt unformatiert und komplett leer. Also musste ich sie erstmal formatieren.
Die Verschlüsselte Partition war innerhalb weniger Minuten erstellt, dass hatte ich auf meiner alten Platte deutlich länger in Erinnerung, was für den Speed dieser Festplatte spricht.


Klare Kaufempfehlung soweit. Langzeittests stehen noch aus.
Wäre schön, wenn Alternate nach 2-3 Jahren mal ne Erinnerung schickt die Bewertung nochmal zu aktualisieren ;p
1.Gründe für den Kauf / Einsatzzweck: ich habe mir die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte gekauft weil ich viel Speicherplatz brauch.
2.Design: ich finde Die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte sehr schön.
3.Pro und Contra: Die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte läuft super würde ich mir immer wieder kaufen.
4.Verarbeitungsqualität:Die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte Ist sehr gut Verarbeitet.
5.Funktion/en: Einbauen und die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte Läuft auch gut als Externe Platte zu nutzen.
6.Benutzerfreundlichkeit: Sehr gut die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte kann Jedes Kind einbauen.
7.Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Preis von der Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte ist echt klasse finde ich.
8.Weiterempfehlung: Ja auf jeden fall die Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte ist echt super schnell leise was will man mehr.
Ich werde mir dann 2 Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte einsetzen wenn ich ein Neuen PC Habe.
Gruß und Euch viel Spaß mit der Seagate IronWolf NAS 8 TB, Festplatte
Lieferung innerhalb von 2 Arbeitstagen.

Die HDD´s waren gut verpackt und nochmals einzeln in einem extra Transportkarton mit Kunststoffpolsterung verpackt. Zusätzlich war noch Packpapier gegen Verrutschen der Kartons reingetan worden.

Da hätte etwas mehr von dem Papier komplett einen Lagerungswechsel verhindert, aber so hat es auch ausreichend die Bewegungen verhindert.

Alle 4 Platten funktionieren und haben keine Fehler von sich gegeben.

Ich hoffe beim Einsatz im NAS werden Sie gute Dienste verrichten.

Ich habe bereit 2 größere HDD (16 TB) als Datengrab und Backup von der Serie am Laufen..die funktionieren tadellos.
Zügig im Zugriff. Beim Hersteller kann ich nicht meckern. 2 Platten im NAS sind natürlich nicht geräuschlos. Der Zugriff auf Daten hat einen kernigenKlang. Dasa ist bei Serverplatten auch nicht besonders überraschend. Schnelle Zugriffszeit und große Datenkapazität!
Die Platte wird bei mir in einer Synology DS218+ eingesetzt und ersetzt dort eine WD 4TB.
Einbau war unproblematisch und wurde sofort von der Synology erkannt und eingebunden.
Wird als Datengrab für Video und derzeit nicht aktiv gespielte Spiele genutzt. Besonders leise ist sie nicht, das kann aber keine HDD mit 7200RPM von sich behaupten. Da ich aber so gut wie nie darauf zugreifen muss, schläft diese HDD (eigestellt durch das Windows Power Management) bereits nach einer Minute ein und stört mich nicht weiter.
Zur Langlebigkeit kann ich nur sagen, dass ich bereits einige Festplatten von Seagate in der IronWolf-Version hatte und bis Dato noch keine wegen Defekten aussortiert wurde, sondern nur aus Platzmangel, bzw. zu kleinem Speicher.
Volle Kaufempfehlung als langlebiges Datengrab.
4 dieser HDDs für ein NAS bestellt, alle wurden ordentlich verpackt (danke Alternate) geliefert, alle wurden ohne Probleme von dem NAS mit 7,28TB erkannt, laufen bisher ohne Probleme und haben alle Paritätschecks etc. des NAS ohne Auffälligkeiten bestanden.
Langzeiterfahrungen gibt es natürlich noch keine meinerseits. Geschwindigkeit ist irrelevant da sowieso durch das die 1Gb Anbindung des NAS limitiert (die 112MB/s schaffen die Platten konstant ohne Probleme)
Die Platten sind deutlich lauter als z.B. meine alten WD RED 3TB aber für mich nicht zu laut (NAS steht nicht im Schlafzimmer :) )
leise, schnell und zuverlässig - nutze schon seit einem Jahr 2 Exemplare als Arbeitsplatten für Videoschnitt und nun auch 2 für Archivierung (statt dem bisherigen Sammelsurium von 500 GB und 2 TB Platten).
Die Seagate IRONWOLF 8TB ST8000VN004 7200 SA3 ist die erste von zwei Festplatten in meinem neuen NAS einem Synology DS220j.


Alternate verpackt die Festplatten sehr ordentlich!!! - Was mir sehr wichtig ist!


Der Einbau war wie bei Festplatten üblich problemlos und wurde durch das NAS sofort erkannt. Die Festplatte läuft jetzt seit fast einem Monat sehr leise und ohne Probleme. Etwas später habe ich mir als zweite Platte auch eine Seagate allerdings einen EXOS 8TB ergänzt, diese was als recht gutes Angebot hier im Outlet.


Ich setze bewusst verschiedene Typen / Chargen von Festplatten ein, zwar verliere ich dadurch ggf. etwas Performance, aber ich hoffe so, dass wenn es Herstellungsmängel gab, nicht gleich beide davon betroffen sind und so nicht kurz hintereinander ausfallen. Ich setze bei Festplatten also auf Diversität! :-)


Das Preis-Leistungs-Verhältnis war (auch wenn ich noch ein paar Euro mehr bezahlt hab) ordentlich.
Ich würde diese Platte wieder kaufen!
Die Festplatten verrichten ihren Dienst in einem Synology DS214+ leise und zuverlässig.
Da sie erst wenige Wochen im Einsatz sind, kann ich über die Qualität natürlich noch keine Aussagen machen. Aber in einem 2-Bay-NAS sind sie von der Geräuschentwicklung durchaus Wohnzimmertauglich.
Groß, gut - Seagate eben.
Eine Bewertung würde erst in 2 Jahren Sinn machen.
Neben der neuen 8TB sind noch 2 alte 4TB's der selben Seagate Reihe verbaut. Bisher nie Probleme gehabt, daher wieder Seagate Iron.
Man hört die Platten natürlich, es sind keine SSD. Wer ein leises System möchte, sollte hier nicht das Betriebssystem installieren.;)
Mit den Platten habe ich eine Synology Diskstation 218+ ausgestattet.
Gleiche Festplatten verrichten schon seit geraumer Zeit in einer 1019+ ihren Dienst.
Es gibt sicherlich leisere Festplatten. Aber die Zugriffsgeschwindigkeiten und die Zuverlässigkeit überzeugen mich.
Schnelle Lieferung. Endlich genug Platz im NAS für die nächsten Jahre.
Macht genau was sie soll.
Langzeiterfahrung reiche ich nach.
22/22  Bewertungen mit 5 Sternen < Zurück zum Produkt


Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten und Nachnahmegebühr