ALTERNATE verwendet Cookies für ein noch bequemeres Onlineshopping-Erlebnis. Durch das Verwenden unserer Seite akzeptieren Sie die Cookie-Nutzung. X

Grafikkarten entdecken im ALTERNATE Online Shop

Grafikkarten steuern in jedem Computer die Grafikausgabe und sorgen für flüssige Bilder auf dem Monitor. Sobald ein Programm gestartet wird berechnet ein Prozessor die Daten und leitet die Informationen an die Grafikkarte weiter. Die Grafikkarte wiederum wandelt die übertragenen Daten so um, dass jeder Monitor die Informationen als Bild komplett wiedergeben kann. Aktuell ist die Integration von Grafikkarten soweit vorangeschritten, dass auch Hauptprozessoren die Grafikkartenfunktion übernehmen können via Integrated Graphics Processor (IGP).

 

Die Hauptbestandteile aktueller Grafikkarten sind neben dem Grafikprozessor (GPU), der Grafikspeicher (Video-RAM) und der Grafikchip (RAMDAC). Grafikkarten unterscheiden Sie grundsätzlich durch die verschiedenen Schnittstellen an das Mainboard und der Ausstattungsvariante. Die bekanntesten Grafikkarten-Schnittstellen sind: AGP (Accelerated Graphics Port), PCI (Peripheral Component Interconnect) und PCI Express (PCIe). Wichtig ist hierbei, dass die Grafikkarten-Schnittstellen untereinander nicht kompatibel sind. Daher sollten Sie vor dem Kauf einer Grafikkarte einen Blick in das innere Ihres Computers riskieren, um am Ende nicht die falsche Grafikkarte zu kaufen.

 

Wissenswertes zu den verschiedenen Grafikkarten-Schnittstellen:

 

AGP (Accelerated Graphics Port) Grafikkarten-Schnittstelle

Die AGP-Schnittstelle gilt als Auslaufmodell, da nach der neuesten Version AGP 8x keine Entwicklung mehr möglich ist und sich damit keine höheren Geschwindigkeiten erzielen lassen. Dazu kommt, dass die AGP-Schnittstelle als Speziallösung für Grafikkarten konzipiert wurde, aber immer mehr Komponenten höhere Anforderungen bezüglich der Datenübertragungsrate haben und somit nicht mehr kompatibel sind. 

 

PCI (Peripheral Component Interconnect) Grafikkarten-Schnittstelle

Die PCI-Schnittstelle für Grafikkarten wurde schon im Jahre 1991 als Standard definiert. Nach einiger Zeit war die Schnittstelle aber nicht mehr schnell genug für die damals aufkommenden Grafikkarten mit 3D-Beschleunigung und so wurde 1997 zusätzlich die AGP-Schnittstelle als Standard geschaffen. Im Gegensatz zur AGP-Schnittstelle hat sich die PCI-Schnittstelle für Grafikkarten bist heute als Standard durchgesetzt und stetig weiterentwickelt.

 

PCIe oder PCI-E (Peripheral Component Interconnect Express) Grafikkarten-Schnittstelle

PCI-Express (PCIe / PCI-E) ist die Weiterentwicklung der PCI-Schnittstelle und der AGP-Schnittstelle für Grafikkarten. Mit der Schnittstelle PCIe x16 ist eine Bandbreite von 15.754 MB/s in jede Richtung möglich. Dies entspricht dann theoretisch 31.508 MB/s und bietet damit fast schon die sechzigfache Bandbreite im Vergleich zur PCI-Schnittstelle 3.0 mit lediglich 533 MB/s. Des Weiteren können via PCI-E-Schnittstelle auch mehrere Grafikkarten parallel betrieben werden. Die AGP-Schnittstelle mit 8x bietet im Gegensatz dazu lediglich 2,1 GB/s und lässt die Datenübermittlung nur in eine Richtung zu.

 

Grafikkarten für jeden Anwendungsbereich im ALTERNATE Sortiment

Eine Grafikkarte mit passivem Kühlkörper, mit Kühlkörper und Lüfter oder sogar mit Wasserkühlung finden Sie bequem online im ALTERNATE Online Shop. Über die vielen verschiedenen externen Signalausgänge sind Sie in der Lage die meisten Monitore, Beamer oder Fernseher mit Ihrer Grafikkarte zu verbinden. Zudem können bestimmte Grafikkarten mehrere Monitore, Beamer oder Fernseher über den Signalausgang einer Grafikarte betreiben.

 

Im ALTERNATE Online Shop können Sie für jeden Anwendungsbereich die passende Grafikkarte kaufen.

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten, Nachnahmegebühr und je Zahlungsart anfallender Transaktionsgebühren.
4 
Unser alter Preis

 

Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de