ALTERNATE XXL-Sale

Grills

Highlights
Topaktuell
Zuletzt angesehen
Topseller
Grill

Gas, Elektro, Holzkohle, Pellets: Was ist der richtige Grill für mich?

Während der eine Grill mit Gas oder Strom betrieben wird, werden im anderen Holzkohlen und Pellets verbrannt. Grills unterscheiden sich gerade in Sachen Brennstoff deutlich – doch welcher ist der beste der Brennstoff und welcher passt am besten zu mir? Für viele führt kein Weg am Holzkohlegrill, speziell dem Kugelgrill, vorbei. Der mit Holzkohle befeuerte Grill hält sich seit Jahrzehnten wacker an der Spitze der Grills und bietet ein optimales und flexibles Grillerlebnis. Ebenso beliebt ist der Gasgrill, der sich vor allem durch seine schmutz- und raucharme Zubereitung auszeichnet. Wer großen Wert auf konstante und hohe Temperaturen legt, ist mit einem Gasgrill bestens beraten. Noch moderner sind nur Pelletgrills. Auch sie erreichen hohe Temperaturen und dosieren den Brennstoff automatisch. Der Elektrogrill ist sehr leicht und flexibel und kann sowohl draußen als auch drinnen genutzt werden. Alles was für seine Nutzung notwendig ist, ist eine Steckdose und gegebenenfalls etwas Wasser. So eignen sich Kohle- und Elektrogrill ideal für jeden Hobby-Grillmeister, aber auch Profis setzen regelmäßig auf den Holzkohlegrill. Gas- und Pelletgrills hingegen sind oftmals etwas kostspieliger, bieten dafür allerdings auch eine große Vielfalt an Funktionen, was gerade erfahrenen Grillmeistern entgegenkommt. Grundsätzlich gilt: Jede Grillart bietet Vor- und Nachteile, hier kommt es auf Ihre persönliche Präferenz und Erfahrung mit Grills an.

Grillen, Räuchern oder Smoken: Wo liegt der Unterschied?

Oft wird der Grill für mehr als nur für das bloße Grillen genutzt. Grillen an sich bedeutet nämlich ausschließlich, dass das Grillgut direkt auf die Wärmequelle gelegt wird. Dadurch wird es in kürzester Zeit gegart und ist bereits wenige Minuten nach dem Auflegen in der Regel schon servierbereit. Beim Smoken hingegen werden die Lebensmittel bei niedriger Hitze gegart, was dafür sorgt, dass gerade Fleisch deutlich saftiger und weicher ist und ein leckeres Aroma annimmt. Oft wird das Räuchern mit dem Smoken verwechselt, dabei handelt es sich hierbei um eine andere Grillmethode. Beim Räuchern liegt der Fokus nämlich auf dem Konservieren von Fleisch und Fisch, nicht der Zubereitung. Unterschieden wird hier zwischen dem Kalträuchern (sehr zeitaufwändig) und dem Heißräuchern (sehr zeitsparend).

Indirektes und direktes Grillen leicht erklärt

Beim direkten Grillen kommt es auf eine hohe Temperatur an, entsprechend ist eine zehn- bis zwanzigminütige Aufheizphase der Glut unbedingt notwendig. Die extreme Hitze eignet sich speziell für Gerichte mit einer kurzen Garzeit – so lassen sich auf diesem Weg beispielsweise Steak oder Fischfilets ideal zubereiten. Durch die enorme Hitze des Grills verschließen sich die Poren des Fleisches sofort, Aromen und Fleischsäfte werden somit im Fleisch gespeichert. Beim indirekten Grillen ist das Grillgut – wie der Name bereits impliziert – nicht vollständig der Hitze des Grills ausgesetzt. Um jederzeit den Überblick über die Temperaturen auf dem Grill zu behalten, sollten Sie im Idealfall ein Grillthermometer nutzen. Besonders geeignet für das indirekte Grillen sind Grills mit einer großen Grillfläche, da hier das Grillgut problemlos abseits der Flammen platziert werden kann. Das indirekte Grillen dauert länger, garantiert allerdings auch eine schonende Garung. Unser Tipp: Mit Räucherholz und ähnlichem Grillzubehör können Sie Ihrem Grillgut ein leckeres Aroma verleihen.

Worauf gilt es beim Grill Kauf zu achten?

Vom Holzkohlegrill über den Smoker bis hin zu Gasgrill und Pelettgrill: Die Auswahl an Grills scheint unendlich. Um zunächst die richtige Grillart zu wählen, sollte man sich die Frage stellen, worauf man bei einem Grill am meisten Wert legt. Wer zum Beispiel Grillgut aromatisch und in Ruhe zubereiten will, nutzt im Idealfall einen Smoker. Wer hingegen saftige Steaks grillen möchte, sollte am besten auf einen Gas- oder Holzkohlegrill setzen. Aber nicht nur die Betriebsart spielt eine große Rolle bei der Wahl des Grills. Auch die Mobilität kann entscheidend für den Kauf sein. So sind Einbaugrills an einen Ort gebunden, Tischgrills und Grills mit Unterwagen hingegen können frei bewegt werden. Materialtechnisch lohnt es sich auf Modelle mit Gusseisen und Edelstahl zu setzen, da diese in der Regel äußerst robust und langlebig sind. Achten Sie parallel darauf, dass der Grill (samt Grillrost) groß genug für Ihre Anforderungen ist, den verfügbaren Platz auf Balkon, Terrasse oder im Garten jedoch nicht überschreitet.

Grills und Zubehör bei ALTERNATE kaufen : Online oder direkt vor Ort

Nichts geht über unvergessliche, sommerliche Barbecue-Grillabende. Mit dem passenden Grill können Sie spielend leicht leckerste Gerichte zubereiten. Egal, ob mit Kohle, Gas oder Strom: Der Grillspaß ist immer hoch! Den perfekt zu Ihnen und Ihren Anforderungen passenden Grill finden Sie bestimmt bei ALTERNATE. Denn in unserem Online-Shop gibt es Hunderte von Modellen bekannter Marken zu entdecken. Einfach den gewünschten Grill mit wenigen Klicks bestellen und bequem nach Hause liefern lassen. Alternativ können Sie auch direkt vor Ort vorbeischauen und den Grill-Store von ALTERNATE besuchen. Auf mehr als 450 m² Ausstellungsfläche befinden sich Grills sowie Zubehörprodukte unterschiedlicher Art und können aus nächster Nähe begutachtet werden. Sie haben noch offene Fragen? Kein Problem, unser Fachpersonal steht Ihnen stets zur Verfügung und berät Sie gerne bei der Suche nach den passenden Produkten!