ALTERNATE verwendet Cookies für ein noch bequemeres Onlineshopping-Erlebnis. Durch das Verwenden unserer Seite akzeptieren Sie die Cookie-Nutzung. X

Mehr Geschwindigkeit durch eine neue SSD

Durch die immer größer werdende Leistung von Prozessoren, Grafikkarten und Arbeitsspeicher reicht die normale HDD oft nicht mehr aus und bremst somit den Computer. Aus diesem Grund wurde die Solid-State-Drive (SSD) erfunden.

SSD versus HDD?

Im Gegensatz zu einer HDD hat eine SSD keine beweglichen Teile mehr. Außerdem arbeitet sie nicht magnetisch, sondern mit einem Flash-Speicher. Flash-Speicher arbeiten komplett geräuschlos, haben einen sehr geringen Energieverbrauch und sehr hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Außerdem sind SSDs nicht anfällig bei Erschütterungen. Bei einer HDD werden die Daten, die gespeichert werden sollen, an einer beliebigen Stelle auf der Festplatte gespeichert. Bei einer SSD ist das nicht mehr möglich. Sie speichert alle Daten immer in einer bestimmten Reihenfolge. Ein großer Unterschied zur HDD ist auch, dass sie - im Gegensatz zur HDD - nicht unbegrenzt oft beschrieben werden kann. Jedoch ist die Zahl der Zyklen so hoch, dass diese für Privatanwender in der Regel vollkommen ausreichen.

SSD – Na klar! Aber welche denn nur?

Es gibt die schnellen Speichermedien in vielen verschiedenen Varianten und Größen. Für den älteren Anschluss IDE gibt es vereinzelt ein paar SSDs. Die wohl noch am meisten verbreitete Version ist die mit SATA Anschluss. So gut wie jeder Computer besitzt heutzutage einen solchen SATA Anschluss. Hierbei gibt es die schnellen Speichermedien im 1,8 und 2,5 Zoll-Format. Bei diesen SSDs ist es entscheidend, welchen SATA-Anschluss man am Computer hat. Bei einem SATA 2-Anschluss kann man nicht die volle Leistung einer SSD verwenden. Dazu benötigt man mindestens einen SATA 3-Anschluss. Sollte man einen solchen Anschluss nicht besitzen, kann man seinen Computer über eine Zusatzkarte, einen sogenannten „Controller“, erweitern. Egal ob IDE oder SATA - im ALTERNATE Online Shop können Sie bequem eine SSD kaufen.

Thunderbolt, mSATA und M.2 - Noch mehr SSDs für den ultimativen Geschwindigkeitsrausch!

Neben den herkömmlichen Anschlüssen gibt es auch noch die mSATA SSDs. Diese sind nicht in einem Gehäuse, sondern als kleine Steckkarten, die auf dem Mainboard in einen Mini-PCI-Express-Anschluss gesteckt werden, vorzufinden. Sie haben den Vorteil, dass man mit ihnen sehr kleine Geräte bestücken kann und nicht zu viel Platz für eine große SSD benötigt. Der mSATA Anschluss wurde mittlerweile durch die etwas kleinere M.2-Schnittstelle ersetzt. M.2-Karten sind vor allem aufgrund der extrem hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sehr beliebt und werden sehr gerne in Workstations und Gaming-PCs verbaut. Weiterhin gibt es SSDs mit einem USB- oder Thunderbolt-Anschluss. Bei ihnen handelt es sich um externe SSDs, die an den Computer angeschlossen werden. Hier ist der Vorteil, dass man eine sehr schnelle Festplatte hat und diese an mehreren Geräten verwenden kann. Natürlich muss, um die volle Geschwindigkeit dieser SSDs nutzen zu können, der Computer über den entsprechenden Anschluss verfügen.

SATAe – Die Alternative zu M.2

Die neuste Entwicklung ist der neue Anschluss SATAe (SATA Express). Dieser Anschluss ist eine Verbindung aus dem SATA Anschluss und der PCIe Schnittstelle. Durch die Anbindung an der PCIe Schnittstelle können mit einer SSD wesentlich höhere Lese- und Schreibraten erreicht werden. SATA Express vereint die bewährten Übertragungstechniken PCIe und SATA 6G und liefert dadurch sehr hohe Geschwindigkeiten für Spiel- und Systemstarts sowie das Übertragen von Daten aller Art. Neben zahlreichen SSDs finden Sie im ALTERNATE Online Shop noch eine große Menge an Zubehör für SSDs.

Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer oder Versicherungssteuer, ggf. zzgl. Versandkosten, Nachnahmegebühr und je Zahlungsart anfallender Transaktionsgebühren.
4 
Unser alter Preis

 

€ 18,29*
Zuletzt angesehen (0)
https://click.alternate.de